Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ERWISCHT: Hyundai i30 Fastback N

Schnelles Heck

Mit der bis zu 275 PS starken Fließheck-Limousine i30 Fastback N baut Hyundai sein Programm an kompakt-leistbaren Sportlern weiter aus.

mid/wal

Hyundai bringt mit dem i30 Fastback N ein weiteres Hochleistungsfahrzeug auf den Markt. Der bis zu 275 PS starke i30 Fastback N soll die Marke weiter mit Emotionen aufladen, so wie es bereits der i30 N als Hot Hatch getan hat.

Seit Markteinführung im November 2017 habe man mehr als 4.000 Käufer allein in Deutschland überzeugen können. Der i30 Fastback N spreche durch seine Kombination von elegant-sportlichem Design und dem Fahrspaß und der Sportlichkeit der N-Serie weitere Kunden an.

Derzeit laufen die Prototypentests und die Dauererprobung. Dazu gehören umfangreiche Abstimmungsfahrten auf verschiedenen Straßenoberflächen in ganz Europa. Besonders intensiv sind die Testfahrten auf den 73 Kurven der legendären Nordschleife. Hier verfügt Hyundai über ein eigenes Testzentrum.

Neben seiner technischen Heimat im Entwicklungszentrum von Hyundai im koreanischen Namyang ist die Nürburgring-Nordschleife das zweite Zuhause aller N Hochleistungsfahrzeuge der Marke. Der Buchstabe N bezieht sich auf beide Standorte: Namyang und Nordschleife. Hyundai will den i30 Fastback N noch in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf internationaler Bühne enthüllen.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

1990 erblickte der erste Renault Clio das Licht der Autowelt. Heute, 30 Jahre und rund 15 Millionen Exemplare später, wird es Zeit für einen Blick zurück.

In Barcelona starten die ersten Testfahrten zur F1-Saison 2020, zudem präsentierten Alfa Romeo und Haas erstmals ihre neuen Boliden, auch Renault war mit dem R.S.20 am Start.

Denny Hamlin gewinnt den Nascar-Klassiker im Fotofinish vor Ryan Blaney, Ryan Newman zeitgleich nach einem Überschlag im Krankenhaus.

Schwarz, stark, schnell: So fährt sich der Porsche Macan GTS

Porsche Macan GTS – schon gefahren

Fast so stark wie der Turbo, aber knapp 20.000 Euro günstiger - das ist der neue Macan GTS.