MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ADAC Logan Cup: Assen

Gelungenes Debüt für Marcus Zeiner

Der Österreicher Marcus Zeiner absolvierte sein erstes Rennen im ADAC Logan Cup auf dem 4,5 km langen TT-Circuit in Assen.

Dort zeigte er vom Start weg zusammen mit seinen Teamkollegen Carol Wittke und Andreas Pfister eine solide Leistung. Nachdem das Pfister Racing Team den 11. Startplatz von 18 Teams erreichte, durfte Debütant Zeiner gleich den Startturn bewältigen.

Nach den Pflichtboxenstopps und den Fahrerwechsel des 4-Stunden-Rennens kam er dann die letzten 75 Minuten noch einmal zum Einsatz und konnte das Rennen auch am 11. Platz beenden.

Der weiße Logan-Cup-Renner mit der Startnummer 17 lief über die gesamte Renndistanz von 93 Runden problemlos und beendete somit bereits die dritte Rennveranstaltung ohne Defekt. Mit einer Rundenzeit von 2:16:903 zeigte das Rennteam sein Potential, denn diese Zeit war nur wenige Zehntelsekunden langsamer als die des Siegers.

Für das erste Rennen von Marcus Zeiner war es eine solide Leistung, wenn man bedenkt, dass alle Gegebenheiten neu gewesen sind. Deshalb stand es an erster Stelle konstante Rundenzeiten zu absolvieren und Punkte einzufahren.

Selbstverständlich will mehr erreicht werden, dafür heißt es allerdings so viel als möglich fahren, was auf Grund der nicht vorhandenen Sponsoren sich etwas schwierig gestaltet.

Geplant sind auf jeden Fall noch mindestens ein bis zwei Rennen 2009. 2010 soll dann die gesamte Saison gefahren werden, vorausgesetzt man findet Sponsoren.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau

ADAC Logan Cup: Assen

Weitere Artikel:

Könnte Elise, Exige und Esprit allesamt ablösen

Letzter Lotus mit Verbrennungsmotor

Das voll-elektrische Evija-Hypercar und das kommende SUV sind derzeit Gesprächsthema #1 bei Lotus. Aber noch gibt die Marke aus Hethel den guten, alten Verbrennungsmotor nicht auf. Die Otto-Aggregate sollen von Lotus noch ein letztes Hurra bekommen: Ein letztes Auto, das sodann diesen Sommer vorgestellt werden soll.

Keiner will ihn, dennoch passiert ein Verkehrsunfall schnell einmal. Egal ob Sie selbst schuld sind oder nicht, sollten Sie im Fall des Unfalls einige wichtige Schritte befolgen. Wir haben diese für Sie zusammengefasst.

Start jetzt unter 90.000 Euro

Porsche Taycan: neues Einstiegsmodell

Mit der vierten Version der vollelektrischen Sportlimousine kratzt Porsche bereits sehr knapp an der Grenze zu 500 Kilometer Reichweite.

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".