ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Technisch und optisch aufgemotzt

2021 wurde die KTM RC 8C eingeführt – ein handgefertigtes, hoch spezialisiertes Rennstreckenmotorrad. Nun spendiert KTM dem guten Stück eine Runderneuerung, bei dem vor allem das Feedback von KTM-Fans und Rennfahrern Berücksichtigung gefunden haben soll.

Die nächste Generation der KTM RC 8C bietet neben einer neuen Lackierung und Feineinstellungen des Aero-Pakets weitere spannende Updates. KTM-Fans nahmen das Konzept im Vorjahr mit Begeisterung an und KTM entschloss sich, die Messlatte für 2023 noch einmal höher zu legen. Das Modelljahr 2023 bietet einen radikal weiterentwickelten LC8c-Motor, der speziell an die Rennstrecke angepasst ist, sowie ein überarbeitetes Elektronik-Paket, noch mehr Gewichtseinsparung und eine Reihe von High-End-Bauteilen, die die Wettbewerbsfähigkeit des Bikes weiter fördern.

Leistung, Haltbarkeit und schiere Rennstreckenperformance hatten für das KTM R&D-Team der KTM RC 8C 2023 absolute Priorität. Die Steigerung um 7 PS auf eine Maximalleistung von 135 PS bei 11.000 U/min (und einem Drehmoment von 98 Nm bei 8250 U/min) ließ sich durch neue, leichtere Titanventile und -pleuel, sowie zwei Kolbenringe (zur besseren Lagerung der oszillierenden Massen), ein höheres Verdichtungsverhältnis, einen größeren Drosselklappenkörper und eine stärkere Kraftstoffpumpe mit höherem Druck erzielen. Eine höhere Kupplungsvorspannung, der Verzicht auf die obere Ausgleichswelle und eine Anpassung der Kurbelgehäuse-Ausgleichswelle haben die Haltbarkeit gesteigert und der zusätzliche PANKL-Ölkühler verbessert die Wärmestabilität.

Das Trockengewicht der KTM RC 8C des Modelljahres 2023 wurde auf 142 kg optimiert und dank der hervorragenden Agilität des CrMo4-Stahlrahmens kann dieses Motorrad mit Prototypen-Feeling erfolgreich jedes Superbike auf der Ideallinie übertrumpfen. Auch mit der brandneuen Titan-Auspuffanlage von Akrapovi? ließ sich das Bike verschlanken und das messerscharfe Feeling wurde durch die verbesserten Einstellungen der neuesten WP Pro Components noch weiter verstärkt. Die WP XACT PRO-Gabel und das WP APEX PRO-Federbein sind nun weicher eingestellt, was Komfort und Fahrbarkeit weiter optimiert. Durch die raffinierte Elektronik lassen sich die Traktionskontrolle, das Mapping und die Motorbremse der KTM RC 8C 2023 genau an das Fahrlevel (oder den Ehrgeiz) des Fahrers anpassen. An diesem Rennmotorrad lässt sich praktisch alles individuell einstellen, vom justierbaren Steuerkopf bis hin zum Versatz der CNC-gefrästen Gabelbrücke und von der Gasannahme bis hin zur Schärfe der unübertroffenen Brembo Stylema Bremssättel und des RCS19 Corsa Corta Bremszylinders.
Das überarbeitete Kombiinstrument mit GPS-Datenlogger weist die Rundenrekordversuche auf. Dank der Fahrmodi, welche von der KTM RC 16 abgeleitet sind, hat der Fahrer die vollständige Kontrolle. Gleichzeitig sorgt der Quickshifter+ mithilfe des umgekehrten Schemas für Rennsporttauglichkeit. Die Fertigung erfolgt erneut in Zusammenarbeit mit Krämer Motorcycles.

Die KTM RC 8C des Modelljahres 2023 wurde für Rennsportfans entwickelt: Winglets und Aerodynamik stammen direkt aus dem MotoGP™-Programm, in dem die KTM RC16 es geschafft hat, in nur sechs Jahren sieben Grands Prix-Siege in der Königsklasse des Zweiradmotorsports zu erlangen. Dies sorgt für mehr Abtrieb und höhere Effizienz bei Beschleunigung und beim Bremsvorgang. Das Publikum und die Konkurrenz werden von der „Geschwindigkeit“ und „Exklusivität“ der atemberaubenden schwarzen Grafik beeindruckt sein – sofern es überhaupt möglich ist einen Blick auf die KTM RC 8C des Modelljahres 2023 einzufangen.

