Motorrad

Inhalt

Neu in Europa: KTM Adventure Rally KTM Adventure Rally 2017

Abenteuerlust

Mit KTM auf Abenteuer-Tour: Drei Tage geführtes Fahren mit dem eigenen Adventure-Modell on- und offroad in Italien um moderate 299 Euro.

KTM lädt zu seiner ersten europäischen Adventure Rally ein – eine Rallye, die auf dem kombinierten Wissen der KTM Adventure Rallys in aller Welt aufbaut. Es handelt sich um einen Event, der echte Abenteuerlust hochleben lässt: Zusammen mit Gleichgesinnten kann man legendäre Schotterstraßen hinunterschießen, Waldabschnitte erkunden, die noch nie ein Mensch betreten hat, und extreme Terrains bezwingen.

Vom 6. bis 8. Juli 2017 stehen jeden Morgen drei neue Schleifen auf dem Programm, auf denen 150 Abenteuerhungrige die schöne Bardonecchia-Region in Italien erkunden werden. Diese Touren decken drei Schwierigkeitsstufen ab: 100 % Asphaltstraßen, 100 % Offroad sowie eine 50/50-Option. Jede einzelne wurde so entwickelt, dass Fahrer danach beim gemeinsamen Abendessen mit neuen Freunden – einige davon berühmte KTM-Botschafter – am Lagerfeuer im Basislager Geschichten voller Abenteuer und Adrenalin erzählen können.

Die Gebühr von 299 Euro beinhaltet drei Tage Abenteuer-Fahrten, alle GPS-Dateien, drei Abendessen, Gruppenführer und Streckenmarkierungen, Reifen-Support und technische sowie medizinische Betreuung, professionelle Fotos, ein Backup-Fahrzeug, eine KTM-Goodie-Bag und ein Team aus Schlussfahrern.

Rally-Details
Für alle Adventure-Fahrer mit den folgenden KTM-Motorrädern: 640-, 690-, 950-, 990-, 1050-, 1090-, 1190- & 1290 Adventure-Modelle. Die Rally ist für Fahrer aller Erfahrungsstufen geeignet – von Anfängern bis zu erfahrenen Profis. Sie wurde für die Adventure-Reihe von KTM entwickelt. So beinhaltet die Route eine Mischung aus kurvigen Asphaltstraßen, Kiesstraßen sowie Waldwegen.

Mindestvoraussetzungen
- KTM Adventure-Motorrad (straßenzugelassen)
- Vollkaskoversicherung
- Motorradführerschein für alle Klassen
- Mindestens 250 km Reichweite
Zur Anmeldung geht es auf www.ktm-adventure-rally.com

 KTM Adventure Rally 2017

Drucken

Ähnliche Themen:

07.07.2017
Upgedated

Der kompakte Straßen-Racer KTM RC 390 wurde für 2017 umfassend upgedatet - mit Ride-by-Wire, Anti-Rutsch-Kupplung und größeren Bremsen.

28.02.2017
Teil 1: Aprilia bis Honda

Wir bringen die spannendsten Neuheiten des Motorrad-Frühlings 2017, der auch vom Wechsel auf die Euro4-Norm geprägt ist, im Überblick.

05.01.2017
Powerduro

Mit 1,3 Liter großem V2-Motor und 160 PS ist die KTM 1290 Super Adventure die hubraum- und leistungsstärkste Reise-Enduro auf dem Markt. Im Test.

Rekordjahr Suzuki im Umsatz- und Gewinn-Hoch

Suzuki schließt Geschäftsjahr 2017/2018 mit Rekordbilanz ab: Automobil-Absatz von 3,2 Millionen, Erhöhung des Gewinns um 40,3 Prozent.

GP von Monaco Ricciardo zwei Mal klar am schnellsten

Die beiden RB14 von Daniel Ricciardo und Max Verstappen, der zwei Zwischenfälle verzeichnete, waren am Donnerstag nicht zu schlagen.

Erzbergrodeo: News Konnte Walkner den Baum schlagen?

Raimund Baumschlager und Matthias Walkner haben am steirischen Erzberg ein Duell Auto gegen Motorrad ausgetragen. Mit knappem Ausgang.

ARC: Rallyesprint St. Veit RRA: Austro-"Iceman" fuhr sensationell!

Für Race Rent Austria-Teamchef Wolfgang Schmollngruber ist Michael Lengauer ein ganz besonderes Talent - bei 2. Rallye deklassierte er alle Evo-Piloten. "Ein richtig Guter!"