FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Kinder – die wahren Entscheider beim Autokauf
Pixabay

Eine Studie belegt: Die wahre Macht beim Familienautokauf sind die Kinder

Nun ist es amtlich: Die tatsächlichen Entscheider beim Autokauf sind … Kinder! Das belegt eine Studie der Nürnberger Marktforschung puls.

Petra Walter

Die wahren Entscheider beim Autokauf sind … Kinder! Eine repräsentative Studie der Nürnberger Marktforschung puls hat im Sommer ergeben: In 64 (!) Prozent der Haushalte mit Kindern zwischen 10 und 16 Jahren beeinflusst der Nachwuchs den Entscheidungsprozess beim Autokauf. Die Corona-Pandemie ist daran nicht ganz unbeteiligt …

Das Auto wird familiäres Urlaubs-Gefährt
Die Corona-Pandemie hat zum Einen die zunehmende Digitalisierung der Autoanschaffung beschleunigt und zum Anderen dazu geführt, dass Autoanschaffungen zu einem familiären Entscheidungsprozess werden – bei 64 (!) Prozent der Haushalte mit Kindern zwischen 10 und 16 Jahren. Dies ist das Resultat einer repräsentativen Studie der Nürnberger Marktforschung puls bei 1.036 Personen in Deutschland, die eine Autoanschaffung planen bzw. vor Kurzem getätigt hatten. Bei den jüngeren Eltern (bis 30 Jahre) geben sogar satte 95 Prozent an, dass Kinder beim Autokauf mitreden.Vor zehn Jahren lag laut Studie der Anteil der Haushalte, bei denen die Kinder beim Autokauf mitreden, noch bei 51 Prozent.

Grund dafür sind zwei Entwicklungen: Zum einen wurde durch Corona das Auto (wieder) zunehmend zum „familiären Urlaubs-Gefährt“. Zum anderen informieren sich Kinder durch die sozialen Medien selbst immer ausführlicher über aktuelle Modelle und deren digitale Infotainment- und Konnektivitäts-Ausstattungen. Laut der puls Trendstudie beeinfussen Kinder vor allem die Wahl des Modells und der Ausstattungen gefolgt von Farbe und Motorisierung.

Kluge Autoverkäufer
Kluge Autoverkäufer berücksichtigen diese "wachsende Macht der Kinder" und laden sie aktiv ins Autohaus bzw. zur Probefahrt ein. Und weil Kinder die „digitale Aufrüstung“ der Autos in Richtung Infotainment-Ausstattungen treiben, trägt dies wohl Früchte …

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Zweierbeziehung: So lief es wirklich

1980-2020: Diesen Fendrich-Song kennt jeder

„Gestern hat mich’s Glück verlassen, du liegst am Autofriedhof draußen“ singt Rainhard Fendrich am Anfang seiner Karriere. Wir haben den Austropopper, der 2019 sein 18. Studioalbum „Starkregen“ veröffentlicht hat, zu den Hintergründen interviewt.

mcchip-dkr setzt KTM X-Bow GTX auf der Nordschleife ein

KTM X-Bow GTX: Noch ein Team bestätigt

Das Team mcchip-dkr setzt wieder auf ein neues Fahrzeug - Eigener Einsatz mit KTM X-Bow GTX in Nürburgring-Langstrecken-Serie und beim 24h-Rennen.

Hoffentlich tut das erste Mal nicht IMMER weh

Esteban Ocon fährt Rallye Monte-Carlo mit Alpine

Der Alpine F1-Fahrer wirft sich am 21. Jänner für seinen neuen Arbeitgeber in unbekanntes Terrain. Er wird am Steuer einer Alpine A110S eine Reihe von Special Stages in Angriff nehmen; sein erstes Mal im Rallyesport.

Keferböck Monte-Tagebuch: Samstag

Nach P5 in der WRC3: Monte gibt „Kefer“ kalt/warm

Man konnte es nahezu täglich lesen: Johannes Keferböck wünschte sich „richtigen Schnee“ - am Samstagmorgen war er plötzlich da...