Motorsport

Inhalt

WEC: Fuji

Preining bei WEC-Debüt auf Überholspur

Porsche Junior Thomas Preining zeigte auch bei seinem ersten Einsatz in der World Endurance Championship seine große Klasse.

Beim heutigen 6 Stunde Rennen in Fuji erreichte der Linzer gemeinsam mit seinen britischen Gulf Racing Teamkollegen Benjamin Barker und Michael Wainwright Platz fünf in der LM GTE AM Klasse. Preining übernahm den Porsche 911 RSR gut zwei Stunden vor Rennende auf Rang acht und konnte, mit zum Teil großartigen Manövern, noch drei Plätze aufholen. Vor allem das Duell mit Ex-Formel 1 Pilot Giancarlo Fisichella, aus dem der 20jährige Linzer als Sieger hervorging, sorgte für Begeisterung. Der aktuelle Meister des Porsche Carrera Cup Deutschland hat nun erstmals auch auf WM-Niveau sein Talent unter Beweis gestellt und wird dazu ein nächstes Mal am 18.11. beim 6-Stunden Rennen von Shanghai Gelegenheit haben. Zuvor steht allerdings noch das Finale des Porsche Mobil 1 Supercup am 27. und 28.10. in Mexiko City auf dem Rennkalender von Thomas Preining. Der Oberösterreicher geht mit intakten Titelchancen in das letzte Rennwochenende.

Thomas Preining nach seinem WEC-Debüt in Fuji:
„Nachdem ich das Auto übernommen habe, konnte ich ein paar wirklich coole Überholmanöver zeigen. Vor allem das Duell mit Fisichella war ein Erlebnis. Einen ehemaligen F1-Star auszubremsen hat wirklich Spaß gemacht! Danach konnte ich die Lücke zum Vierten zwar noch ein wenig schließen, aber wir hatten über die Distanz gesehen heute nicht die Pace, um noch weiter nach vorne zu kommen. Daher muss man mit Platz fünf zufrieden sein. Mehr war dieses Mal nicht möglich. Die Motivation im Team ist hoch, dass wir unser Potenzial noch steigern und schon in Shanghai ein noch besseres Resultat holen. Wenn man bedenkt, dass ich vor zweieinhalb Jahren gar nicht mehr gefahren bin und jetzt mit 20 Jahren das erste Rennen im Rahmen einer WM fahren konnte ist das eigentlich unglaublich! Fuji war ein cooles Erlebnis!“

Drucken
Nennliste: Änderungen Nennliste: Änderungen Bericht Rennen Bericht Rennen

Ähnliche Themen:

14.10.2018
WEC: Fuji

Der Toyota #7 revanchiert sich im Rennen für die verlorene Pole-Position und besiegt Alonso/Buemi/Nakajima - Porsche setzt sich in der GTE Pro durch.

13.10.2018
WEC: Fuji

Jose-Maria Lopez verspricht nach seinem Boxen-Fauxpas im Fuji-Qualifying Besserung - Toyota blickt auf ein Qualifying mit Dramen zurück.

10.10.2018
WEC: Fuji

Mit dem ersten Start in der Langstrecken-WM macht Thomas Preining den nächsten Schritt in seiner zuletzt so erfolgreichen Karriere.

WEC: Fuji

Nummer 5 belebt Neuer Renault Clio - erster Test

Im Herbst fährt die seit 1990 fünfte Generation des Kleinwagen-Bestsellers Renault Clio vor. Schicker und moderner ist er. Aber auch besser?

Schwebende Rosalie Citroen 8CV, 10CV und 15CV "Rosalie"

Moderne Technik hinter klassischer Front: Mit dem "schwebenden Motor" im Modell 8CV ist Citroen schon vor 86 Jahren experimentierfreudig.

Vielseitiger Klassiker Triumph Scrambler 1200 XE - erster Test

Die neue Triumph Scrambler 1200 XE fühlt sich auf Asphalt und auf losem Untergrund gleich gut an. Der Bonneville-Twin ist ein Sahnestück.

Angesteckt Mit Hybrid: Jeep Renegade und Compass

Jeep Renegade und Jeep Compass gibt es nun auch als Plug-in-Hybrid - mit 240 PS Systemleistung und einer elektrischen Reichweite von 50 Kilometern.