RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Blaufränkischland-Rallye: Live-Einstieg 1
Foto: XPB

Blaufränkischland-Rallye: Live-Einstieg 1

Motorline.cc-Rallye-Redakteur Michael Noir Trawniczek und Chefredakteur Johannes Posch sind mittels Livestream auf Stimmenfang im Blaufränkischland!

Motorline Rallye LIVE am Samstag, 6 März:

LIVE-TIMING

10. 30 Uhr: Talk mit Georg Gschwandner (Orga-Chef Blaufränkischland-Rallye) und Michael Fehlmann(AMF) sowie Live-Bilder von der Strecke

11.15 Uhr: Stimmen der Piloten nach SP4 (entfällt aus organisatorischen Gründen)

14.40 Uhr: Stimmen der Piloten nach SP6

16.55 Uhr: Stimmen der Piloten vor dem Ziel

Blaufränkischland-Rallye: Stimmen der Piloten nach SP6 Blaufränkischland-Rallye: Stimmen der Piloten nach SP6 Blaufränkischland-Rallye: Der aktuelle Status Blaufränkischland-Rallye: Der aktuelle Status

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Blaufränkischland-Rallye: Live-Einstieg 1

Weitere Artikel:

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Mit vier erneut anspruchsvollen Prüfungen wurde die Rally Croatia am Sonntagvormittag abgeschlossen - Johannes Keferböck und Ilka Minor wollten Platz 7 der WRC3 nicht aufs Spiel setzen.

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Klassensieg für Schindelegger bei Rally Piancavallo

Sensationelles Ergebnis für Waldviertler Rallyeteam

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, das Lukas und Helmut Schindelegger bei der Rally Piancavallo einfuhren, die somit auch den Gesamtsieg des Alpe Adria Rallye Cups für sich entscheiden konnten.

"Habe nicht mehr daran geglaubt!"

Ogier nach Herzschlagfinale erleichtert

Nur 0,6 Sekunden trennten Sebastien Ogier und Elfyn Evans bei der Rallye Kroatien, die erst in der Power-Stage entschieden wurde – Ogier hat nicht an den Sieg geglaubt.

Von sieben Teams mit Ö-Bezug sahen beim WM-Lauf in Kroatien vier die Zielflagge - Keferböck und Raith belegen die Plätze 7 und 9 der WRC3.