MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorrad-WM: Buriram

Marquez knapp vor Rossi

Weltmeister Marc Marquez sicherte sich mit knappem Vorsprung die Pole-Position für den Grand Prix von Thailand.

Auf dem Buriram-International-Circuit war der Honda-Pilot im Qualifying um 0,011 Sekunden schneller als Valentino Rossi. Das bedeutete die 50. Pole für Marquez in der Königsklasse. Andrea Dovizioso rundete als Dritter die erste Startreihe ab.

Die Plätze vier bis sechs in Reihe zwei gingen an Maverick Vinales, Cal Crutchlow und Andrea Iannone. Dahinter folgten Dani Pedrosa, Johann Zarco und Danilo Petrucci auf den Positionen sieben bis neuen. Ducati-Werksfahrer Jorge Lorenzo war nicht mehr dabei. Nach seinem Sturz am Freitag verzichtete der Spanier auf die weitere Teilnahme an diesem Wochenende.

Aufgrund eines Sturzes im Vormittagstraining hatte sich Marquez nicht direkt für Q2 qualifiziert und musste zum zweiten Mal nach Barcelona in diesem Jahr schon im ersten Abschnitt antreten. Es wurde zu einer Formsache, obwohl er einen zweiten Versuch mit einem frischen weichen Hinterreifen fuhr. Marquez stellte mit 1:30.031 Minuten die Bestzeit auf und hatte komfortable neun Zehntelsekunden Vorsprung. Den zweiten Platz im Q2 sicherte sich Rins, zwei Tausendstelsekunden vor Franco Morbidelli (Marc-VDS).

Kein Fahrer von Aprilia und KTM schaffte den Sprung in die nächste Runde. Aleix Espargaro ist mit Startplatz 16 nach dem tollen Ergebnis in Aragon wieder auf dem Boden der Realität angelangt. Sein Teamkollege Scott Redding landete gar nur an der letzten Stelle. Bradley Smith qualifizierte sich mit der KTM als 15., obwohl er im letzten Sektor stark von Hafizh Syahrin (Tech-3-Yamaha) aufgehalten wurde.

Pol Espargaro kehrt nach seiner Schlüsselbeinverletzung in Aragon wieder zurück und betrachtet das Wochenende mehr wie einen Test. Bei KTM steht die Aerodynamik im Vordergrund. Smith testet ein neues Paket, während Espargaro mit einer anderen Konfiguration unterwegs ist. Ein Ausrufezeichen setzte Rabat-Ersatz Jordi Torres an seinem zweiten Wochenende mit der Avintia-Ducati. Der Spanier hielt Tom Lüthi (Marc-VDS) und Redding in Schach.

Der Grand Prix über 26 Runden startet am Sonntag um 09:00 Uhr

Bericht KTM (MotoGP) Bericht KTM (MotoGP) Lorenzo nach Sturz okay Lorenzo nach Sturz okay

Ähnliche Themen:

Motorrad-WM: Buriram

Weitere Artikel

So stellt sich Alpine für die Zukunft auf

Alpine A110-Nachfolger wird elektrisch

Renault bündelt die Bereiche Alpine Cars, Renault Sport Cars und Renault Sport Racing unter dem Dach der neuen Business Unit Alpine. Neben dem Fokus auf die Formel 1 will man neue leistungsstarke, innovative und rein elektrische Sportwagen entwickeln.

Österreichs familienfreundlichstes Kinderhotel

Hier wird FAMILIENFREUNDLICHKEIT groß geschrieben!

Beim kinderhotel.info-Award für die besten Hotels mit Kinderbetreuung in Europa wurde das Familux Resort Dachsteinkönig vierter und damit das familienfreundlichste und beliebteste Kinderhotel Österreichs.

Offizielles Video zeigt Funktionsweise und mehr

Tesla Model Y: dritte Sitzreihe im Video

Ein verhältnismäßig kleines Auto mit Platz für Sieben? Tesla will die Skeptiker mit einem neuen Video besänftigen, dass die Funktionsweise der dritten Sitzreihe im Model Y zeigt. Der Haken: Auch in diesem Video sitzen nie Menschen auf besagten Plätzen.

Laut für die Leisen, stark für die Schwachen

Harley kämpft gegen Muskelerkrankungen

Der Harley-Davidson Charity-Fonds e.V. sammelt Spenden für Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen und deren Angehörige. Nun wird er mit 5.000 Euro unterstützt.