Classic

Inhalt

So ein schönes Bild

"Testa Rossa" in Schwarz: Ein Ferrari 250 TR des Jahres 1957 wird in Maranello versteigert - vielleicht sogar zu einem neuen Rekordpreis.

Hier sehen Sie einige Bilder des Ferrari 250 TR Nr. 0714TR!

Allein das prächtige Bild in der Aussendung des Auktionshauses rechtfertigt eine Erwähnung der Auktion am 17. Mai in Maranello. Zur Versteigerung kommt das 1957 gebaute Chassis Nr. 0714TR, eines von 22 gebauten Exemplaren.

Der erste Besitzer war Piero Drogo, der später als Karossier eine Reihe von Ferrari-Fahrzeugen mit extravaganten, stromlinienförmigen Blechkleidern versehen hat.

TR steht für Testa Rossa, das bezieht sich auf die in rot gehaltenen Zylinderköpfe des 3 Liter großen 60°-V12-Motors mit einer Leistung von ca. 300 PS.

Seine Karriere hat das Auto, das in seiner originalen Farbgebung erscheint, in Amerika verbracht, mit einigem Erfolg in der nationalen US-Rennszene bis zum "Ruhestand" Mitte 1963.

Die als "Testa Rossa "bezeichnete Modellfamilie beinhaltet einige wichtige Wendepunkte in der Sportgeschichte von Ferrari:

Vom letzten Vierzylinder-Rennwagen 500 TR des Jahres 1956 bis zum letzten Le-Mans-Sieg eines Autos mit Frontmotor durch den 330 TRI/LM im Jahr 1962.

Der letztere wurde 2007 um 6,875.000 Euro versteigert; auch für den 250 TR wird ein Rekordergebnis erwartet. Uns bleibt immer noch das Bild...

Drucken
Rekordpreis für 250 TR Rekordpreis für 250 TR Rekordpreis für 250 TR Rekordpreis für 250 TR

Traumauto unterm Hammer: Ferrari 250 TR

Formel 1: Interview Wolff räumt Kommunikationsfehler ein

Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat Schwächen in der Kommunikation mit den Fahrern ausgemacht und will keine Rundenzeit mehr vorgeben.

Klick für Klick Die Top Ten der Gebrauchtmotorräder

Welche gebrauchten Motorräder interessieren Fans am meisten? Autoscout 24 hat seine Seitenaufrufe und Kontaktaufnahmen ausgewertet.

1.000 Kilometer Staub Mit dem VW Amarok durch den Oman

Adventure Tour nennt VW die Pick-up-Karawane durch den Oman. Hauptdarsteller ist der VW Amarok mit seinem neuen, 258-PS-V6.

Rallye-WM: News Wirbel in Wales: FIA lehnt Route ab

Die FIA weigert sich, die geplante Route der Wales Rally GB 2018 abzunehmen; zurecht, da die letzte SP nicht der Vorgabe entspricht.