Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: News

Grand Prix von Miami frühestens 2020

Miami wird vorerst nicht in den Formel-1-WM-Kalender aufgenommen werden – ein Vertrag könnte trotzdem noch heuer zustande kommen.

Die Formel-1-WM wird in der kommenden Saison definitiv kein Rennen in Miami abhalten, wie die Rennserie in einer Mitteilung offiziell angekündigt hat. Es habe immer einen Punkt gegeben, ab dem es zeitlich nicht möglich gewesen sei, den Grand Prix binnen eines Jahres zu organisieren, sagte Sean Bratches, Marketingchef der Formel-1-WM: "Was ein Rennen in Miami 2019 betrifft, haben wir diesen Punkt jetzt erreicht."

Daher habe man sich gemeinsam mit den Verantwortlichen in Miami entschieden, die mögliche Vertragsunterzeichnung zu verschieben. Zwar soll diese noch in diesem Sommer erfolgen, jedoch visiere man dann ein Rennen für 2020 an. Somit würde die Aufnahme in den Rennkalender ein Jahr später als ursprünglich geplant erfolgen.

"Wir haben immer gesagt, dass wir keine Kompromisse dabei eingehen, das bestmögliche Rennen zu liefern", so Bratches (Bild oben) weiter, "und wenn das bedeutet, dass wir bis 2020 warten müssen, ist uns das deutlich lieber, als eine suboptimale Rennstrecke abzunehmen, nur damit wir einen Vertrag abschließen."

Liberty Media, Mehrheitseigner der Formel-1-WM, ist aber weiter gewillt, die US-Expansion seiner Neuerwerbung voranzutreiben, und beharrt auf seinen Plänen, Miami als zweites Rennen in den USA im WM-Kalender zu etablieren. Derzwut ist das Rennen auf dem Circuit of the Americas in Austin der einzige Lauf in den Vereinigten Staaten, nachdem das Experiment mit Tony George in Indianapolis zum Rohrkrepierer wurde.

Nach aktuellem Stand wird die Formel-1-WM 2019 also "nur" 20 Grands Prix umfassen, da im Vergleich zu aktuellen Saison auch das Rennwochenende in Deutschland ausfällt.

Whiting über dritte Autos Whiting über dritte Autos Mehr Autos pro Team? Mehr Autos pro Team?

Ähnliche Themen:

Formel 1: News

Weitere Artikel

So bleibt COVID-19 raus aus dem Kfz

Im Auto geschützt vor Corona-Virus?

In Zeiten von Social Distancing und Maskenpflicht ist das Auto so wichtig wie nie. Doch sind die eigenen vier Wände auf Rädern auch ein perfekt geschützter Ort vor Krankheitserregern und ganz konkret dem Corona-Virus? Nein.

Der Renault 16 war ein Meilenstein für den französischen Automobilhersteller, mit innovativen Innenraumlösungen stellte er viele Mitbewerber in den Schatten.

Ein Ausdruck von Freiheit, Wildheit und Coolness

Es kommt niemals aus der Mode: Das Motorrad

Mit seinem Ursprung im 19. Jahrhundert ist das Motorrad seit seiner Erfindung ein absolutes Kultfahrzeug.

Motorline Rallye Challenge

MRC-Champ Florian Hüfinger im Interview

Florian Hüfinger hat sich mit zwei Siegen den Titel der 2. MRC-Runde geholt, wir haben den 16-jährigen Steirer zum Interview gebeten.