ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Triumph präsentiert Speed Triple 1200 RR

Die moderne Interpretation des Café Racers

Mit der neuen Speed Triple RR erweitert Triumph ihre Modellreihe kraftvoller Naked Bikes um eine spannende Alternative: Die neue RR ist eine moderne Interpretation des allseits beliebten Café Racer, zugleich aber auch ein waschechtes Sportmotorrad für die Straße.

Die neue Speed Triple 1200 RR ist ein Statement in Sachen Schönheit, Raffinesse und selbstbewusstem Auftritt und setzt damit einen neuen Höhepunkt bei den modernen Roadstern. Die neue Cockpit-Verkleidung ist so gestaltet, dass sie den charakteristischen, runden RR-Einzelscheinwerfer einrahmt und dem Motorrad einen ganz besonderen, eigenständigen Auftritt verleiht. Die elegante, hochwertige Ausstrahlung zeigt sich auch in vielen liebevoll und aufwändig gestalteten Details: Versteckte Kabel und Schläuche im gesamten Cockpitbereich sorgen für einen rundum „cleanen“ Look. Der Tank, die Verkleidung und das Cockpit punkten mit Premium-Carboneinsätzen. In Kombination mit den neuen Carbon-Seitenteilen und dem wunderschön gefertigten vorderen Kotflügel aus Carbon unterstreichen diese das besonders hochwertige Ausstattungsniveau der neuen RR.

Die Speed Triple RR ist in zwei Metallic-Farbkombinationen erhältlich: Zur Wahl stehen das kräftige Farbschema Red Hopper/Storm Grey sowie die elegante Kombination Crystal White/Storm Grey mit hochwertigen Golddetails. Beide Varianten werden serienmäßig mit einem farblich abgesetzten Verkleidungskiel unter dem Motor sowie einer jeweils farblich passenden Sitzabdeckung geliefert. Diese kann mit wenigen Handgriffen alternativ zum ebenfalls serienmäßigen Soziussitz montiert werden.

Die Features der Speed Triple 1200 RR in der Übersicht

- neu gestaltete Cockpit-Verkleidung mit dem charakteristischen, runden RR-Einzelscheinwerfer
- kraftvolle, auf das Wesentliche konzentrierte Speed Triple-Optik
- die nächste Generation des Speed Triple-Designs mit besonders hochwertigen Details:
neue Carbonfaser-Elemente
neue Twin-Color-Lackierungen in satten Farben
- niedriger Clip-On-Lenker, angepasste Fußrasten und eine bequeme Sitzhöhe von 830 mm für beste Ergonomie
- neues, elektronisch einstellbares semi-aktives Öhlins Smart EC 2.0 Fahrwerk
- neue Pirelli Diablo Supercorsa SP V3 Reifen
- inklusive der rennstreckenerprobten Komponenten der Speed Triple RS:
Brembo Stylema Bremsen mit gekoppeltem Bremssystem
in Griffweite und Übersetzung verstellbarer Brembo MCS-Bremshebel
optimierte Balance und Schwerpunktlage

Dreizylinder-Performance der neuesten Generation
- herausragender Antrieb: leichter Motor mit geringen Schwungmassen und einer Spitzenleistung von 180 PS bei 10.750 U/min sowie einem Spitzendrehmoment von 125 Nm bei 9.000 U/min
- unverwechselbarer Speed Triple-Sound – inklusive Schalldämpfer aus gebürstetem Edelstahl mit schwarzer Endkappe

State-of-the-Art Technologie
- vollfarbiges 5-Zoll-TFT-Instrument mit „My TRIUMPH“-Konnektivitätssystem
- optimiertes Kurven-ABS und abschaltbare optimierte Kurventraktionskontrolle (mit IMU)
- fünf Fahrmodi: „Rain“, „Road“, „Sport“, „Rider“ und „Track“
- Shift Assist Quickshifter für kupplungsloses Hoch- und Runterschalten
- verbesserte Wheelie-Control für das Vorderrad
- Voll-LED-Beleuchtung, einschließlich dem neuen, markanten runden Einzelscheinwerfer mit Tagfahrlicht
- weitere fahrerorientierte Komfort-Technologien wie ein Keyless-System, beleuchtete Armaturen und ein voll einstellbarer Tempomat

Bereit zur Personalisierung
- mehr als 30 Originalzubehörteile von TRIUMPH für ein individuelles Design, sowie zusätzlichen Komfort und Schutz

Preise, Service und Verfügbarkeit
- lange Wartungsintervalle von 16.000 Kilometern oder 12 Monaten – je nachdem, was zuerst eintritt
- vier Jahre Herstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung
- zwei Jahre Mobilitätsgarantie
- Preise: ab 23.700 Euro inkl. NoVA

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

"Zeitnah" soll das neue Gesetz in Kraft treten

Jetzt auch in Deutschland: Moped mit 15

Mussten deutsche Jugendliche, die sich aufs Moped schwingen wollten, bislang mindestens 16 Jahre alt sein, erlaubt der Gesetzgeber nun auch 15-Jährigen das motorisierte Zweirad-Vergnügen.

Einstiegsmodell mit hohem Spaßfaktor

Triumph Trident 660 im Test

Die neue Triumph Trident 660 macht eine gute Figur vor dem Lieblings-Italiener. Ein junger Mann, vielleicht 22 Jahre alt, spaziert vorbei, blickt anerkennend auf die Trident 660 und dreht sich beim Weitergehen noch einmal um. Er ist nicht der Einzige!

Das sollte man unbedingt wissen

Faszination Motocross

Motocross gehört ohne jeden Zweifel zu den beliebtesten Motorrad-Sportarten. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf geländetauglichen Maschinen, mit denen die Fahrer vereinzelt spektakuläre Sprünge absolvieren. Doch was benötigen Anfänger dafür, um diese Sportart selbst einmal auszuprobieren, und wie beginnt man am besten mit dem Motocross?

Spaß und Sicherheit sind gleichermaßen wichtig

Kinder am Motorrad: Das müsst ihr beachten

Wenn man das Motorradfahren mit dem eigenen Nachwuchs angehen möchte, spricht grundsätzlich nichts dagegen. Auch der Gesetzgeber schreibt kein Mindestalter für Kinder als Beifahrer auf dem Zweirad vor. Dennoch gibt es einige Vorschriften und Dinge, die beachtet werden müssen.

Seit 100 Jahren: Aus Mandello del Lario in die Welt

Das Buch zum großen Moto-Guzzi-Jubiläum

Im Jubiläumsband wird die Geschichte der 1921 gegründeten Marke von zehn namhaften Persönlichkeiten erzählt. Weitere Feierlichkeiten wie die GMG Moto Guzzi World Days wurden auf 2022 verschoben

Technologisch optimiert

Triumph baut neue Speed Twin

Die britische Motorradschmiede Triumph präsentiert eine Neuauflage der Speed Twin. Seit dem Verkaufsstart vor zwei Jahren zeigt die Speed Twin, wie sich ein moderner, klassischer Performance-Roadster fahren lässt und anfühlen kann und gehört seitdem zu den meistverkauften Modellen der Marke.