Motorsport

Inhalt

Rallycross-WM: Mettet

Mettet: Loeb feiert ersten Saisonsieg

Der Franzose konnte im dritten Saisonlauf die Siegesserie von Johan Kristoffersson unterbechen.

Foto: fiaworldrallycross

Die Siegesserie von Johan Kristoffersson in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) ist gerissen. Nachdem der Titelverteidiger aus Schweden die ersten beiden Saisonläufe 2018 in Barcelona (Spanien) und Montalegre (Portugal) für sich entschieden hatte, war es am Sonntag in Mettet (Belgien) Sebastien Loeb, der zum Sieg fuhr.

Im Finallauf ließ Loeb am Sonntag Petter Solberg (VW) und seinen eigenen Peugeot-Teamkollegen Timmy Hansen hinter sich. Mattias Ekström (Audi) wurde Vierter vor Kristoffersson und Andreas Bakkerud (Audi).

Im ersten Halbfinale hatte sich Kristoffersson gegen Volkswagen-Teamkollege Solberg durchgesetzt. Im zweiten Halbfinale behielt Loeb Oberhand gegenüber Bakkerud. Im Finale schließlich fuhr der neunmalige Rallye-Weltmeister Loeb zum zweiten WRX-Sieg seiner Karriere nach Riga 2016.

In der Gesamtwertung ist Loeb nun Zweiter mit neun Punkten Rückstand auf Tabellenführer Kristoffersson. Weiter geht's im Kalender der Rallycross-WM 2018 in zwei Wochen auf der neuen Strecke in Silverstone.

Drucken

Ähnliche Themen:

17.09.2017
Rallycross-WM: Riga

Mit seinem fünften Sieg in Serie macht Johan Kristoffersson in Lettland den Rallycross-Titel klar - Petter Solberg nach Halbfinal-Crash im Krankenhaus.

06.08.2017
Rallycross-WM: Trois-Rivières

Johan Kristoffersson setzt sich bei der Rallycross-WM in Trois-Rivieres durch - PSRX immer dominanter - Ekström verpasst das Finale.

07.05.2017
RX-WM: Hockenheim

Beim dritten Start von STARD in der Rallycross-WM sorgt Timur Timerzyanov für wichtige Punkte, Janis Baumanis scheiterte in der Qualifikation.

Kein bisschen alt Jubiläum: 40 Jahre Technorama Ulm

Old- und Youngtimer stehen im Mittelpunkt der Technorama Ulm. Das Publikum: Sammler, Ersatzteiljäger und interessierte Auto-Fans.

Formel 1: News Renaults neue MGU-K zu unzuverlässig

Die überarbeitete Hybridkomponente von Renault muss abspecken – sie zeitnah auszuliefern, würde Strafversetzungen nach sich ziehen.

Ab ins Gelände! Ford präsentiert seine Allrad-SUV-Palette

Ford konnte seinen Allradanteil in Österreich in den vergangenen drei Jahren auf 15 Prozent verdoppeln, derzeit bietet man neun 4x4-Modelle an.

ARC: Rallyesprint St. Veit Neubauer gewinnt souverän

Während Kärntens "Highlander" Alfred Kramer von der Motorelektronik in Stich gelassen wurde, sprangen die Kärntner Co-Piloten in die Bresche.