AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Audi A5 3.0 TDI - im Test

Silver Surfer

Silberne Autos gibt es wie Sand am Meer, aber nirgendwo wirkt die Farbe authentischer als auf einem Audi...

Johannes.Gauglica@motorline.cc

Hier sehen Sie Bilder des Audi A5 3.0 TDI!

Sie sind überall, die silbernen Autos. In den letzten Wochen hat die motorline.cc-Redaktion einige Exemplare auf das geschätzte Publikum losgelassen, zum Beispiel den MX-5, den Land Rover Defender (zu sehen auf motorline.tv, und demnächst auch in diesem Theater!) oder eben jetzt – ja, jetzt! – den Audi A5. Sie tragen annähernd dasselbe Farbenkleid, aber im Charakter könnten sie unterschiedlicher nicht sein.

Einer ein quirliger Spaßmacher, der zweite ein knorriger Bergfex, und jetzt also Mr. Sophistication: Ein klassisches Coupé für alle, denen der A4 ein paar Türen zuviel hat und die trotzdem nicht in einem Sportler à la TT gesehen werden wollen. Wo der TT seine Muskeln spielen lässt, strotzt das Design des A5 nur so vor Understatement; die Linien sind elegant geduckt, mit ein bisschen Hüftgold (die fleischige C-Säule trägt ein bissl auf), aber sonst sehnig-schlank gehalten.

Dazu das markentypisch selbstbewusste Gschau mit dem „ich-fresse-euch-alle"-Kühlergrill und als besonderem Clou den Bi-Xenon-Lichtern nach der Methode Batman. Damit hat der A5 den Look der neuen A4-Generation bereits vorweggenommen. Etliche PassantInnen nutzten die Gelegenheit, den A5 mit Kamera-Handys zu verewigen - oder wollten sie gar die feschen Testfahrer ablichten? (Wir glauben: Nein!)

Motorisch durften wir den brandneuen Spitzen-Diesel der Baureihe probieren: Der TDI-V6 mit 2.967 Kubikzentimetern Hubraum und 240 PS Leistung kommt in Kombination mit Allradantrieb und manueller Sechsgang-Schaltung. In dieser Variante erzählt uns das Preiszetterl von 49.260,- Euro. Aber wie bei Autos aus deutschen Landen üblich, gibt es noch eine umfangreiche Optionenliste.

Die größten Brocken in der Aufpreis-Lawine: Das Audio-Navigationssystem um 4.109,16 Euro (zu dem wir noch eine Geschichte auf Lager haben), die Leder-Sportsitze um 2.301,08 Euro und natürlich die Farbe, nämlich NICHT „Silber“, sondern quarzgrau-metallic und 1.030,92 Euro teuer.

Ganz genau so viel kostet die Einparkhilfe (vorne/hinten), gefolgt vom schlüssellosen Zugang (823,68 Euro) und der 3-Zonen-Klimaautomatik um 756,36 Euro. Wir überspringen ein paar weitere Posten auf der Liste, erwähnen noch den vergleichsweise günstigen Berganfahr-Assistenten „hold assist“ (um moderate 67,32 Euro) und kommen zum Gesamtpreis des Testwagens: 61.146,96 Euro. Merke: Ein Coupé ist ein Luxusgegenstand. Und jetzt steigen wir endlich ein!

Weitere Testdetails:

  • Innenraum

  • Fahren & Tanken

  • Testurteil

  • KFZ-Versicherungs-Berechnung

  • KFZ-Kasko-Info

  • Rechtsschutz-Info

    Fotos sowie Ausstattung und Preise finden Sie in der rechten Navigation!
  • Testurteil Testurteil Innenraum Innenraum

    News aus anderen Motorline-Channels:

    Audi A5 3.0 TDI - im Test

    - special features -

    Weitere Artikel:

    Rennen Modellauto gegen großen Ford

    Wenn der Puma den Puma jagt

    Ein Rennen, in dem 147 Kilowatt gegen nur 402 Watt antreffen, gab es wohl noch nie. Und dennoch ist es alles andere als unfair, denn dass der Puma ST im Maßstab 1:1 nicht nur viel schwerer ist als sein Modellauto-Kollege ist nur eine gravierende Einschränkung, die das Ergebnis offen lässt.

    Die knallige Alternative

    Videotest: Isuzu D-Max V-Cross

    Dass Magna kräftig nachgeholfen und viel Feinarbeit geleistet hat, merkt man beim neuen Isuzu D-Max schon auf den ersten Metern. Vor allem beim auffälligen Topmodell V-Cross.

    Blue Gasoline mit 20 Prozent weniger CO2-Ausstoß.

    Bosch bringt saubere Benzinsorte

    Bosch hat in Kooperation mit VW und Shell einen Kraftstoff für Ottomotoren entwickelt, der ohne Anpassungen bei jedem Benzinmotor verwendet werden kann und gewaltiges Einsparpotenzial bietet.

    Abfrage für Bestandsfahrzeuge

    Neues Tool zum Check der E10-Verträglichkeit

    Manche Autofahrer sind sich unsicher, ob ihr Fahrzeug E10 überhaupt "vertragen" würde. Genau das lässt sich nun online herausfinden.

    Außen kompakt, innen groß!

    Videotest: Hyundai Bayon

    Hyundai schließt mit dem Bayon die Lücke zwischen i20 und Kona, der kompakte Crossover gefällt mit spritzigen Motoren, großzügiger Ausstattung und überraschend viel Platz im Innenraum.

    250 Prozent längere Lebensdauer

    Fortschritt bei Runderneuerung

    Hankook baut sein Angebot an runderneuerten Reifen unter der Marke Alphatread deutlich aus. Das bestehende Angebot wird dann um neue Profile und Dimensionen für den Regionalverkehr und den Baustelleneinsatz ergänzt.