ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Gran Turismo Electric: Folge #1 ist da
GTE

Auf den Überholspuren des Wandels

Christian Clerici begibt sich, natürlich vollelektrisch, auf einen Roadtrip einmal quer durch Österreich und porträtiert jene GestalterInnen der Mobilitäts- und Energiewende, die uns mit ihren Regionen und Unternehmen in eine lebenswerte Zukunft begleiten. Alle neun Bundesländer stehen auf dem Programm, jedes für sich eine Erfolgsgeschichte der Transformation

Tourismus ist nicht nur einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Österreichs, sondern auch einer der maßgeblichen Gamechanger, wenn es um nachhaltige Mobilität und saubere Energie geht. Kein Wunder also, dass die Alpenrepublik als perfekter Schauplatz dafür gilt, packende Geschichten über den Wandel zu erzählen und als internationales Rolemodel authentische Werbung für das Gelingen der Transformation macht.

Nachhaltige Energie- und Mobilitätskonzepte werden nämlich ganz entscheidend dazu beitragen, ob Gäste kommen und bleiben. Aber vor allem, ob sie wiederkommen. Was zählt, ist Lebensqualität. Und die Gewissheit, ein Land zu bereisen, das sich der Sensibilität seiner schönsten Regionen bewusst ist, das nicht nur plakative Ökokosmetik betreibt, sondern seine Tourismusangebote an den modernen Regeln des Umwelt- und Klimaschutzes ausrichtet. So werden die Reisedestinationen der Zukunft durch ökologisch verantwortungsvolles Handeln zu Erfolgsgeschichten, die sich als lebendige Souvenirs mit auf den Heimweg nehmen lassen.

Unterstützt vom Klima- und Energiefonds reist Christian Clerici für vibe moves you durch alle neun Bundesländer und sammelt jene positiven Beispiele ein, die Österreich in seiner einzigartigen Vorreiterrolle zeigen: visionäre Regionen, Initiativen und Unternehmen, zukunftsorientierte Energieversorger, Hotels, Hightech, Kulinarik und Wissenschaft.

Die erste Folge von Gran Turismo Electric führt ins westlichste Bundesland Österreichs. Das „Ländle“ ist schon lange Vorreiter in Zusammenhang mit Elektromobilität, ökologischem Bewusstsein und gelebter Nachhaltigkeit. Umweltschutz, sanfter Tourismus und stilvoll, umweltverträgliche Architektur gehören in Vorarlberg einfach zum guten Ton.

Besonders umsichtig und innovativ bei der Bewirtschaftung des alpinen Raumes präsentiert sich die Region Silvretta-Montafon, die im Zentrum des ersten Teils von „Gran Turismo Electric“ steht. Ein spannendes Porträt über bahnbrechende Technologien (Doppelmayr, Käsbohrer) mutige Investitionen (Bank für Tirol und Vorarlberg, Illwerke VKW, Moon Power GmbH) traumhafte Natur, fortschrittlichste Mobilität (Audi Österreich), visionäres Netzwerk (Vitalpin) und sympathische Menschen, die vor allem eins haben: keine Angst vor Veränderung!

Wie jede der insgesamt 9 geplanten Folgen ist diese auf vielfältige Art und Weise verfügbar. Sowohl als kompakte 30-Minuten-Episode, als fast abendfüllender Director’s Cut mit 1:12 h Laufzeit oder als kompakte Einzelhappen, die ihr auf der Website direkt findet.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Außen vertraut, drunter brandneu

Volvo EX90: neues E-Flaggschiff vorgestellt

Nach einer langen Teaser-Kampagne feiert der Volvo EX90 als neues Flaggschiff unter den dreireihigen SUVs der Marke endlich Premiere. Er basiert auf einer neuen Architektur und verfügt über einen vollelektrischen Antriebsstrang, der bis zu 600 Kilometer Reichweite bietet.

Starkstrom aus Affalterbach

Mercedes-AMG EQE 43 im Test

Wer von sportlichen Mercedes-Modellen spricht, der kommt am Kürzel AMG nicht vorbei. Seit Kurzem gibt’s die verschärfte Sternenkost auch bei vollelektrischen Autos wie dem EQE.

Das chinesische Aiways U6 SUV-Coupe debütiert nun in Deutschland. Die Bestellbücher sind bereits aufgeschlagen. Parallel zur Markteinführung hat der junge Fahrzeughersteller aus Shanghai seine Service-Partnerschaft mit ATU intensiviert, um seine Kunden gut, lokal und schnell betreuen zu können.

Preis und Qualität steigen kräftig

Neuer VW ID.3 kommt schon 2023

VW verspricht auf das Feedback gehört zu haben und reicht schon drei Jahre nach dem Marktstart ein stark überarbeitetes Facelift nach, das vieles besser machen soll.

Kommt 2023 und auch als PHEV

Toyota C-HR Prologue enthüllt

2023 wird der aktuelle C-HR durch seinen Nachfolger abgelöst. Dass dieser dem mutigen Look mehr als treu bleiben, dabei aber in Sachen Antrieb eine gewisse Weiterentwicklung vollführen wird, zeigt dieses Konzept-Fahrzeug.

Facelift mit tiefgreifenden Verbesserungen

Audi e-tron wird zum Q8 e-tron

Der e-tron bekommt ein Facelift und dabei auch gleich einen neuen Namen. Der Wechsel auf Q8 e-tron soll verdeutlichen, dass es sich um das Flaggschiff unter den Elektro-SUVs der Marke handelt. Passend dazu wurde auch unterm Blech gehörig aufgestockt. Der neue Q8 e-tron geht schon zum Start als klassisches, kastenförmiges SUV, wie auch als flacherer Sportback an den Start.