Classic

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Max Reisch-Sammlung kommt unter den Hammer

Ein 1912er Austro-Adler 14/17, ein 1930 Tatra 12 und ein Peugeot Type 26 Voiturette à trois places aus 1900 (!) werden versteigert. Alle Autos sind fahrbereit.

Johannes Posch

Die Auktion „Klassische Fahrzeuge“ am 29. August 2020 im Dorotheum Wien-Vösendorf hat diesmal ein paar ganz besondere Schätze zu bieten. Allen voran das älteste noch fahrbereite und in Österreich ausgelieferte Automobil des Landes, ein Peugeot Type 26 aus dem Jahr 1900. Das war wohlgemerkt, bevor in Österreich Kennzeichen eingeführt wurden, warum der Wagen auch heute noch die Bezeichnung B 393 auf seiner Karosse aufgemalt stolz zur Schau trägt. Das "B" stand dabei damals noch für das Bundesland Niederösterreich. Für dessen Bezirk St. Pölten, Wohnort von Erstbesitzer Franz Pittner, einem Hotelier und Landtagsabgeordneten, war wiederum der Nummernkreis 391 bis 410 reserviert. Nur 419 Stück dieses Urvaters des Automobils wurden gebaut.

Auch das restliche Angebot der Auktion kann sich sehen lassen: Insgesamt versammeln sich 120 Jahre Automobilgeschichte in einer Auktion. Vom besagten Peugeot Type 26 aus 1900 über den Ferrari-roten 1973 Dino 246 GTS bis zum exklusivsten Mercedes-Rennwagen für Hobbyrennfahrer, dem 2008 Mercedes-Benz SLR McLaren 722 GT ist viel überaus exklusives dabei.

Aus der Sammlung von Herrn Reisch kommt zudem noch ein Tatra 12 aus 1930 unter den Hammer, das Reischs Frau Christiane mit ihrer Kindheit in Nordböhmen, das sie nach 1945 zurücklassen musste, verband. Mit dem Auto wollte er ihr ein Stück Heimat zurückkaufen.

Drittes und letztes Auto aus der Sammlung ist ein 1951 von Reisch erworbener Austro-Adler 14/17 P.S. aus 1912. Er ist wohlgemerkt der einzige bekannte überlebende Austro-Adler der Welt!

Weitere Artikel

Skoda präsentiert Erdgas- und Plug-in-Hybrid-Modelle

Octavia: die alternativen Antriebe

Im Burgenland fanden die ersten Testfahrten mit Skoda Octavia G-Tec, iV und dem scharfen RS iV statt.

Dem Niederländer ist sein Team-Kollege egal

Max Verstappen: "Würde die alle schlagen!"

Max Verstappen ist egal, wer 2021 neben ihm für Red Bull fahren wird - Den WM-Titel 2020 hat er bereits abgehakt, und auch 2021 sieht er sich nur als Außenseiter.

Müller vor Frijns und Rast, Audi holt Titel!

DTM Nürburgring 2: Nico Müller gewinnt

Nico Müller gewinnt das zweite DTM-Rennen auf dem Nürburgring vor seinen Rivalen Robin Frijns und Rene Rast - Robert Kubica nach starker Leistung ausgeschieden.

Guter Einstand mit bösem Ende

Rallye Železniki: Pröglhof blickt zurück

Das Team von Proglhöf Racing warf sich vergangenes Wochenende bei der Rallye Železniki in gleich zwei Premieren: Ein neues Auto kam zum Einsatz und man ging erstmals gemeinsam mit dem Team von Waldherr Motorsport (WMS) an den Start.