RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ORM Kalender 2021
Foto: Harald Illmer

Schneebergland-Rallye gibt Comeback

Sieben Rallyes sind für die Rallye-Staatsmeisterschaft 2021 vorgesehen - der Saisonstart soll Mitte März im Rebenland steigen, die Schneebergland-Rallye gibt ein Comeback...

Noir Trawniczek

Die Österreichische Rallye Staatsmesterschaft (ORM) musste heuer wegen der Coronaviruskrise und den damit einhergehenden Verordnungen respektive den damit einhergehenden Absagen komplett ausgesetzt werden - bis heute fand seit dem Ausbruch der Pandemie keine einzige Rallye in Österreich statt...

Für die Saison 2021 musste bereits die Jännerrallye gestrichen werden. Selbst ein im Raum stehender „Rallyesprint“ auf einer einzigen Sonderprüfung, der als Ersatzveranstaltung ohne ORM-Status angedacht war, konnte nicht realisiert werden...

Die ORM-Saison 2021 soll somit am 19. und 20. März mit der Rebenland-Rallye eingeläutet werden - wobei zurzeit schwer abzuschätzen ist, ob die Coronavirus-Verordnungen dann bereits aufgrund von Impfungen in jenem Maße „entschärft“ sein werden, um eine Rallye abhalten zu können .

Ein Comeback gibt die Schneebergland-Rallye - Veranstalter Gerwald Grössing bestätigt dies gegenüber motorline.cc: „Wir sind bereits mitten in den Vorbereitungen.“ Was die Coronavirus-Pandemie anbelangt, zeigt sich Grössing zuversichtlich: „Ich denke schon, dass sich die Lage im Juni so weit entspannt haben wird, dass die Rallye abgehalten werden kann.“ Ob Grössing mit dem Comeback nur die zehnte Ausgabe der Schotterrallye nachholen wird oder ob es auch danach weitere Ausgaben dieser selektven, einzigartigen Rallye geben wird, hängt vom Zuspruch der Teams ab: „Wir werden sehen, wie viele Piloten die nötigen Eier in der Hose haben, unsere Rallye zu bestreiten. Bei nur 20 bis 25 Teams wären die Chancen auf ein bleibendes Comeback ganz sicher weniger gut...“

ORM-Kalender 2021 (laut Austria Motorsport)

19. & 20. März Rebenland-Rallye
9. & 10. April Lavanttal-Rallye
15. & 16. Mai Wechselland-Rallye
18. & 19. Juni Schneebergland-Rallye
15. - 17. Juli Rallye Weiz
1. & 2. Oktober Niederösterreich-Rallye
5. & 6. November Rallye W4

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Auf Platz 3 der WRC3 liegend blieb der Fiesta von Mayr-Menhof auf der Verbindungsetappe stehen- zuvor flogen Neubauer und Arai/Heigl auf SP6 von der Strecke. Keferböck P7, Raith P9 der WRC3.

Hauptaugenmerk Entwicklung Hybrid-WRC

Topingenieur Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai

Christian Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai und kümmert sich um das neue Rally1-Hybridauto für 2022 – M-Sport bleibt er aber beim Bentley-Projekt treu.

Mit vier erneut anspruchsvollen Prüfungen wurde die Rally Croatia am Sonntagvormittag abgeschlossen - Johannes Keferböck und Ilka Minor wollten Platz 7 der WRC3 nicht aufs Spiel setzen.

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

In einem dramatischen Finale fängt Sebastien Ogier seinen Teamkollegen Elfyn Evans ab - Keferböck und Raith holen WRC3-Punkte

Ausrutscher zerstört Top-Ergebnis

Rallye Team Kramer bei WM-Lauf in Kroatien

Das Rallye Team Kramer ging dieses Jahr bei dem WRC-Lauf in Kroatien an den Start und kam mit gemischten Gefühlen wieder nach Hause.