MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Vollelektrisches Rallycross-Auto für die RX2e vorgestellt So sieht er aus, der Elektro-Renner für die RX2e-Meisterschaft
Olsbergs MSE

Vollelektrisches Rallycross-Auto für die RX2e vorgestellt

335 PS, 460 Newtonmeter: Der neue RX2e-Bolide für die erste rein elektrische Rallycross-Meisterschaft wurde am Donnerstag virtuell enthüllt

Die Elektro-Rallycross-Serie RX2e hat am Donnerstag die Hüllen fallen lassen und das Einsatzfahrzeug für die Saison 2021 virtuell präsentiert. Das vom schwedischen Rallycross-Team Olsbergs MSE und dem Unternehmen QEV gemeinsam entwickelte Auto erinnert von Design her an einen Ford Fiesta, ist jedoch ein reinrassiger Prototyp.

Das RX2e-Auto verfügt über einen Elektroantrieb mit einer Leistung von 250 Kilowatt (335 PS), einem Drehmoment von 460 Newtonmeter - spürbar mehr als die bisherigen Supercars-Lite-Fahrzeuge, welche die RX2e ab 2021 als Nachwuchsserie der Rallycross-WM (WRX) ablösen soll.

Neben Olsbergs MSE und QEV sind auch die Unternehmen Cooper (Reifen), BRAID (Felgen), R53 (Stoßdämpfer), Cascadia Motion (Inverter) und OMP (Sitz, Gurte und Feuerlöscher) als Serienpartner an dem Projekt beteiligt.

"Wir freuen uns alle ungeheuer darauf, das RX2e-Fahrzeug in seiner offiziellen Form zu präsentieren", sagt Pere Gonzalez, Projektmanager für die Meisterschaft. "Es war eine wahre Liebesmüh, bis zu diesem Punkt zu gelangen, und alle bei QEV und OMSE haben sowohl an der Basis als auch auf der Teststrecke enorme Anstrengungen unternommen."

"Ein großer Teil dieses Fokus lag offensichtlich 'unter der Haut', um sicherzustellen, dass wir alle Grundlagen richtig machen, um die Teilnehmer mit der modernsten verfügbaren Technologie zu versorgen und um sicherzustellen, dass das Fahrerlebnis so einnehmend und angenehm wie möglich ist - aber gleichzeitig ist es wichtig, die Ästhetik nicht zu vernachlässigen."

"Unser Design-Team hat einen Look entworfen, der unserer Meinung nach frisch, zielgerichtet und auffallend ist - ein echtes Signal der Absicht, da wir auf eine schnellere und umweltfreundlichere Zukunft für unseren Sport blicken", so Gonzalez weiter.

Die RX2e ist die erste vollelektrische Rallycross-Meisterschaft unter der Verantwortung des Automobil-Weltverbands FIA. 2021 soll sie sechs Rennen im Rahmenprogramm der WRX austragen.

Motorsport-Total.com

Weitere Artikel:

Keiner will ihn, dennoch passiert ein Verkehrsunfall schnell einmal. Egal ob Sie selbst schuld sind oder nicht, sollten Sie im Fall des Unfalls einige wichtige Schritte befolgen. Wir haben diese für Sie zusammengefasst.

Besser mit Allrad?!

Videotest: Toyota Prius Hybrid

Allrad-Marke Toyota? Ab sofort gibt's den Prius nur noch mit 4WD. Wir haben dem vermeintlich unangefochtenen Spritsparmeister auf den Zahn gefühlt und herausgefunden, ob das die zusätzliche E-Maschine im Heck ihn rundherum zum besseren Auto macht, oder eben nicht.

Scharf gezeichnet und unkonventionell angetrieben

Neuer Nissan Qashqai vorgestellt

Die dritte Generation des Nissan Qashqai wurde erneut in Europa für Europa entwickelt. Auf Basis der neuen CMF-C Plattform stellte Nissan so am Ende nicht nur ein überaus mutig designtes, sondern auch mit Mild-Hybrid und E-Antrieb ohne aufladbarem Akku sehr interessant angetriebenes auf die Räder. Im Sommer 2021 soll er in den Handel kommen.

Updates für Bonneville- und Speed Twin-Bikes

Triumph stellt neues Modelljahr vor

Umfangreiche Weiterentwicklung bei Triumph für das Modelljahr 2021: Zahlreiche Motorräder profitieren dadurch von umfassenden Updates - inklusive verbesserter Performance, neuen Ausstattungsdetails und einem Plus bei Stil und Charakter.