Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Porsche Carrera Cup Deutschland: Sachsenring

Schöll: Saisonfinale am Sachsenring

Der 18.-jährige Rookie bestreitet auf dem Sachsenring für sein Team Allied Racing auf einem Porsche 911 GT3 die Läufe 15 und 16.

Foto: Team Allied Racing

Der heurige Saisonabschluss im Porsche Carrera Cup Deutschland findet in seinem 30. Jubiläumsjahr (vom 27.9/ 29. 2019) auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal statt. Die 3,678 km lange Bergauf- bzw. Bergab-Strecke, die mit 14 Kurven ausgestattet ist, hat große Tradition und wird u.a. von der Motorrad Weltmeisterschaft (MotoGP) und dem ADAC GT Masters genützt.

Für Nic Schöll, der heuer sowohl in der GT4 European Series als auch im Porsche Carrera Cup Deutschland unterwegs war, endet mit den beiden Rennen auf dem Sachsenring eine äußerst intensive und harte Saison:“ Besonders jetzt ist ziemlich viel Druck zu spüren, ich bin schulisch mit der Matura beschäftigt und im Motorsport mit den letzten beiden Rennen auf dem Sachsenring. Trotzdem bleiben meine sportlichen Ziele gleich. Ich versuche in meinem Lernjahr im Porsche Carrera Cup Deutschland einen Top 15 Platz in der Gesamtwertung und einen Podiumsplatz bei den Rookies zu erreichen. Meine diesbezügliche Bilanz in den 14 bisherigen Rennen ist durchaus zufriedenstellend. Ich bin sechsmal unter die Top 15 der Gesamtwertung gekommen, davon je einmal als Zehnter und Elfter, sowie zweimal als Zwölfter und bei den Podiumsplätzen fünfmal auf einem Stockerlplatz.“

Sehr stark an dieser Erfolgsbilanz beteiligt war die Mannschaft des deutschen Allied Racing Team, das die ganze Saison über für Nic Schöll immer ein absolut wettbewerbsfähiges, top vorbereitetes Fahrzeug an die Strecke gebracht und auch für die richtige Taktik bei den einzelnen Rennen gesorgt hat.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

5er BMW: Aufgefrischt in den Sommer

BMW stellt der 5er Facelift vor

Klar, auch optisch hat BMW bei der Überarbeitung von 5er-Limousine und -Kombi kräftig Hand angelegt. Aber die entscheidenden Veränderungen stecken innendrin. Die Liste der Neuerungen ist lang.

Himmlisch schön und höllisch schnell

50 Jahre Toyota Celica: Ein Rückblick

Globale Bestseller, WRC-Champions und schlichtweg bildschöne Coupés mit absolutem Ikonen-Charakter. Die Geschichte der Toyota Celica ist eine bewegte und spannende gleichermaßen.

BMWs Einstieg ins Cruiser-Segment

BMW R 18 vorgestellt

Puristische, schnörkellose Technik und den Boxermotor als Epizentrum von Fahrgenuss, gepaart mit „Good Vibrations“.

Als Vorbereitung der Aktiven auf einen hoffentlich heißen „Rallye-Herbst“ plant die Austrian Rallye Challenge einen Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit.