Motorsport

Inhalt

Chevrolet Cruze Cup

Marcus Zeiner & Chevy: Premiere auf der Racingshow

Auf Österreichs größter Motorsportmesse präsentierten Marcus Zeiner und Pfister Racing den neuen Rennwagen für die Saison 2010.

Am 6./7.2.2010 präsentierte sich das Pfister-Racing-Team mit Marcus Zeiner auf der Racingshow in Wr. Neustadt, der größten Motorsportmesse in Österreich. Erstmals konnte man den Chevrolet Cruze-Cup Rennwagen begutachten, den Zeiner in der Saison 2010 steuern wird.

Der Cup ist dem Dacia Logan Cup angeglichen, also eine kostengünstige Motorsportserie mit Fahrzeugen, die dem Straßen-Cruze ähnlich sind. Es werden lediglich das Fahrwerk, die Reifen, Auspuffanlage und diverse Spoiler verändert.

An Motor und Getriebe dürfen keine Veränderungen durchgeführt werden. Der Chevrolet Cruze ist mit dem 1.8l-Motor mit ca. 145 PS motorisiert; die Rennen gehen über eine Distanz von 4 Stunden, welche man sich zwischen 2-4 Fahrern teilt. Dem Fahrer wird auch hier einiges abverlangt, da die Gegebenheiten für alle Beteiligten die gleichen sind.

Das Pfister-Racing Team wird ein Team Austria stellen, d.h. neben Marcus Zeiner werden noch andere österreichische Fahrer ins Lenkrad greifen. Durch die Racingshow haben sich einige mögliche Kandidaten herauskristallisiert, bis Ende Februar soll das Team fix aufgestellt sein.

Das Ziel von Marcus Zeiner ist, in der Gesamtwertung unter die Top 5 zu fahren und den einen oder anderen Podestplatz zu erriechen. Natürlich müssen auch alle anderen Faktoren wie Teamkollegen und Technik mitspielen.

"Da es sich um einen Teamsport handelt ist man von mehreren Faktoren abhängig, der Rennwagen auf Basis des WTCC-Rennwagens von Chevrolet bietet eine gute Aufstiegschance“, so Zeiner. Erste Testfahrten gibt es Mitte März, Ende März startet dann das erste Rennen in Oschersleben.

Drucken

Formel 1: News Fernando Alonso bleibt bei McLaren

Honda weg, Alonso bleibt: Der Spanier hat seinen Vertrag mit dem britischen Team verlängert und wird 2018 im McLaren-Renault sitzen.

Geschrumpfte GS BMW G 310 GS - im ersten Test

Mit rund 300 ccm ist die BMW G 310 das Einstiegsangebot in die Zweiradwelt der Marke. Als GS-Version ist sie jetzt ab ca. 6.000 Euro zu haben.

Boom-Segment City-SUV Seat Arona - erster Test

Seat hat den Ibiza höhergelegt und auf gekonnt auf Crossover gestylt - herausgekommen ist ein schickes, kleines SUV namens Arona. Erster Test.

motorline.cc exklusiv Neuer Punktemodus in der ORM

Am Montag fand die Sitzung des AMF-Rallyekollegiums statt. Die Beschlüsse werden am 15.11. abgesegnet - motorline.cc hat nachgefragt...