Classic

Inhalt

Vienna Classic Days im August 2019 Vienna Classic Days/AutoSport.at

Wien wird Oldtimer-Stadt

Motorenbrummen mischt sich mit Walzerklang, denn mit dem Donauwalzer werden die Vienna Classic Days am 24. und 25. August 2019 eröffnet.

Fotos: Copyright Vienna Classic Days/AutoSport.at

Es gibt nicht viele Orte, die mitten im Herzen der Stadt ein rollendes Automobilmuseum präsentieren, mit 250 Oldtimern und einer Geschichte, die mehr als 100 Jahre zurückgeht. Wien aus dem Blickfeld alter Automobile ist unvergesslich und erlebnisreich. Gastfreundschaft ist in allen Bereichen spürbar, der Wiener Charme, ohne Stress und Hektik macht die Stimmung.

Obwohl, es ist eine Oldtimer-Rallye mit Zeitprüfungen und auch ein wenig Rechnerei, aber nur, wenn man das will. Auch eine Variante „stressless“ ist möglich. Die Zeitvorgaben bestimmt jeder selbst, damit macht es mit 8 PS genauso viel Freude dabei zu sein, wie mit 500 Pferdestärken.

Etappenziele sorgen für Stimmung und Gemütlichkeit. Höhepunkte sind der Start vor dem Wiener Rathaus, die Parade auf der gesperrten Wiener Ringstrasse unter dem Applaus tausender begeisterter Gäste, aber auch das Oldtimer-Picknick im Park.

 Vienna Classic Days/AutoSport.at

Wohlfühlen heißt es auch in der VHP (very happy people) Lounge beim Rathaus mit Drinks und Snacks, bei kulinarischen Köstlichkeiten und Wiener Schmankerln, bei den Gastgebern wie „Tierquartier“, Donauturm und Schloss Neugebäude.

Seit mittlerweile mehr als 20 Jahren zählen die Vienna Classic Days, heuer am 24. und 25. August, zum Szene-Event, bei dem die Stars aber die Teilnehmer mit ihren wunderbaren Fahrzeugen sind.

Die ältesten Fahrzeuge stammen tatsächlich aus den frühen Jahren des Automobilbaues, wie Ford Model T, Dort Touring, Alvis Silver Eagle, eindrucksvoll auch die Vorkriegsszene mit Horch, MG PA Sport, Mercedes, Porsche, Lagonda, MG, Rolls Royce. Für viele der Zuschauer sind es die Modelle der 1950er- und 1960er-Jahre, die oft persönliche Erinnerungen und Emotionen wecken.

Eine Besonderheit ist auch das, ohnedies sehr gering gehaltene, Nenngeld. Denn es gilt die Devise: Je älter das Auto, desto geringer das Nenngeld. Eine spürbare Wertschätzung für altes Kulturgut. Zusätzlich gibt es aktuell auch einen „Nachwuchsbonus“ mit reduziertem Nenngeld.

Alle Informationen und Anmeldemöglichkeit unter www.viennaclassicdays.com

 Vienna Classic Days/AutoSport.at

Drucken

Ähnliche Themen:

18.08.2017
Sisi und Franz

250 Oldtimer, mitten in Wien und mit großer Parade auf der Wiener Ringstrasse, dem Festival beim Rathaus und dem Picknick im Donaupark.

03.05.2017
Oldtimer finden Stadt

So vielfältig und unterschiedlich wie die Wiener Kaffee-Spezialitäten ist auch das Programm der Vienna Classic Days am 26. und 27. August 2017.

19.08.2015
Denkmalschutz

Die Vienna Classic Days machen am 22. und 23. August Wien zur Oldtimerstadt. Mit rund 250 automobilen Klassikern aller Altersstufen.

Evergreens bevorzugt Die Lieblings-Hits der Autofahrer

Welche Songs werden beim Autofahren am häufigsten gehört? Dieser Frage ist jetzt Seat nachgegangen. Mit teils überraschenden Ergebnissen.

Formel 1: News Manche Promis waren "eine Enttäuschung"

Sebastian Vettel hat im Laufe seiner Karriere bereits viele Promis kennengelernt - Teilweise verliefen die Begegnungen enttäuschend...

Elektro-Schrittmacher Elektro-Mercedes EQC - erster Test

Mercedes startet mit dem EDC ins Elektro-Zeitalter. Kann der die hohen Ansprüche an ein zukunftsweisendes E-Auto mit Stern erfüllen? Erster Test.

ARC: Rallye St. Veit Simon Wagner gewinnt souverän

Simon Wagner und Gerald Winter gewannen die Rallye St. Veit überlegen vor Maximilian Koch und Gerald Rigler. Den ARC-Sieg feierte Roman Mühlberger.