CLASSIC

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Silvretta Classic Rallye Montafon ist fixiert

Von 1. bis 3. Juli 2021

An die 160 Teams werden heuer bei der 23. Auflage der Silvretta Classic Rallye an den Start gehen.

Schön langsam trudeln die Meldungen all der Veranstaltungen ein, die letztes Jahr aufgrund restriktiver Covid-Maßnahmen nicht statt finden konnten. Auch die Silvretta Classic Rallye macht da keine Ausnahme, die heuer vom 1. bis 3. Juli ausgetragen wird. Dabei geht es laut Eigendefinition um eine „Touristische Fahrt mit sportlichen Aufgaben“ über insgesamt 600 Kilometer, die praktisch ausnahmslos auf Alpenstraßen in Vorarlberg und Tirol bestritten werden.
So führt die Tour von Partenen über Bartholomäberg und Silbertal bis ins Tannheimer Tal, weiter über das Hahntennjoch und Landeck nach Gaschurn. Das Finale geht dann über Brand und Rankweil nach Vandans und Tschagguns.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Mit 250 Oldtimern durch Wien

Vienna Classic Days im August

Unter dem Motto "Oldtimer finden Stadt" geben die Vienna Classic Days ein starkes Lebenszeichen der Oldtimer-Szene von sich. Zu den Highlights am 21. und 22. August zählt die große Parade um die Wiener Ringstraße.

Zwischen den Stühlen

Helden auf Rädern: Austin Princess

Sie kam in einer Zeit des blanken Chaos und fehlender Budgets. Dass es um die Princess aber derart schlimm stehen würde, lag im Endeffekt nur an einer völlig verplanten Strategie der gesamten Management-Riege.

Das letzte Auto ist kein Kombi

Helden auf Rädern: Triumph Acclaim

Die einst so glorreiche Sportwagenmarke versuchte es in den 1980er ein letztes Mal noch mit japanischer Hilfe. Mit einer Limousine, die voll den Geschmack der Kundschaft traf – und dennoch das Ende einläutete.

Es ist immer schwer, das Image einer Marke in niedrigere Fahrzeugklassen zu transportieren. Vor allem, wenn man gleich mehrere Segmente überspringen möchte. Aston Martins Cignet scheiterte aber an anderen Problemen.

Vom Lancia Stratos bis zum Toto-Wolff-Mercedes-AMG

Auktion mit lauter Glanzstücken

Am 3. Juli kommen bei einer Dorotheum-Auktion lauter feine Auto-Raritäten unter den Hammer. Mindestens drei der Exponate könnten laut den Experten die Schwelle von 300.000 Euro knacken!

Kooperationen unter Autoherstellern sind keine Erfindung der Neuzeit und bewirken meist ein positives Ergebnis für alle. Beim Arna hingegen ging es nicht nur für Nissan und Alfa schief, sondern auch für die Kunden.