Motorsport

Inhalt

24h Nürburgring

Rote Flagge auf der Nordschleife

Dreieinhalb Stunden vor der Zieleinfahrt muss das Rennen aufgrund Schlechtwetters unterbrochen werden – Lietz im Porsche auf P2.

Foto: N24

Dreieinhalb Stunden vor dem Ablauf der 24 Stunden beim Klassiker auf der Nordschleife wurde das Rennen wegen dichten Nebels unterbrochen. Die Rennleitung zeigte die rote Flagge und beorderte die Fahrzeuge zurück in die Boxengasse, weil die schlechte Sicht und Regen für extrem schwierige Bedingungen sorgt.

Die Rennleitung beraten im Moment über das weitere Vorgehen. In der Boxengasse gelten keine Parc Ferme Bestimmungen. Das heißt, die Teams dürfen an den Autos arbeiten und etwaige Schäden reparieren.

Nach 20,5 Stunden führt der Black-Falcon-Mercedes #4 (Engel/Christodoulou/Metzger/D. Müller) vor dem Manthey-Porsche #912 (Lietz/Pilet/Makowiecki/Tandy) und dem Black-Falcon-Mercedes #6 (Haupt/Bastian/Johansson/Piana).

Drucken
Bericht Bericht BoP-Anpassung BoP-Anpassung

Ähnliche Themen:

24.03.2018
VLN: Westfalenfahrt

Beim Saisonauftakt auf der Nordschleife fuhren Kevin Estre, Earl Bamber und Laurens Vanthoor im „Grello“ einen ungefährdeten Sieg ein.

23.07.2016
TCR Germany: Spielberg

Honda dominierte das erste Rennen der TCR Germany in Spielberg - Harald Proczyk und Jürgen Schmarl kicken sich gegenseitig vom Podest.

20.03.2016
USCC: Sebring

Knapp vorbei: BMW kämpfte bei den 12 Stunden von Sebring sowohl in der GTLM- als auch in der GTD-Klasse um den Sieg – Am Ende wurde man zweimal Zweiter.

24h Nürburgring

- special features -

Elektro-Legende Paris: Peugeot e-Legend Concept

Peugeot präsentiert in Paris das elektrische Concept-Car "e-Legend Concept". Das Design erinnert nicht zufällig an das legendäre 504 Coupé.

Formel 1: News Mercedes erklärt Wehrlein-Trennung

Warum Wehrlein kein Mercedes-Junior mehr ist und weshalb Nachwuchsprojekt zur Debatte steht: Wolff erklärt die Hintergründe.

Flaggschiff Weltpremiere: Groß-SUV Seat Tarraco

Seat rundet mit dem Tarraco seine SUV-Palette nach dem mittelgroßen Ateca und dem kleinen Arona nach oben ab. Wir nehmen erstmals Platz.

ORM: NÖ-Rallye Keferböck ist "vizemeisterfokussiert"

Johannes Keferböck und Ilka Minor brauchen beim ORM-Finale drei Punkte mehr als ihr Mitbewerber Gerhard Aigner. GALERIE: Alle Designs 2018.