ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Es warat wengan Windschild

Kurz vor Saisonschluss starten wir mit der Honda Forza 125 los und durch. Und zwar bequem, geräumig und mit elektrisch verstellbarem Windschild.

Petra Mühr

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Die Zweiradsaison noch nicht ganz, wenn auch der Höhepunkt von Fahrten mit Bike, Roller & Co überschritten ist. Jedenfalls gibt’s jetzt noch sehr feine spätsommerliche Temperaturen, die zum Zwei- statt Vierradeln verlocken. Noch dazu mit einem so komfortablen Teil wie der Honda Forza 125. Die gibt’s übrigens in 3 Motorisierungen, als 750, 350 und eben 125.

Mächtig, prächtig

Unter den 125er-Gefährten zählt die elegante Forza 125 trotz kompakter Abmessungen zu den Groß-artigen. Beispielsweise mit ordentlich Stauraum:

* unterm Sitz: hier passen zwei Helme hinein
* ein verschließbares Ablagefach (inkl. USB-C Ladeanschluss) vorne links: Platz für Kleinkram
* Topcase: ebenfalls reichlich Platz für Helm, Tasche, etc

Die Geräumigkeit prädestiniert sie selbstverständlich nicht nur als Raum-Roller, sondern auch als Längerstrecken-Roller. Eine geniale Gran Tourisma also.

Fahrenzeit

Kompakt in den Abmessungen, aber dennoch 161 kg schwer – ein City-Flitzi-Schnucki ist sie nicht so ganz. Allerdings wendig genug, sehr komfortabel und mit Sicherheit einer der wenigen Roller dieses Segments, auf dem theoretisch (wenn man's kann) 2 Leute sitzen können. Auch die Fahrdynamik – so hab ich mir sagen lassen, weil ich ja eher zu den gemütlichen Fahrerinnen gehöre – ist vom Feinsten.

Sicher-lich
Von den technischen Features zählen

* Start-Stopp-Automatik für den Öko-Faktor
* 2,3 l/100 km Verbrauch ebenfalls als Öko-Faktor
* Hinterrad-Traktionskontrolle Honda Selectable Torque Control (HSTC) als Sicherheits-Faktor
* Zweikanal-ABS-System als Brems- und Sicherheits-Faktor auf rutschigem Boden

zu den für mich relevanten. Das gibt ein gutes und sicheres Gefühl, wenn man mit der Forza 125 unterwegs ist.

Mein Highlight

Abgesehen davon, dass es DER Windschild ist – ja, ich gebe zu, ich dachte es ist DAS Windschild – ist jener bei der Honda Forza 125 elektrisch verstellbar. Das zwar schon seit 2018, nunmehr gibt’s jedoch einen zusätzlichen Bewegungsraum von 40 mm. Der Windschild kann also in einem Spektrum von 180 mm stufenlos eingestellt werden.
Ein absolutes Plus an Stabilität und Komfort, das charakteristisch für die Forza 125 ist: komfortabel, zweckmäßig, geräumig und sehr solide.


Daten & Fakten Forza 125 mit SMART Box

Preis: € 5.690
Sitzhöhe: 780 mm
Motor: Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Motor mit 4 Ventilen
Leistung: 15 PS (11 kW) bei 8.750 U/min
Verbrauch: 2,3 L / 100 km
Wendekreis: 2,3 m

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Benelli für Langstrecken

TRK 800: Durchtrainiertes Touring-Motorrad

Mit der Reise-Enduro TRK 800 will Benelli im 800er-Segment an die Erfolgsgeschichte der TRK 500 anknüpfen. Entwickelt und entworfen am Stammsitz in Pesaro, hat die TRK 800 ihre Deutschlandpremiere auf der Intermot in Köln

Update für den straßenzulassungsfähigen Allrounder

Honda CRF300L im Modelljahr 2023

Honda verpasst seinem 2012 eingeführten und 2020 tiefgreifend überarbeiteten Allrounder CRF300L für das nächste Modelljahr ein paar feine Retuschen in Form einer neuen Farbvariante und Änderungen an der Ausstattung.

Heißblütiges China-Bike: CFMOTO 450SR

Europa-Start der 450SR bestätigt

Im Frühjahr 2022 wurde sie für den Heimatmarkt präsentiert und jetzt versichert CFMOTO, dass die 450SR auch nach Europa kommen wird.

161 km Reichweite, 177 PS Leistung und verhältnismäßig leicht

Triumph Projekt TE-1 erfolgreich abgeschlossen

Nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit ist die britische Motorraschmiede Triumph soweit "fertig" mit seinem E-Mobility-Projekt TE-1. Der Prototyp absolvierte seine Testfahrten - die vierte und letzte Projektphase – mit Bravour.

Aufwertung für 2023

Vespa GTS wird eleganter

Die Vespa GTS ist das Flaggschiff-Modell des italienischen Herstellers. In seiner Neuausgabe präsentiert es sich komfortabler, sicherer und eleganter. Für die Saison 2023 präsentiert sich die Vespa GTS-Baureihe mit einer Vielzahl technischer und gestalterischer Neuerungen.