Motorsport

Inhalt

24h Nürburgring

Rote Flagge auf der Nordschleife

Dreieinhalb Stunden vor der Zieleinfahrt muss das Rennen aufgrund Schlechtwetters unterbrochen werden – Lietz im Porsche auf P2.

Foto: N24

Dreieinhalb Stunden vor dem Ablauf der 24 Stunden beim Klassiker auf der Nordschleife wurde das Rennen wegen dichten Nebels unterbrochen. Die Rennleitung zeigte die rote Flagge und beorderte die Fahrzeuge zurück in die Boxengasse, weil die schlechte Sicht und Regen für extrem schwierige Bedingungen sorgt.

Die Rennleitung beraten im Moment über das weitere Vorgehen. In der Boxengasse gelten keine Parc Ferme Bestimmungen. Das heißt, die Teams dürfen an den Autos arbeiten und etwaige Schäden reparieren.

Nach 20,5 Stunden führt der Black-Falcon-Mercedes #4 (Engel/Christodoulou/Metzger/D. Müller) vor dem Manthey-Porsche #912 (Lietz/Pilet/Makowiecki/Tandy) und dem Black-Falcon-Mercedes #6 (Haupt/Bastian/Johansson/Piana).

Drucken
Bericht Bericht BoP-Anpassung BoP-Anpassung

Ähnliche Themen:

15.10.2017
WEC: Fuji

Rote Flagge bei den 6 Stunden von Fuji: Nebel zwingt die Rennleitung zur Unterbrechung des siebten Saisonlaufs der Langstrecken-WM (WEC).

16.08.2017
Belcar: 24h Zolder

Für Michael Fischer wird das kommende Wochenende zur „schwierigsten Herausforderung seiner Karriere“, aber auch zu einem rasanten Familien-Ausflug.

30.09.2016
VLN: 250-Meilen-Rennen

Der KTM X-Bow GT4 feiert sein Debüt auf der Nürburgring Nordschleife: Beim neunten VLN-Lauf werden zwei Fahrzeuge eingesetzt - Stuck-Brüder am Steuer.

24h Nürburgring

- special features -

Kein bisschen alt Jubiläum: 40 Jahre Technorama Ulm

Old- und Youngtimer stehen im Mittelpunkt der Technorama Ulm. Das Publikum: Sammler, Ersatzteiljäger und interessierte Auto-Fans.

Brummen für den guten Zweck NÖ: 1.000 Biker nahmen an Sternfahrt teil

Die größte Biker-Sternfahrt der österreichischen Motorrad Community ging in die zweite Runde - diesmal mit beeindruckenden 1.000 Teilnehmern.

Mehr Spannung Kia setzt auf 48-Volt-Hybridisierung

Diese Kombination hat Zukunft: Im Herbst legt Kia sein erstes Fahrzeug mit 48-Volt-Diesel-Mildhybrid auf, und zwar das Kompakt-SUV Sportage.

ARC: Rallyesprint St. Veit Neubauer gewinnt souverän

Während Kärntens "Highlander" Alfred Kramer von der Motorelektronik in Stich gelassen wurde, sprangen die Kärntner Co-Piloten in die Bresche.