Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

RX-Rennen in Spa wegen COVID-19 abgesagt Die Rallycross-WM wird 2020 nicht in Spa-Francorchamps fahren
FIAWorldRallycross.com

Rennen der Rallycross-WM in Spa wegen COVID-19 abgesagt

Aufgrund weiterhin hoher Zahlen von Coronavirus-Infektionen wurde der vorletzte Saisonlauf der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) in Spa-Francorchamps abgesagt

Das am 21. und 22. November 2020 geplante vorletzte Saisonrennen der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) in Spa-Francorchamps ist abgesagt. Grund dafür ist die COVID-19-Pandemie, durch die nicht nur das öffentliche Leben in Belgien stark eingeschränkt ist, sondern auch Reisebeschränkungen bestehen.

"Die aktuelle Gesundheitssituation in Belgien und ganz Europa hat die Organisatoren zu dieser gemeinsamen Entscheidung gezwungen", so die Betreiber der Rennstrecke in einer Mitteilung. "Die Rennstrecke von Spa-Francorchamps, IMG [WRX-Pormoter] und die FIA sind sich Entwicklung der Pandemie und der extrem angespannte Situation in den Krankenhäusern bewusst."

"Darüber hinaus machen die verschiedenen restriktiven Maßnahmen, die in letzter Zeit von mehreren Regierungen ergriffen wurden, zum Beispiel in Bezug auf Reisen, die Situation für die Durchführung des WRX-Rennens in Spa äußerst kompliziert", heißt es weiter.

Das Rennen auf dem Grand-Prix-Kurs von Spa war ursprünglich im Mai geplant gewesen, wurde aufgrund der Pandemie aber zunächst auf einen Termin im Oktober und dann im November verschoben.

Am 22. November hätten in Spa parallel auch die letzten Wertungsprüfungen der Ypern-Rallye im Rahmen der Rallye-WM ausgetragen werden sollen. Die Ypern-Rallye war allerdings schon in der vergangenen Woche abgesagt worden, die Rennstrecke in Spa ist bis mindestens 19. November geschlossen.

Damit verbleibt im Kalender der WRX nur noch das am 12. und 13. Dezember geplante Rennen auf dem Nürburgring. Aktuell planen die Streckenbetreiber dort weiterhin mit der Durchführung der Veranstaltung.

Durch die Absage von Spa steht Johan Kristoffersson so gut wie als neuer Weltmeister fest. Der Champion von 2017 und 2018 hat in der Gesamtwertung aktuell 27 Punkte Vorsprung vor seinem Verfolger Mattias Ekström. Bei der Veranstaltung am Nürburgring wären noch maximal 30 Punkte zu vergeben.

Motorsport-Total.com

Weitere Artikel

Wenn der Caddy Golf spielt

VW Caddy - schon gefahren

Über Generationen hinweg ist der VW Caddy ein äußerst erfolgreiches Nutzfahrzeug gewesen. Das wird er auch weiterhin sein, wer mag, bekommt aber auch einen Pkw ohne Abstriche.

Ob Reifen-, Windschutzscheiben- oder Hersteller-Service: Viele KundInnen legen ihr Fahrzeug bereits vertrauensvoll in die Hände der Profis von Forstinger! Zufriedenheit garantiert!

Echte Legenden und atemberaubende Klassiker

Classic Expo in Salzburg: das wird versteigert

Am 17. Oktober 2020 versteigert das Dorotheum im Rahmen der Classic Expo in Salzburg ein paar echte Highlight-Fahrzeuge. Unter anderem einen Mercedes-Benz 300 SL Roadster (Hardtop), einen Alfa Romeo Giulietta Sprint Zagato Coda Tronca und mehr.

Der Saisonauftakt der Motorline Rallye Challenge hatte es in sich, beim Rekordstarterfeld von fast 90 Piloten holte sich Florian Hüfinger den souveränen Sieg vor Traußnig und Subasic.