Classic

Inhalt

Sotheby's-Auktion: BMW Z8 von Steve Jobs BMW Z8 Steve Jobs 2017

Apple-Car

Der BMW Z8 des verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs kommt unter den Hammer. Bis zu 400.000 US-Dollar werden als Endpreis erwartet.

mid/som

Wenn am 6. Dezember im Auktionshaus Sotheby's in Manhattan zum letzten Mal in diesem Jahr den Hammer fällt, wird ein außergewöhnliches Fahrzeug sehr wahrscheinlich einen neuen Besitzer haben.

Die Rede ist von einem BMW Z8 aus dem Jahr 2000 mit der Chassis-Nummer 60085, der vom 6. Oktober 2000 bis zum Jahr 2003 dem Apple Gründer Steve Jobs gehörte und dann an den bis heute eingetragenen zweiten Besitzer überschrieben wurde.

Im Rahmen von 30 automobilen Ikonen steht der 400 PS starke Münchener im Titanium-farbenen Kleid inklusive Hardtop und schwarzem Interieur zum Ersteigern bereit. Mit zum zwischen 300.000 und 400.000 US-Dollar geschätzten Z8-Jobs-Paket gehört eine Kopie der kalifornischen Zulassung mit Namen und persönlicher Anschrift des Apple-Masterminds. Spannend ist die Tatsache, dass dem BMW das Original-Telefon aus dem Hause Motorola beiliegt, das von seinem Erstbesitzer Jobs nicht nur nicht gemocht, sondern regelrecht gehasst worden sein soll.

 BMW Z8 Steve Jobs 2017

Drucken

Formel 1: Analyse Mercedes bei Ölverbrennung im Nachteil

Mit der Hybridisierung wollte sich die Formel-1-WM einen "grünen" Anstrich verpassen, was die Verbrennung von Motoröl konterkariert.

Wie geschmiert Ölwechsel beim Motorrad: das richtige Öl

Regelmäßiger Ölwechsel ist beim Motorrad Pflicht. Aber welches Öl kommt rein? Und wann sollte man der Maschine frisches Schmiermittel gönnen?

Vorwärts mit Gebrüll Range Rover Sport SVR - erster Test

Taucht das Kürzel "SVR" auf einem Range Rover auf, ist es mit britischem Understatement vorbei - so auch beim neuen Range Rover Sport SVR.

AARC: Vipavska-Dolina Rigler Zweiter der Alpe Adria Rally Trophy

Gerald Rigler und Benedikt Hoffmann belegten bei der Rallye Vipavska-Dolina den zweiten Platz in der Alpe Adria Rally Trophy.