ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Zweiradhandelssprecher ruft zur Demonstration auf
Biker gegen Willkür und Ausgrenzung

Biker gegen Ausgrenzung und Willkür

Nachdem in Tirol bereits erste Fahrverbote für Motorräder mit einem Standgeräusch über 95 dB verhängt wurden und weitere entsprechende Ansinnen in anderen Regionen aufkommen, laden die Biker zur Motorraddemo.

Matthias Pilter

Die Motorradfahrer sind aufgerufen sich am 23. August 2020 um 9.30 Uhr am Parkplatz KIKA Wien-Nord einzufinden. Unter Einhaltung der StVO führt die Demofahrt ab 11 Uhr über Wagramer Straße, Reichsbrücke, Praterstern, Praterstraße, Ring, und Gürtel auf den Kahlenberg, wo es nach einer Pause über die Höhenstraße, und Floridsdorfer Brücke retour zum KIKA-Parkplatz geht. Das Eintreffen dort wird für 14.30 Uhr angestrebt, ehe es um 15 Uhr zu einer Abschlusskundgebung kommt.

Im Hinblick auf sich bildende Bürgerinitiativen und Einschnittwünschen in Exelberg (NÖ), Gaberl und Sobot (Stmk), Ötztal und Achensee (T) sowie bereits in Südbayern gesperrten Strecken und Geschwindigkeitslimit müsse man sich bemerkbar machen, so Zweiradhandelssprecher Komm.-Rat Ferdinand O. Fischer. In Deutschland gebe es im Bundesrat einen Beschluss Motorräder mit einem Sonn- und Feiertagsfahrverbot zu belegen und Lautstärken mit 80 dB zu limitieren, was zu großvolumigen Bikes mit maximal 40 PS führen würde.

„In Deutschland hat der Verkehrsminister Scheuer dem fürs Erste eine Absage erteilt. Nicht auszudenken, wenn an seinem Platz in Zukunft, so wie bei uns, ein Grüner sitzt!", sieht Fischer Handlungsbedarf und ruft zur Teilnahme an der Demonstration auf.

Zur offenen Facebook-Gruppe mit allen weiteren Infos geht es hier!

Weitere Artikel

Für wachsende Anzahl an Elektro-Autos

ÖAMTC ePower: Info und Ausbau

Seit Oktober 2020 können elektrifizierte Autos auch beim ÖAMTC geladen werden. Die bisherige Bilanz: Mehr als 1.800 Nutzer haben seitdem rund 20.000 kWh aus dem ÖAMTC ePower-Netz des Mobilitätsclubs geladen. Weiterer Ausbau geplant.

Alles begann mit Rädern mit Fuß- oder Handantrieb

Skoda-Geschichte startet vor 125 Jahren

Im Advent 1895 legen der Mechaniker Vaclav Laurin und der Buchhändler Vaclav Klement den Grundstein für das heutige Unternehmen Skoda Auto. Los geht die 125-jährige Historie mit Fahrrädern.

Unverständnis: Wieso würde man Perez gegen Vettel tauschen?

Eddie Jordan: Vettel zu holen, war ein Fehler

Ex-Teamchef Eddie Jordan kann nicht nachvollziehen, wieso Aston Martin Sergio Perez durch Sebastian Vettel ersetzt hat - Letzte zwei Ferrari-Jahre "jämmerlich".

"Monsieur Dakar" macht seinem Ruf alle Ehre und gewinnt die Dakar 2021 in Saudi-Arabien - Nasser Al-Attiyah macht Reifenschäden für Niederlage verantwortlich.