AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Jaguar XF 3,0D Luxury Austria Edition - im Test

Innenraum

Vorne sitzt man im XF sehr bequem, mit viel Platz nach allen Richtungen. Hinten geht die Beinfreiheit angesichts eines Radstandes von 2,9 Metern zwar in Ordnung, die Fond-Kopffreiheit ist aber aufgrund der elegant fallenden Dachlinie knapp geschnitten.

Der Sitzkomfort kann sich uneingeschränkt sehen lassen: Das Gestühl ist groß und bequem – also weder patzweich noch unangenehm hart und in jedem Fall langstreckentauglich.

Der Laderaum ist mit einem Volumen von 540 Litern groß geraten (bestellt man ein Notrad anstelle des „Tirefit“-Kompressors, verringert es sich auf 500 Liter), die Fondlehnen lassen sich im Verhältnis von 2:1 umlegen. Dabei entsteht zwar keine glatte Fläche, die Durchladeöffnung ist aber – im Gegensatz zum schmalen Kofferraumdeckel – brauchbar groß und der Laderaum beträgt dann 923 Liter.

Elegant: die Lüftungsdüsen, die sich nur bei lufttechnischer Notwendigkeit öffnen. Und das Handschuhfach, das auf Druck auf eine Softtouch-Taste aufgeht. Was bei unserem Testwagen allerdings nicht hundertprozentig zuverlässig vonstatten ging.

Dafür gerieten sämtliche Armaturen übersichtlich, die Ablagen sind zahlreich und zum überwiegenden Teil geräumig und dementsprechend brauchbar. Edel: Der nach jedem Start lautlos ausfahrende verchromte Fahrstufen-Drehregler.


Alles zum Thema Fahren & Tanken finden Sie im folgenden Kapitel



Weitere Testdetails:

Einleitung

Fahren & Tanken

Testurteil

Kfz-Versicherung berechnen und online abschließen

Kaskoversicherung - informieren und berechnen

Kfz-Rechtsschutzversicherung - informieren und berechnen



Ausstattung, Technik & Preise

News aus anderen Motorline-Channels:

Jaguar XF 3,0D Luxury Austria Edition - im Test

Weitere Artikel:

Neue kompakte Sondermodelle von Mercedes-AMG

Mercedes-AMG A 45 und CLA 45 "Edition 55" vorgestellt

Mercedes-AMG erweitert das Angebot der "Edition 55"-Sondermodelle anlässlich des Jubiläums "55 Jahre AMG" nun auch auf die kompakten Performance-Fahrzeuge A 45 4Matic und A 45 S 4Matic Kompaktlimousine sowie CLA 45 4Matic und CLA 45 S 4Matic als Coupe und Shooting Brake

Welche Sternzeichen sind die besten Autofahrer?

Vorsicht bei Zwillingen am Steuer ...

Wie viel Einfluss haben die Sternzeichen auf die Fahrkünste? Immerhin sind laut einer Umfrage rund 61 Prozent der Deutschen zwischen 18 bis 24 Jahren davon überzeugt, dass die Sterne unser Leben verändern. Die Verti Versicherung AG hat mehr als 850.000 Daten aus dem Jahr 2021 analysiert, um dieser (nicht ganz ernst gemeinten) Frage nachzugehen.

Die Quadratur des Kleinen

Seat Arona Xperience im Test

Wenn der Seat Arona Xperience ein Kerl wäre, dann ein eher kleingewachsener Kraftsportler. Mit Bart, Holzfällerhemd, Lederhose. Und Laptop natürlich, im Innenstadtcafé.

Speziell für den europäischen Markt spendiert uns Toyota eine besonders leichte und puristische Version der Toyota Supra. Immer noch mit dem selben, großartigen Reihensechszylinder-Motor ausstaffiert, nun aber mit einer manuellen Sechsgangschaltung und diversen anderen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion, verspricht sie für Puristen eine echte Offenbarung zu sein.

Vorschau: Ride The Hills – Sportwagen und Motorradtreffen

Premiere im Herzen der Buckligen Welt am 11.6.2022

Nach mittlerweile über zwei Jahren des fast durchgehenden Verzichts kündigt sich für den Sommer 2022 wieder eine Saison der Auto- und Motorrad-Veranstaltungen an. So auch in der buckligen Welt im NIederösterreichischen Kirchschlag, wo am 11. Juni das Event "Ride the Hills" ausgerichtet wird.