Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorrad-WM: News

SIC Racing übernimmt Aspar-Rennstall

Ein Rennstall aus Malaysia übernimmt als neues Yamaha-Satellitenprojekt die beiden MotoGP-WM-Startplätze von Jorge Martínez´ Team.

Bildquelle: Yamaha Racing

Seit dem Wechsel von Tech3 zu KTM gab es Gerüchte über ein neues Kundenprojekt von Yamaha, nun ist es offiziell: Das Sepang International Circuit Racing Team aus Malaysia wird ab der MotoGP-WM-Saison 2019 die beiden Startplätze des Ducati-Teams Aspar, das heuer in memoriam Ángel Nieto antritt, übernehmen und das neue Yamaha-Satellitenteam bilden. Teamgründer- und besitzer Jorge "Aspar" Martínez´ wird dem Rennstall als sportlicher Berater erhalten bleiben.

Offen ist noch, wer für das Team fahren wird. Ursprünglich galt Jorge Lorenzo als heißer Kandidat, doch der Spanier entschied sich stattdessen für einen Wechsel ins Honda-Werksteam. Anschließend rückte der ebendort geschasste Dani Pedrosa in den Mittelpunkt des Interesses, doch beim Routinier stehen die Zeichen aktuell eher auf Rücktritt. Als sicher gilt derzeit lediglich, dass Franco Morbidelli einen der beiden Plätze erhalten wird.

SIC Racing geht geht seit 2014 in der Motorrad-WM an den Start. Bisher betreibt man sowohl in der Moto2- als auch in der Moto3-WM ein eigenes Team. Der neue Kundendeal mit Yamaha in der MotoGP-WM läuft bis einschließlich 2021.

Pedrosa beendet Karriere Pedrosa beendet Karriere Suzuki verpflichtet J. Mir Suzuki verpflichtet J. Mir

Ähnliche Themen:

Motorrad-WM: News

Weitere Artikel

Neues Gesicht, mehr Power und eine (optionale) Doppelkupplung

Hyundai i30 N 2021: Alle Details

Auf 280 PS erstarkt präsentiert sich der neue Hyundai i30N an allen Ecken und Enden nachgeschärft. Ein neues Design, besonders leichte 19-Zöller, frische N Performance Sitze und natürlich die Option auf ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bestimmen Hyundais neuen Sportler.

Er hat es wieder getan

BMW R 18 Blechmann vorgestellt

Wiederholungstäter Bernhard "Blechmann" Neumann aus Österreich hat sich an der BMW R 18 kreativ ausgetobt. Lohn der rund 450-stündigen Arbeit: ein einmaliges Zweirad-Objekt namens Blechmann R 18.

Auf jeder Straße zuhause

Firmenportrait: ALCAR

Das Felgenbusiness ist hart. Doch es gibt einen Player mitten in Europa, in Österreich sogar, der sich mit einem breiten Portfolio und hoher Qualität zu Europas Nummer 1 im Nachrüstmarkt für Stahl- und Leichtmetallräder gemausert hat: ALCAR.

Skepsis bei Evans, Frust bei Teamkollege Ogier

Elfyn Evans WM-Favorit?

Trotz WM-Führung will Elfyn Evans die Favoritenrolle im Kampf um den WRC-Titel nicht annehmen - Frust bei Teamkollege Ogier nach doppeltem Defekt.