MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Chaos in Ungarn: Bottas schießt beide Red Bulls ab! Valtteri Bottas sorgt für Chaos in der ersten Kurve von Ungarn
Motorsport Images

Nach Startkollision mit Red Bull: Valtteri Bottas bekommt Strafe für Belgien

Der Start zum Großen Preis von Ungarn beginnt mit einem Knalleffekt: Valtteri Bottas schießt beide Red Bull ab und scheidet aus - Schaden bei Verstappen

Christian Horner hatte gestern nach dem Qualifying einen heißen Start angekündigt - und so kam es auch! Wie in Silverstone kam es auch am Start in Ungarn zu einer Kollision zwischen Red Bull und Mercedes - und wieder ist Lewis Hamilton der lachende Gewinner. Valtteri Bottas sorgte nach einem Fehler dafür, dass beide Red Bull in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Nach einem schlechten Start vertat er sich hinter Blitzstarter Lando Norris und fuhr ihm ins Heck. Beide kegelten in Kurve 1 in die beiden Red Bull von Max Verstappen und Sergio Perez. Während Verstappen mit kaputten Bargeboard an die Box fahren musste, schied Perez noch in der ersten Runde aus.

Neben seinem Ausfall wurde der Finne auch noch von den Kommissaren bestraft. Weil sie ihn als Schuldigen der Kollision ausgemacht haben, bekommt er für das Rennen in Belgien fünf Startplätze Strafe sowie zwei Strafpunkte aufgebrummt.

"Unglaublich! Es ist so schade, ich lag schon an dritter Stelle. Ich habe den McLaren [von Norris] ausgebremst und dachte, ich lag klar vor ihm", sagt Perez im Anschluss. "Leider hat Bottas einen großen Fehler gemacht und damit unser Rennen ruiniert. Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll. Alles war vorbei. Der Motor ist beschädigt. Er rauschte bis in den Kühler."

Auch Norris musste in Folge dessen aufgeben: "Nicht viel zu sagen. Ich bin einfach nur verärgert. Runde 1, ich weiß nicht, warum das passieren muss. Warum riskiert man, solche dummen Dinge zu tun?", hadert er. "Aber ich kann nichts machen. Es gibt nicht viel zu sagen."

Weiter hinten gab es auch eine Kollision zwischen Lance Stroll (Aston Martin), Charles Leclerc (Ferrari) und Daniel Ricciardo (McLaren), die die beiden Erstgenannten aus dem Rennen nahm. Stroll hatte sich im Getümmel ebenfalls vertan und wollte auf der Innenseite über die Wiese ausweichen. Dabei knallte er in Leclerc, der seinerseits in Ricciardo fuhr und diesen drehte.

"Schönes Bowlingspiel. So frustrierend", kommentiert Leclerc.

Aufgrund der Trümmerteile unterbrach die Rennleitung das Rennen mit der roten Flagge.

Von all dem unbehelligt: Lewis Hamilton, der in Führung liegend nichts von dem Chaos hinter ihm bemerkte.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Premierensieg in der DTM Trophy

Mega-Rennen für Reinhard Kofler in Assen

Auf der niederländischen Rennstrecke sammelten die KTM-Piloten mehr Punkte in der DTM Trophy als je zuvor. Neben dem Sieg von Kofler trugen Top-10-Plätze von Florian Janits dazu bei

Vinales verunglückt im Supersport-300-Rennen

Todesfall in Jerez: Dean Berta Vinales

Die Vinales-Familie trauert um Dean Berta Vinales: Bei einem Sturz im Supersport-300-Rennen verunglück der Cousin von MotoGP-Pilot Maverick Vinales tödlich.

Touring Car Masters: Finale in Salzburg

Finale mit den TCM-Stars der Saison 2021

Auf dem Salzburgring steigt das Saisonfinale der Touring Car Masters. Während im Sprint mit Georg Karner der Meister bereits feststeht, haben in der Endurance-Wertung noch fünf Piloten eine Chance...

Es ist lange her ...

Die wenigen Frauen in der Formel 1

Es könnte eine Frage in einer Quiz-Show sein, deren richtige Antwort richtig viel Geld einbringt: Wie viele Frauen nahmen bislang als Fahrerinnen an einem offiziellen Formel-1-Rennen teil?