Motorrad

Inhalt

Elektro-Moped: Sur-Ron Firefly Sur-Ron Firefly 2018

Leuchtkäfer

Leichtgewicht mit Muckis: Das neue Elektromoped Sur-Ron Firefly bringt ohne Akku nur 47 Kilo auf die Waage, für den 2-kW-Motor ein Kinderspiel.

mid/rhu

Mit einem "Leuchtkäfer" will der chinesische Hersteller Sur-Ron den Markt der elektrisch angetriebenen Leichtmotorräder aufmischen. Das Offroad- und Dirt-Bike "Firefly" passt exakt in das Segment der Klasse L1e mit maximal 45 km/h Spitze - und enormem Drehmoment dank kräftigem Elektromotor. Den Vertrieb hat die KSR Group übernommen, der größte E-Zweirad-Importeur im deutschsprachigen Raum.

Die Nenndauerleistung des asiatischen Käferchens beträgt 2,05 kW. Beim Beschleunigen stehen kurzfristig noch mehr Power und Drehmoment auf Abruf - und das elektromotor-typisch ab dem untersten Drehzahlbereich. Die Kraftübertragung erfolgt über ein mehrstufiges Koaxialgetriebe.

Das herausnehmbare Akkupack ist mit Panasonic Lithium-Ionen-Zellen bestückt und hat eine Kapazität von 1.920 Wh, damit sind bis zu 69 Kilometer Reichweite möglich. Beim Rahmen setzt Sur-Ron auf eine superleichte Aluminium-Legierung, dadurch wiegt die "Firefly" ohne Akku nur 47 Kilo - und darf deshalb auf den meisten Anhängerkupplungs-Fahrradträgern transportiert werden.

Die Preise hat die KSR Group noch nicht fixiert, der Verkauf des "Leuchtkäfers" soll im Oktober 2018 in Österreich und Deutschland starten.

Drucken

Ähnliche Themen:

05.04.2018
Strom sparen

Elektromotorrad-Hersteller Zero erweitert E-Mobilitäts-Bonus in Österreich. Käufer neuer Zero-Bikes sparen bis Ende 2018 1.000 Euro.

02.03.2018
Tourer unter Strom

Die brandneue Zero DSR Black Forest ist speziell für Fahrer ausgelegt, die auch mit einem Elektro-Motorrad längere Touren fahren möchten.

Roadtrip ins Miataland Reportage: Spurensuche im Mazda MX-5

Wo Miataland draufsteht, steckt die Liebe zum Mazda MX-5 im Detail: Das beweist die außergewöhnliche Sammlung mit derzeit 40 Roadstern.

Motorrad-WM: Motegi Marquez gewinnt und ist Weltmeister

Mit dem Sieg in Motegi ist Marc Marquez vorzeitig MotoGP-Weltmeister 2018. Andrea Dovizioso stürzt in der vorletzten Runde im Duell um die Führung.

Gelände wagen Skoda Kodiaq Scout 2.0 TDI 4x4 - im Test

Der Skoda Kodiaq Scout ist nicht nur optisch, sondern auch tatsächlich ein Typ für Ausflüge abseits geteerter Wege. Wir testen ihn mit 190-PS-TDI.

DRM: Drei-Städte-Rallye Drüge gewinnt ADAC Rallye Masters

Florian Just sichert sich mit Divisionssieg den Vizetitel des ADAC Rallye Masters. Trotz Ausfall wird Hermann Gassner jr. noch Dritter.