FAMILIENAUTOS

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Kinder – die wahren Entscheider beim Autokauf
Pixabay

Eine Studie belegt: Die wahre Macht beim Familienautokauf sind die Kinder

Nun ist es amtlich: Die tatsächlichen Entscheider beim Autokauf sind … Kinder! Das belegt eine Studie der Nürnberger Marktforschung puls.

Petra Walter

Die wahren Entscheider beim Autokauf sind … Kinder! Eine repräsentative Studie der Nürnberger Marktforschung puls hat im Sommer ergeben: In 64 (!) Prozent der Haushalte mit Kindern zwischen 10 und 16 Jahren beeinflusst der Nachwuchs den Entscheidungsprozess beim Autokauf. Die Corona-Pandemie ist daran nicht ganz unbeteiligt …

Das Auto wird familiäres Urlaubs-Gefährt
Die Corona-Pandemie hat zum Einen die zunehmende Digitalisierung der Autoanschaffung beschleunigt und zum Anderen dazu geführt, dass Autoanschaffungen zu einem familiären Entscheidungsprozess werden – bei 64 (!) Prozent der Haushalte mit Kindern zwischen 10 und 16 Jahren. Dies ist das Resultat einer repräsentativen Studie der Nürnberger Marktforschung puls bei 1.036 Personen in Deutschland, die eine Autoanschaffung planen bzw. vor Kurzem getätigt hatten. Bei den jüngeren Eltern (bis 30 Jahre) geben sogar satte 95 Prozent an, dass Kinder beim Autokauf mitreden.Vor zehn Jahren lag laut Studie der Anteil der Haushalte, bei denen die Kinder beim Autokauf mitreden, noch bei 51 Prozent.

Grund dafür sind zwei Entwicklungen: Zum einen wurde durch Corona das Auto (wieder) zunehmend zum „familiären Urlaubs-Gefährt“. Zum anderen informieren sich Kinder durch die sozialen Medien selbst immer ausführlicher über aktuelle Modelle und deren digitale Infotainment- und Konnektivitäts-Ausstattungen. Laut der puls Trendstudie beeinfussen Kinder vor allem die Wahl des Modells und der Ausstattungen gefolgt von Farbe und Motorisierung.

Kluge Autoverkäufer
Kluge Autoverkäufer berücksichtigen diese "wachsende Macht der Kinder" und laden sie aktiv ins Autohaus bzw. zur Probefahrt ein. Und weil Kinder die „digitale Aufrüstung“ der Autos in Richtung Infotainment-Ausstattungen treiben, trägt dies wohl Früchte …

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Deshalb sollten Autofahrer den Durchblick behalten

Wieso dreckige Scheinwerfer kein Kavaliersdelikt sind

Verschmutzte Scheinwerfer sind ein doppeltes Sicherheitsrisiko: Sie können nicht nur die Sichtweite des Fahrers drastisch verringern, sondern auch zu einer gefährlichen Blendung des Gegenverkehrs führen.

Der grün-schwarze Abenteurer

Neue Ausstattungslinie beim Outback

"Adventure" nennt sich die neue Linie für den Subaru Outback, der ab dem 20. Mai in Österreich startet. Die Preise beginnen bei 46.490 Euro, die Ausstattung ist ziemlich hoch. Innen wie außen fallen ganz bestimmte Farbakzente auf.

FIA hat Regeln doch korrekt eingeführt

Aston Martin macht Rückzieher

"Wir brauchen Fans, damit es funktioniert."

Update WRC-Kalender 2021: Rallye Finnland in den Oktober verschoben

Im 70. Jahr ihres Bestehens findet die Finnland-Rallye nicht im Sommer, sondern im Herbst statt – Hoffnung auf Fans an der Piste, aber noch keine Garantie.