MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Wettschulden sind Ehrenschulden! Daniel Ricciardo darf sich in Austin auf ein besonderes Geschenk freuen
Motorsport Images

Wette wird eingelöst: Ricciardo darf in Austin NASCAR-Auto fahren

Zak Brown löst seine Wettschulden zeitnah ein und verschafft Daniel Ricciardo in Austin die Möglichkeit, das NASCAR-Auto von Dale Earnhardt zu fahren

Das ging schneller als die Tattoo-Wette mit Cyril Abiteboul: Während Daniel Ricciardo weiter auf die Einlösung der Wettschuld des ehemaligen Renault-Teamchefs wartet, bekommt der Australier seinen Preis für die Wette mit McLaren-Geschäftsführer Zak Brown schon am kommenden Wochenende.

Dieser hatte Ricciardo versprochen, dass er einen NASCAR-Boliden von Dale Earnhardt pilotieren darf, wenn er es in dieser Saison auf das Podest schafft. Mit seinem Sieg beim Großen Preis von Italien in Monza hat er seinen Teil der Abmachung erfüllt, und schon eineinhalb Monate später hält auch Brown sein Versprechen.

Ricciardo darf am kommenden Wochenende im Rahmen des US-Grand-Prix in Austin den 1984er Chevrolet Monte Carlo aus Browns Privatsammlung fahren. Das hat sein McLaren-Rennstall via Twitter bestätigt.

Einen genauen Ablaufplan gibt es noch nicht. Wahrscheinlich ist aber, dass der Australier seinen Preis irgendwann kurz vor dem Wochenende einlösen darf - so wie die Haas-Piloten Romain Grosjean und Kevin Magnussen, die 2019 in Austin einen NASCAR-Boliden von Haas ausprobieren durften.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Funkenschlag am Unterboden erklärt

Warum funkt's bei Formel-1-Autos?

Bei jedem Formel-1-Rennen sieht man auf der Geraden Funken aus dem Heck eines Autos fliegen. Aber warum passiert das und ist es schlecht für das Auto?

50 Jahre Formel Ford bzw. F4 später übernimmt Abarth

Britische F4: Ford zieht sich zurück, verschreibt sich Hybrid-Ära

Die britische Formel 4, die ihre 50-jährige Geschichte als Formel Ford begann, beherbergte zahlreiche künftige Legenden wie Ayrton Senna, Emerson Fittipaldi oder Michael Schumacher. Nun zieht sich Ford aus der Serie zurück und zieht Resümee.

Das Coronavirus könnte 2021 in der Formel 1 noch eine Rolle spielen, weshalb wir die Protokolle der FIA studiert und mit den Protagonisten gesprochen haben.

AF-Corse-Ausstieg abgewendet!

DTM 2022 mit Red Bull und Ferrari

Red Bull und Ferrari haben sich nach dem drohenden Ausstieg nun doch zu einer Fortsetzung des DTM-Projekts entschieden: Wie Berger & Co. das Wunder gelang.