Um bestens vorbereitet zu sein und möglichst schnell losstarten zu können, wird die offizielle Übergabe der KTM RC 8C des Modelljahres 2023 am 26. April standesgemäß mit einem ganz besonderen "Track Day" für 30 Kunden am Circuito Ricardo Tormo in Valencia gefeiert. Wer sich frei nach dem Prinzip ,,first come first serve“ einen Platz sichert, kann sich an der Strecke nicht nur von früheren Grand-Prix-Fahrern beraten lassen, sondern genießt auch Unterstützung einer Techniker-Crew von KTM und WP Suspension bei der Feinabstimmung des neuen Bikes. Für Unterkunft, Verpflegung und Motorradtransport von Österreich nach Spanien und anschließend zum lokalen Händler ist natürlich gesorgt. Das komplette Factory-Racing-Erlebnis!

Technische Highlights der KTM RC 8C für das Modelljahr 2023
// Überarbeiteter LC8c DOHC Reihen-Zweizylindermotor mit Titankomponenten und einer Leistungssteigerung von 7 PS auf insgesamt 135 PS bei 11.000 U/min
// Verstellbare Gasannahme, Traktionskontrolle, Launch-Control, Anti-Wheelie-Funktion und Anpassung der Motorbremse
// Neue Auspuffanlage von Akrapovi? aus Titan für ein geringes Trockengewicht von nur 142 kg.
// Neue Hardware von WP Pro Components und Einstellungsmöglichkeiten für ein optimiertes Fahrgefühl, sowie mehr Stabilität bei höherer Leistung
// Hochwertige Stylema-Bremsanlage von Brembo mit Bremszylinder von Corsa Corta
// Rennsport-Komponenten: Felgen, Kette, Vorderrad-Kotflügel aus Carbon, CNC-Gabelbrücke, Fahrmodi, neues AIM-Kombiinstrument, auf den Rennsport ausgelegtes Schaltschema, Luftfilterkasten - Luftfilter und für Unfallschäden anfällige Bauteile können schnell ausgetauscht werden
// Von der KTM RC16 inspirierte Aerodynamik und ein scharfes Design in schwarz mit einem charakteristischem orangefarbenen Rahmen
// Pirelli Diablo-Bereifung für den Rennsport

Die KTM RC 8C des Modelljahres 2023 wird auf 200 Stück limitiert sein und serienmäßig mit Slick-Bereifung ausgestattet sein. Bei jedem Modell wird eine spezielle Seriennummer auf die Gabelbrücke eingraviert.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Der Radar-Roller

Piaggio MP3 - erster Test

Nicht ganz zufällig stellte Piaggio die 3. Generation des bis dato 230.000-mal verkauften, dreirädrigen leistungsstarken Rollers MP3 in Paris vor: Auf den Straßen der Seine-Metropole zählt das ins Auge stechende Fahrzeug schon seit geraumer Zeit zum Stadtbild.

Sportiver, stärker und besser ausgestattet

Alles neu beim Piaggio MP3

2006 gab der Piaggio MP3 als erster dreirädriger Motorroller der Welt neue Impulse für die Mobilität in Städten und Ballungsgebieten. Jetzt präsentiert der Hersteller ein komplett überarbeitetes Modell.

Update für den straßenzulassungsfähigen Allrounder

Honda CRF300L im Modelljahr 2023

Honda verpasst seinem 2012 eingeführten und 2020 tiefgreifend überarbeiteten Allrounder CRF300L für das nächste Modelljahr ein paar feine Retuschen in Form einer neuen Farbvariante und Änderungen an der Ausstattung.

Piaggio Liberty Baci Perugina – im Test

Sternderlfahrt auf dem Schokositz

Man nehme was Süßes und was zum Fahren – und fertig ist die Piaggio Liberty Baci Perugina 125. Eine gelungene Komposition des Zweiradherstellers Piaggio und des Süßwarenunternehmens Baci Perugina (Süßwaren) anlässlich 100 Jahre Jubiläum von Baci Perugina. Ein Roller-Test in blau, weiß und schokobraun.

Die Yamaha Tenere 700 hat seit der Markteinführung 2019 europaweit über 40.000 Käufer gefunden. Ab 2023 sind die Modelle Tenere 700 und Tenere 700 Rally Edition am Start. Sie warten mit einer Reihe von Premium-Upgrades auf, mit denen sie schon von Haus aus noch besser für den Einsatz in schwierigem Gelände geeignet sind, so der Hersteller.