AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Innenraum

Als Käufer des Honda Accord hat man die Wahl zwischen sportiver und gediegen-luxuriöser Abstimmung. Die Rede ist allerdings nicht vom Fahrwerk, sondern vielmehr vom Interieur.

Alu-Applikationen in Verbindung mit schwarzer Innenausstattung ist ebenso zu haben wie cremefarbene Ledersitze in Verbindung mit Edelholz(-imitat). Im Falle unseres Testwagens in der noblen Farbe "Dark Mocha Pearl" - ein sehr dunkler Braunton - war die Harmonie hervorragend.

Ebenso tadellos ist der Komfort im Accord, die Sitze zählen zur Spitzenklasse, wenngleich der Seitenhalt auf glattem Leder nicht ganz so gut ist wie auf konventionellen Stoffsitzen.

Die Bedienung ist beinahe ohne Fehl und Tadel, die Sprachsteuerung könnte aber etwas exakter sein, der Accord ist aber nicht das einzige Auto, das diesbezüglich noch Raum für Verbesserung hat.

Apropos Raum, das Platzangebot im Accord entspricht dem Klassenschnitt, im Fond wird es aber hinter größer gewachsenen Fahrern mitunter durchaus eng, die Winterschuhe von im Kindersitz sitzenden Kleinkindern können dann schon mal zu groß sein. Anders ausgedrückt: Die Kniefreiheit ist nicht sehr üppig.

Der Kofferraum fasst 459 Liter, ebenfalls Mittelmaß. Dafür lassen sich bei Bedarf die Rücksitzlehnen umklappen, der Stauraum kann so erweitert werden.

Allzu schwer sollte man den Japaner aber ohnedies nicht beladen, die maximale Zuladung von 423 Kilogramm ist schnell erreicht, man liegt hier z.b. rund 100 Kilogramm unter der Maximalzuladung eines 3er BMW.

Ohne Fehl und Tadel ist aber nicht nur die Verarbeitung, auch sicherheitstechnisch gibt sich der Accord keine Blöße. So sind Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Kopfairbags selbstverständlich, ebenso wie Dreipunkt-Gurte und Kopfstützen auf allen fünf Sitzplätzen. Als Draufgabe gibt's zudem das Kindersitz-Befestigungs-System ISOFIX.

News aus anderen Motorline-Channels:

Honda Accord 2.2 i-CTDi Executive - im Test

- special features -

Weitere Artikel:

Alle Infos zum caravan Salon Austria

Alle Gesichter des Campings

Von 20. bis 24. Oktober findet in Wels der caravan Salon Austria statt. Was alles zu erwarten ist.

Lange Lieferzeiten machen Gebrauchte begehrt

Gebrauchtfahrzeuge teuer wie nie

Im aktuellen Auto-Barometer von mobile.de zeigt sich, dass Gebrauchtfahrzeuge derzeit teuer sind wie nie zuvor.

Ford Sync 4, ein frischer ST und vieles mehr

Ford Focus Facelift (2022) vorgestellt

Ford gönnt dem Focus ein umfangreiches Lifting. Mit dabei sind nicht nur neue Looks für Focus, Focus Active, Focus ST Line und Focus ST, sondern vor allem auch neue Getriebeoptionen, das neue Ford Sync 4 Infotainment-System mit dem größten Screen im Segment und mehr.

So geht es mit viel Grip durch den Herbst

Nebel, Nässe, rutschige Wege

Der Herbst ist eine der gefährlichsten Zeiten für alle Verkehrsteilnehmer, denn die Sonne steht tiefer, nasses Laub erhöht die Rutschgefahr, und der Wildwechsel nimmt zu.

Deutsche Kunden der Performance-Marke können ihr Fahrzeug künftig direkt in einer neuen Auslieferungshalle entgegennehmen. Der luxuriöse Anspruch der Marke bekommt 700 Quadratmeter, um sich zu entfalten

Erneut gilt: "Danke Corona!"

Genfer Autosalon 2022 abgesagt

Wie die Organisatoren der Geneva International Motor Show (GIMS) gestern mitteilten, sehen sie sich aufgrund der branchenweiten Probleme im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gezwungen, die Veranstaltung erneut zu verschieben; auf 2023.