Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: News

Pascal Wehrlein fährt 2016 für Manor

Mit den Mercedes-Motoren kam auch der -Junior: Pascal Wehrlein erhält ein Manor-Cockpit; der zweite Fahrer steht noch nicht fest.

Pascal Wehrlein wird in der Formel-1-WM-Saison 2016 für Manor an den Start gehen. Der Deal wurde am Mittwoch offiziell bestätigt. Der 21jährige Deutsche, der 2015 die DTM-Fahrerwertung für sich entscheiden konnte, erhält dadurch heuer sein erstes Renncockpit in der "Königsklasse". Wer zweiter Pilot bei der noch vor elf Monaten insolventen britischen Equipe wird, steht nicht fest.

Möglich wurde diese Verpflichtung durch die Tatsache, dass Manor in der kommenden Saison nicht nur mit zugekauften Teilen von Williams unterwegs ist, sondern erstmals auch von Mercedes mit V6-Hybridmotoren beliefert wird. Mit den neuen Aggregaten soll es für den bisherigen Hinterbänkler in Richtung der Punkteränge gehen.

Nach den Abgängen der langjährigen Aushängeschilder John Booth und Graeme Lowdon verfügt das Formel-1-Team von Manor über ein neues Management um Sportdirektor Dave Ryan. Außerdem holte man sich die ehemaligen Ferrari-Techniker Pat Fry und Nikolas Tombazis ins Team.

Im Gespräch mit Auto Bild motorsport betonte Wehrlein die Rolle des Mercedes-Sportchefs Wolff und dass für ihn mit dem Vertrag ein Kindheitstraum in Erfüllung ginge: "Die Gespräche führte alle Toto Wolff für mich. Er hilft mir sehr, wofür ich sehr, sehr dankbar bin. Seit ich als Sechsjähriger meinen ersten Grand Prix besuchte, will ich Formel-1-Pilot werden."

Für das zweite Cockpit werden neben dem indonesischen GP2-Piloten Rio Haryanto die aktuellen Piloten Will Stevens (24, GBR) und Alexander Rossi (24, USA) gehandelt. Der ehemalige DTM-Pilot Roberto Merhi (24, ESP) dürfte aus dem Rennen sein, da es ihm anders als Wehrlein, Haryanto & Co. an finanzieller Unterstützung mangelt und mit John Booth sein langjähriger Förderer nicht mehr im Amt ist.

Pascal Wehrlein, dessen Mutter aus Mauritius stammt, holte in der abgelaufenen Saison den Fahrertitel in der DTM, in die er vor drei Jahren als jüngster Pilot aller Zeiten eingestiegen war. Für den langjährigen Mercedes-Junioren, der zuletzt Entwicklungs- und Ersatzpilot des Formel-1-Werksteams war, gab es bereits viele Testgelegenheiten im "Silberpfeil" sowie in den Autos des Motorkunden Force India.

Seit dem Jahr 2014 ist Wehrlein im Besitz einer Superlizenz des Automobilweltverbandes FIA, womit er nicht der neu eingeführten Qualifikationspunkteregel für Formel-1-Neulinge unterliegt. Vor seiner DTM-Karriere war der gelernte Feinmechaniker nach dem Einstieg in den Kartsport (2003) Meister des Formel Masters (2011) und Vizechampion der damaligen F3 Euro Series (2012).

Manor holt Rio Haryanto Manor holt Rio Haryanto Manor-Team holt Pat Fry Manor-Team holt Pat Fry

Ähnliche Themen:

Formel 1: News

Weitere Artikel

Start frei auf dem Salzburgring

Drexler Formel Drei Cup Opening 2020

Auch 2020 findet man die passenden Antworten, wie man kostengünstig in den Formelsport einsteigen in der Serie, die ihren eigentlichen Ursprung 1992 im Austria Formel 3 Cup hat.

Berufsschüler bauen eigenes Drift-Trike

Berufsschüler bauen eigenes Drift-Trike

Das fertige Gefährt ist nun bei der Wolfgang Denzel Auto AG in Wien-Erdberg zu sehen. Anschließend soll es versteigert werden.

Der neue Land Rover Defender ist offiziell da. Er ist erhältlich und bereit für so ziemlich jede Art von Abenteuer, das Sie sich vorstellen können. Aber was wäre ein Abenteuer ohne ein Zelt auf dem Dach?

Doppelschlag der Österreicher beim 2. Rennen, Christoph Zellhofer siegt vor Vater Martin, Dritter Banas, 3. Rennen holt sich Tim vor Becvar u. Wiesmeier