MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Red Bull Romaniacs: Prolog-Bericht Rudolf
Benedikt Holzer

Platz 12 im Prolog der "Red Bull Romaniacs"

Der Niederösterreicher Dieter Rudolf hat sich eine gute Ausgangsbasis für seine mittlerweile vierte "Red Bull Romaniacs" geschaffen. Beim legendären Innenstadt-Prolog in Sibiu schaffte der Pilot des X-GRIP Racing Teams am Dienstag den zwölften Platz – das ist zugleich seine Startposition, wenn am Mittwoch die erste von vier langen Offroad-Etappen beginnt.

Bei großer Hitze zog Dieter Rudolf als 15. in das große Finale ein. Und im Finale konnte er auf seiner Husqvarna sogar noch ein paar weitere Plätze gewinnen. Am Ende ist Platz 12 mehr als sich Dieter Rudolf erwartet hatte.

Dieter Rudolf: "Die beiden Qualifikationsläufe sind eigentlich richtig gut gegangen. Ich habe natürlich versucht, zu pushen. Aber ich habe zugleich versucht, ein wenig auf Sicherheit zu fahren und keinen Sturz zu bauen. Im Finale bin ich beim Start richtig gut weggekommen. Ich habe mich dann kurzzeitig mit Michael Walkner und Graham Jarvis duelliert und habe mich da zunächst auch durchsetzen können. Gegen Ende des Prologs aber musste ich bei einem Hindernis mit überdimensionalen Reifen einem anderen Fahrer ausweichen und bin selbst hängen geblieben. Da sind Jarvis und Michael Walkner wieder an mir vorbei gezogen. Ich habe dann versucht, mich gegen Graham Jarvis noch einmal durchzusetzen. Das hat aber leider nicht funktioniert. Ich habe dann geschaut, dass ich meine Kräfte verwalte. Denn es war unglaublich heiß, man muss sich seine Körner bei diesen Bedingungen sehr gut einteilen. Am Ende wurde ich direkt hinter Graham Jarvis Zwölfter. Dieses Ergebnis passt sehr gut für mich. Wenn man bedenkt, dass hier die gesamte Elite des Hard-Enduro am Start ist, dann ist das ein wirklich guter Platz für mich. Ich bin jetzt sehr gespannt, was der erste Offroad-Tag bringt. Ich bin jedenfalls sehr motiviert."

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

So änderte die Rennlegende seine Meinung

E-Motorsport: Strietzel Stuck ist "bekehrt"

Warum Rennlegende Hans-Joachim Stuck nach anfänglicher Skepsis seine Meinung über den Elektro-Motorsport geändert hat und was er von der DTM Electric hält

FIA muss handeln, sagt Wolff

Gefahr von Hirnschäden durch Porpoising

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff spricht sich weiter für Maßnahmen gegen Porpoising aus und fußt das auf einen FIA-Bericht, der Hirnschäden fürchtet

Hans-Joachim Stuck forderte schon 2019 eine GT3-DTM: Wie und wann diese visionäre Idee geboren wurde und welchen Einfluss Ex-Volkswagen-Chef Ferdinand Piech hatte

"Sag niemals nie", meint Mick Schumacher

Aston Martin: Schumacher als Vettel-Nachfolger?

Sebastian Vettel könnte sich Mick Schumacher gut als Nachfolger vorstellen, sieht aber Aston Martin in der Entscheidungspflicht - Mick wird Freund vermissen.

Erster offizieller Hinweis durch Leak bei Kartellbehörde

Porsche übernimmt 50 Prozent von Red Bull!

Durch eine Veröffentlichungspflicht der zuständigen Behörden ist nun bestätigt, dass Porsche 50 Prozent von Red Bulls Formel-1-Programm übernehmen wird.