AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Nur Kimi gewann mit V10, V8 und V6-Hybrid-Motoren
XPB

Unglaubliches Autowissen

Kimi Räikkönen ist der einzige Fahrer der F1-Geschichte, der in der V10-, V8 und Hybird-Ära ein Rennen gewinnen konnte.

Der Iceman ist nicht nur unbestritten die coolste Socke des F1-Zirkus, er ist auch eine der "längst-gedienten Socken". Wenig macht das klarer als die Tatsache, dass es bis heute keinen anderen Formel 1-Piloten gibt, der sowohl mit einem V10, einem V8 aber auch einem "aktuellen" V6-Hybrid-Motor ein Rennen in der Königsklasse gewinnen konnte.

Reality Check:
Als er 2001 an den Start ging, verwendeten die F1-Autos noch V10-Motoren, und das blieb auch bis Ende 2005 so. In dieser Zeit gewann Kimi neun Rennen. Von 2006 bis 2013 kamen dann V8-Motoren zum Einsatz, mit denen er 11 Siege einfahren konnte. Seitdem setzt die Formel 1 auf V6-Hybridmotoren. Mit diesen sollte es allerdings etwas dauern, bis er den Motoren-Hattrick voll machte: Bis 2018 nämlich. Da gewann er das Rennen in Austin, Texas.

Eine Leistung, die zeigt, wie lange er schon dabei ist und wie er während seiner gesamten Karriere konstant an der Spitze des Sports geblieben ist.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Vor allem der Benziner könnte preislich interessant werden

Omoda: Crossover-SUV Omoda 5 kommt nach Österreich

Für den Start auf dem österreichischen Markt bringtg Omoda ihr SUV-Modell 5. Den Anfang macht im ersten Halbjahr 2024 die Benziner-Variante, Hybrid und BEV folgen kurz darauf. Besonders erstaunlich: die Preise, die bei 26.000 Euro starten sollen.

Der Prozess bringt erstaunlich viel

Warum eine DPF-Reinigung sinnvoll ist

In der heutigen Zeit, in der Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle spielen, gewinnt die Reinigung des Dieselpartikelfilters (DPF) an Bedeutung.

Lexus LBX – schon gefahren

Luxuriöser Einsteiger für Aufsteiger

Ein gewöhnlicher B-Crossover passt nicht mehr zur dienstlichen Position? Dann bietet Lexus mit dem LBX künftig das Passende. Das kleinste Modell der Japaner liefert gewohntes Premium-Flair.

Gut organisiert ist halb geschraubt

Ordnung in der Werkstatt

Ein Handwerksbetrieb kann nur dann funktionieren, wenn alle Geräte nebst Zubehör geordnet und sicher verstaut sind, damit sie bei Bedarf erreichbar sind.

Afra Porsche von der Letzten Generation und Gerhard Lustig vom Volksbegehren "Kosten Runter!" diskutieren bei Wolfgang Schiefer darüber, ob Autofahren günstiger werden muss, wie man alle Menschen mobil machen kann und wer das Ganze zahlen soll.