Formel 1

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Formel 1: Interview

Schumachers Einstieg so gut wie sicher?

Managerin Sabine Kehm hat keinen Zweifel, dass es ihr Klient Mick Schumacher – früher oder später – in die Formel-1-WM schaffen wird.

Mick Schumacher macht kein Geheimnis daraus, dass die Formel-1-WM sein großes Ziel ist. In seiner Karriere hat der diesjährige Formel-2-Pilot einige Erfolge vorzuweisen, allem voran den Formel-3-EM-Titel 2019. Seine Managerin Sabine Kehm erklärte nun gegenüber Sport1: "Ich hoffe und bin mir sicher, dass er es früher oder später in die Formel 1 schaffen wird – hoffentlich früher."

"Ich bin überzeugt, dass er seine Sache sehr gut machen wird, denn ich denke, dass er einen guten Job macht", lobte Kehm den Sohn von Michael Schumacher. In seiner Rookiesaison in der Formel 2 konnte er ein Sprintrennen (mit gestürzter Startaufstellung) gewinnen, in der Gesamtwertung liegt er aufgrund diverser Ausfälle vor dem Finalwochenende aber nur auf Rang zwölf.

"Seine Saison läuft sehr unglücklich", nahm ihn Kehm in Schutz und erklärte: "Diese Saison ist sehr hart für Mick, und ich muss sagen, dass er mir manchmal wirklich leid tut, weil er unglaublich viel Pech hat. Sicher muss er noch lernen, aber ich denke, dass Mick sehr gut darin ist, den Dingen auf den Grund zu gehen, daraus zu lernen und sich an die Situation anzupassen."

"Ich kann ihm nur wünschen, dass er eines Tages Formel-1-Weltmeister wird. Das wünscht er sich, und dafür arbeitet er", so Kehm. In diesem Jahr absolvierte der 20jährige bereits erste Testfahrten für Ferrari, dessen Nachwuchsprogramm er seit Anfang des Jahres angehört.

Hülkenberg: Karriereende? Hülkenberg: Karriereende? Namenswechsel gebilligt Namenswechsel gebilligt

Ähnliche Themen:

Formel 1: Interview

Weitere Artikel

Eine Ikone feiert Geburtstag

Happy Birthday: 50 Jahre Mercedes-Benz C111-II

Vor genau 50 Jahren wurde der Mercedes-Benz C 111-II auf dem Genfer Salon enthüllt, der 350 PS starke Wankelmotor war gut für eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h.

Austria Motorsport (AMF) setzt ein Krisenreglement in Kraft - damit soll der Meisterschaftsbetrieb ermöglicht werden, sobald es wieder Veranstaltungen gibt...

BMWs Einstieg ins Cruiser-Segment

BMW R 18 vorgestellt

Puristische, schnörkellose Technik und den Boxermotor als Epizentrum von Fahrgenuss, gepaart mit „Good Vibrations“.

Motorline Rallye Challenge

MRC-Champ Florian Hüfinger im Interview

Florian Hüfinger hat sich mit zwei Siegen den Titel der 2. MRC-Runde geholt, wir haben den 16-jährigen Steirer zum Interview gebeten.