Autowelt

Inhalt

ERWISCHT: Hyundai i30 Fastback N

Schnelles Heck

Mit der bis zu 275 PS starken Fließheck-Limousine i30 Fastback N baut Hyundai sein Programm an kompakt-leistbaren Sportlern weiter aus.

mid/wal

Hyundai bringt mit dem i30 Fastback N ein weiteres Hochleistungsfahrzeug auf den Markt. Der bis zu 275 PS starke i30 Fastback N soll die Marke weiter mit Emotionen aufladen, so wie es bereits der i30 N als Hot Hatch getan hat.

Seit Markteinführung im November 2017 habe man mehr als 4.000 Käufer allein in Deutschland überzeugen können. Der i30 Fastback N spreche durch seine Kombination von elegant-sportlichem Design und dem Fahrspaß und der Sportlichkeit der N-Serie weitere Kunden an.

Derzeit laufen die Prototypentests und die Dauererprobung. Dazu gehören umfangreiche Abstimmungsfahrten auf verschiedenen Straßenoberflächen in ganz Europa. Besonders intensiv sind die Testfahrten auf den 73 Kurven der legendären Nordschleife. Hier verfügt Hyundai über ein eigenes Testzentrum.

Neben seiner technischen Heimat im Entwicklungszentrum von Hyundai im koreanischen Namyang ist die Nürburgring-Nordschleife das zweite Zuhause aller N Hochleistungsfahrzeuge der Marke. Der Buchstabe N bezieht sich auf beide Standorte: Namyang und Nordschleife. Hyundai will den i30 Fastback N noch in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf internationaler Bühne enthüllen.

Drucken

Ähnliche Themen:

04.06.2018
Getarnte Fahrfreude

Der neue BMW Z4 ist fast fertig. Bis Ende des Jahres rast der Roadster aber noch als Erlkönig über das Testgelände im südfranzösischen Miramas.

26.04.2018
Aufgehübscht

Hyundai i20 und i20 Active kommen ab Juni 2018 mit überarbeitetem Design zu den Händlern. Wir haben uns die Koreaner vorab angesehen.

28.09.2017
GTI-Alternative

Wer einen bezahlbaren Kompaktwagen mit viel Leistung fahren möchte, der hat ab Ende 2017 ein Modell mehr zur Auswahl: den Hyundai i30 N.

Ghibli & GT Maserati: Jubiläen bei den Classic Days

Im Park von Schloss Dyck stehen die Classic Days bevor. Maserati feiert dort gleich zwei Jubiläen: 50 Jahre Ghibli Spyder und 20 Jahre 3200 GT.

Formel 1: News Wurz "zerstörte" Toto Wolffs Rennkarriere

Toto Wolff ist erfolgreicher Teamchef, doch in seiner Rennfahrerkarriere nahm ihm Alex Wurz die Illusion, es eines Tages an die Spitze zu schaffen.

Flirt mit Folgen BMW C evolution - Elektro-Scooter im Test

Der rein elektrische Scooter BMW C evolution ist außergewöhnlich und mit 14.000 Euro noch nicht einmal so teuer, wie es zunächst klingt.

ORM: Wechselland-Rallye 50 Teams haben ihre Nennung abgegeben

44 heimischen Fahrer stehen sechs aus dem Ausland gegenüber; 18 steirische Starter; Niederösterreich stellt 15, Oberösterreich fünf.