Classic

Inhalt

Sotheby's-Auktion: BMW Z8 von Steve Jobs BMW Z8 Steve Jobs 2017

Apple-Car

Der BMW Z8 des verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs kommt unter den Hammer. Bis zu 400.000 US-Dollar werden als Endpreis erwartet.

mid/som

Wenn am 6. Dezember im Auktionshaus Sotheby's in Manhattan zum letzten Mal in diesem Jahr den Hammer fällt, wird ein außergewöhnliches Fahrzeug sehr wahrscheinlich einen neuen Besitzer haben.

Die Rede ist von einem BMW Z8 aus dem Jahr 2000 mit der Chassis-Nummer 60085, der vom 6. Oktober 2000 bis zum Jahr 2003 dem Apple Gründer Steve Jobs gehörte und dann an den bis heute eingetragenen zweiten Besitzer überschrieben wurde.

Im Rahmen von 30 automobilen Ikonen steht der 400 PS starke Münchener im Titanium-farbenen Kleid inklusive Hardtop und schwarzem Interieur zum Ersteigern bereit. Mit zum zwischen 300.000 und 400.000 US-Dollar geschätzten Z8-Jobs-Paket gehört eine Kopie der kalifornischen Zulassung mit Namen und persönlicher Anschrift des Apple-Masterminds. Spannend ist die Tatsache, dass dem BMW das Original-Telefon aus dem Hause Motorola beiliegt, das von seinem Erstbesitzer Jobs nicht nur nicht gemocht, sondern regelrecht gehasst worden sein soll.

 BMW Z8 Steve Jobs 2017

Drucken

Beat it! VW Polo 1.0 TSI Highline - im Test

Der VW Polo wirkt im neuen - ausschließlich fünftürigen - Gewand solide und ist es auch. Wir testen ihn mit dem 95 PS starken Dreizylinder-Benziner.

DTM: Zandvoort Paffett führt Mercedes-Vierfachsieg an

Gary Paffett gewinnt den ersten Lauf vor drei weiteren Mercedes: Paul di Resta, Lucas Auer und Pascal Wehrlein; Pech für René Rast.

Urbanes Spaßmobil BMW C 400 X - Roller im ersten Test

Wir testen den neuen Mittelklasse-Roller BMW C 400 X auf Herz, Nieren und seine Qualitäten als wendiges City-Mobil für täglich nötige Fahrten.

ORM: Weiz-Rallye Vorschau auf das zehnjährige Jubiläum

Die Überschrift für den Rallyeklassiker, der vom 19. bis 21. Juli 2018 zur Durchführung gelangt, heißt diesmal 10 Jahre Weiz-Rallye.