MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

  Nr
Fahrer
Team
1
Fernando Alonso
McLaren-Mercedes
2
Lewis Hamilton
McLaren-Mercedes
T
Pedro de la Rosa
McLaren-Mercedes
T
Gary Paffet
McLaren-Mercedes
3
Giancarlo Fisichella
Renault
4
Heikki Kovalainen
Renault
T
Nelson Piquet Jr.
Renault
T
Ricardo Zonta
Renault
5
Felipe Massa
Ferrari
6
Kimi Räikkönen
Ferrari
T
Marc Gené
Ferrari
T
Luca Badoer
Ferrari
7
Jenson Button
Honda
8
Rubens Barrichello
Honda
T
Christian Klien
Honda
T
James Rossiter
Honda
9
Nick Heidfeld
BMW Sauber
10
Robert Kubica
BMW Sauber
T
Sebastian Vettel
BMW Sauber
11
Ralf Schumacher
Toyota
12
Jarno Trulli
Toyota
T
Franck Montagny
Toyota
14
David Coulthard
Red Bull-Renault
15
Mark Webber
Red Bull-Renault
T
Robert Doornbos
Red Bull-Renault
16
Nico Rosberg
Williams-Toyota
17
Alexander Wurz
Williams-Toyota
T
Narain Karthikeyan
Williams-Toyota
T
Kazuki Nakajima
Williams-Toyota
18
Vitantonio Liuzzi
Toro Rosso-Ferrari
19
Scott Speed
Toro Rosso-Ferrari
T
-
Toro Rosso-Ferrari
20
Christijan Albers
Spyker-Ferrari
21
Adrian Sutil
Spyker-Ferrari
T
Giedo van der Garde
Spyker-Ferrari
T
Markus Winkelhock
Spyker-Ferrari
T
Adrian Valles
Spyker-Ferrari
T
Fairuz Fauzy
Spyker-Ferrari
22
Takuma Sato
Super Aguri-Honda
23
Anthony Davidson
Super Aguri-Honda
T
Sakon Yamamoto
Super Aguri-Honda

T = Testpilot
kursiv? = Nicht bestätigt

Foto: Robert May, motorline.cc

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Autoslalom-Profi bei Classic Rallye

Fries nimmt die Höhenstraße in Angriff

Alfred Fries geht es wieder an: Gemeinsam mit Dieter Zelber nimmt der vielfache Staats- und Europameister an der 27. Vienna Höhenstraße Classic am 8. Juni teil.

Zusammenfassung: 24h Rennen Nürburgring

24 minus 1

Das Rennen zweimal rund um die Uhr stand ganz im Zeichen des Eifelwetters und ging eine Stunde früher als geplant zu Ende. Der Nebel führte zu einem Rennabbruch per roter Flagge, weil die Sichtweite nur noch ungefähr 100 Meter reichte

Große Flügel und Groundeffect-Verkleidungen: Bei der MotoGP in Mugello kommen viele Fahrer an ihre Grenzen - Raul Fernandez legt sich erneut unters Messer

DTM-Zusammenfassung Zandvoort

Action auf dem Dünenkurs

Die niederländische Strecke direkt an der Nordsee stand am vergangenen Wochenende im Zeichen der Termin-Überscheidung mit dem Testtag der 24h Le Mans, bei dem die BMW Piloten einen Doppeleinsatz nicht nur absolvierten, sondern auch noch richtig erfolgreich waren – allen voran der Fürther Marco Wittmann, der das Sonntags-Rennen gewann.

24h Le Mans: Quali I

Le Mans: der besondere Dienstag

Der Dienstag vor dem Rennwochende ist ganz besonders: Man trifft sich in der Boxengasse vor den einzelnen mit High Tech hochgerüsteten „Garagen“ – die Piloten treffen sich mit den bereits an der Strecke befindlichen Zuschauern zur Pit-Stop-Challenge der Mechaniker-Crews.