Motorrad

Inhalt

Schicker Stadtflitzer: Peugeot Pulsion 125

Zweirad-Peugeot

Peugeot Motocycles verstärkt seine Präsenz in der 125er-Klasse: Der neue Peugeot Pulsion zeigt deutliche Verwandschaft zu vierrädrigen Peugeots.

mid/rhu

Peugeot Motocycles verstärkt seine Präsenz in der 125er-Klasse: Der neue Peugeot Pulsion, der ab 4.549 Euro in den drei Versionen Active, Allure und RS angeboten wird, zeigt deutlich seine Verwandschaft zu den vierrädrigen Peugeot-Produkten - etwa beim Licht- oder beim Instrumenten-Design.

Angetrieben wird der Pulsion, den die Franzosen als "Urban GT" einstufen, von einem Achtelliter-Benziner mit einer Leistung von 14,6 PS und einem maximalen Drehmoment von 11,9 Nm bei 7.000 U/min. Der Verbrauch liegt laut Hersteller bei 2,9 l/100 km, das ermöglicht dank des zwölf Liter fassenden Tanks hohe Reichweiten.

Dank Smart-Key lässt sich der Pulsion auch kontaktlos starten. Ein Knopfdruck genügt für die Aktivierung der "Find-Me"-Funktion per Warnblinkleuchten. Ebenfalls per Knopfdruck werden Tankdeckel und Sitzbank entriegelt. "Im Staufach unter dem Sitz des Pulsion können ein Integralhelm und ein Jet-Helm untergebracht werden", verspricht Peugeot Motocycles. ABS an beiden Rädern und ein kombiniertes Bremssystem namens Synchro Braking Concept (SBC) sollen für eine in diesem Segment bisher unerreichte Bremsleistung sorgen.

Drucken

Ähnliche Themen:

08.11.2019
Power-Dreirad

Der dreirädrige Peugeot Metropolis RS Concept hat allerhand Hightech an Bord. Vorgestellt wurde er soeben auf der EICMA 2019 in Mailand.

09.09.2019
Alltags-Ass

Der Kymco X-Town 300i ABS ermöglicht den Zugang ins Segment der Kraftroller mit überschaubarem finanziellen Aufwand. Im Test.

15.07.2019
Stadt-Flitzer

Passt mit seinen kompakten Ausmaßen perfekt in die Stadt: der Kymco New People S 125i ABS. Wir testen den wendigen Achtelliter-Scooter mit 11 PS.

Voller Durchblick Opel Insignia: Facelift für 2020

Opel modernisiert den Insignia. Auf der Messe in Brüssel feiert das Flaggschiff des Autobauers Weltpremiere und Bestellstart zugleich.

Formel 1: Analyse Paul Ricard will Streckenverlauf ändern

Um den Großen Preis von Frankreich 2020 zu attraktivieren, denken die Organisatoren über Änderungen am Layout von Paul Ricard nach.

Motorsport: Analyse DTM, Super GT planen gemeinsame Zukunft

Wie geht es ab 2020 für DTM und Super GT weiter? Ein Autotausch zwischen den Serien ist derzeit realistischer als ein Class-1-Cup.

ORM: Rallye W4 Pucher/Foit feiern ORC 2000-Cupsieg

Das Team Martin Pucher und Petra Foit bringt nach einer fulminanten Rallye-Saison den Gesamtsieg im Österreichischen Rallye Cup 2000 nach Passail.