ELECTRIC WOW

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Jeep: 4xe wird das neue 4x4
Jeep

Der nächste Elektro-Jeep gibt sich zu erkennen

"Freiheit ohne Emissionen" ist das neue Motto bei Jeep – ein starker Vertreter dieser Vision wird der neue Wagoneer S, der als vollelektrisches SUV ab Herbst in den USA erhältlich sein wird. Und später auch den Rest der Welt erobern soll.

Mag. Severin Karl

Viele Leute sagen nach wie vor "Jeep", wenn sie ein hochgelegtes Fahrzeug meinen, das auch nur ein bissl was geländewagenmäßiges an sich hat. Da haben die Amis ganze Arbeit geleistet und in all den Jahren eine starke Marke geschaffen. Aber: Der Wagoneer S kann tatsächlich Jeep genannt werden, denn er ist nicht nur ein Auto eine Etage höher, sondern steht auch in der Tradition klassischer Jeeps – der erste Wagoneer wurde ab 1963 zur Ikone – und verfügt natürlich über Allradantrieb.

Erster Blick auf das neue Cockpit

Im Zuge der globalen Elektrifizierungsinitiative wird Allrad jedoch nicht mehr mit 4x4 gleichgesetzt, vielmehr soll sich laut den US-Amerikanern der Begriff 4xe durchsetzen, denn der Antrieb aller Räder wird elektrisch umgesetzt. Nachdem Mitte Jänner schon der erste Sneak Peak auf den Wagoneer S emöglicht wurde, sieht man nun erstmals auch das Interieur – zumindest ein Eindruck davon ist auf dem dunklen Bild zu erhaschen. Premium-Technologie meets handwerkliche Details, so kann man die Idee hinter dem neuen Cockpit zusammenfassen. Ein individualiserbares Innenraumlicht gehört ebenso dazu wie ein spezieller Selec-Terrain-Schalter für den schnellen Zugriff auf Geländefunktionen oder das – Zitat – "Premium-Flaggschiff-Audiosystem von McIntosh mit 19 Lautsprechern".

Der Jeep Wagoneer S steht auf der STLA-Large-Plattform für große Elektroautos und wird rund 600 PS bieten, mit denen die Beschleunigung auf 100 km/h in 3,5 Sekunden gelingen kann. Wenn man das denn von einem SUV erwartet. Typisch Jeep bleiben die sieben Schlitze an der Front, wo früher einmal Kühlluft für den Motor durchströmte. Mittlerweile sind sie beleuchtet.

Immer schon luxuriös unterwegs

Sieben Jahre vor dem Range Rover brachte Jeep den Wagoneer heraus, im Vergleich zu einem Land Rover, der eher Lkw-ähnlich ausgestattet war, brachte er schon mächtig viel Luxus zu den Kunden. Servolenkung und Getriebeautomatik etwa waren bei Allradfahrzeugen nicht üblich – 4x4 hatte auch noch nicht den Freizeit-Nimbus, den die späteren SUV salonfähig machten.

Ab 1963 wurde der Wagoneer auf der SJ-Plattform gebaut. Erst nachdem der Jeep Cherokee (XJ-Plattform, ab 1984) eine Luxusvariante namens Wagoneer zur Seite gestellt bekam, wurden die SJ-Varianten als Grand Wagoneer bezeichnet. 2021 wurde erneut ein Wagoneer gezeigt – bei uns wurde das 5,45 Meter lange Fahrzeug allerdings nicht angeboten.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Toyota Prius PHEV: Keil, Klima, Kopfnüsse

Toyota Prius Plug-in-Hybrid im Test

Klassiker & Kopfverdreher: Ungewohntes Unterwegssein in Toyotas Twen mit Sportdesign statt Sparoptik. Warum wir diesen Wagen wollen und was weniger wertig wirkt.

Polestar 2 MJ 2024: LRSM im Test

Den lässt der Winter kalt – Polestar 2

Weit über 500 Kilometer Reichweite gehen sich mit dem Long Range Single Motor auch bei niedrigen Temperaturen und regelmäßigen Autobahnetappen locker aus. Doch es gibt auch Kritik am Sino-Schweden.

Letzte Tests für den kleinen Alpine-Sportler

Alpine A290 braucht länger als der Renault R5

Die zivile Version mit dem Renault-Rhombus kommt früher auf den Markt als das Pendant der Sportmarke Alpine. Der A290 wird noch ausgiebig auf seine Performance getestet. Gut so!

Die BYD-Welle rollt weiter

BYD Seal U - schon gefahren

Auch beim Seal U ließ sich BYD von den unendlichen Weiten der Meere inspirieren. Herausgekommen ist ein 4,79 Meter langes Elektro-SUV in zwei Varianten: BYD Seal U Comfort bzw. Design. Mit Video!

Neue Zusammenstellungen bei Mini

Das ist der Classic Trim des Cooper E

Essential, Classic, Favoured, Works – so lauten die neuen Trims bei Mini. Wir picken die zweite Variante heraus und präsentieren ein Exempplar des Cooper E in Sunny Side Yellow mit Kontrastdach und Spiegelkappen in Weiß.

SQ8 Sportback e-tron beim Wiener Eistraum zu sehen

VIDEO: Eisiger Audi durch Hollywood-Technologie

Bis zum 3. März 2024 sorgen die vier Ringe für eine Attraktion für Autofans beim Eislaufen auf dem Rathausplatz in Wien: Mit speziellen Screens wird das vollelektrische SUV-Coupé cool inszeniert. MIT VIDEO