RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Blaufränkischland-Rallye: Wie geht es in ARC & ORM weiter?
Harald Illmer

Wann steigen die nächsten Rallyes in ARC und ORM?

Wie geht es weiter? Wann wird in Österreich die erste Nicht-Blaufränkischland-Rallye unter Covid stattfinden? Wir haben uns erkundigt...

Noir Trawniczek

Weil viele Rallyes nur mit Fans abgehalten werden können (siehe dazu unser Artikel "Blaufränkischland-Rallye: Maßstab für Veranstalter?")und weil die aktuelle Lage wegen der zurzeit wieder steigenden Infektionszahlen schwer absehbar ist, gab es in den letzten Tagen quasi eine Art “Terminflucht“ zu vermelden - schließlich sollten sich positive Einflüsse wie das ausgiebige und mittlerweile unkomplizierte Testen sowie das Vorhandensein von - wenn auch zu langsam verabreichten - Impfungen bald schon auf die Covid19-Vorgaben auswirken, hinzu kommen die generell erleichternden wärmeren Temperaturen...

So wurde die für 9. und 10. April geplante nächste ARC-Rallye, die Rally Vipavska Dolina auf Juni verschoben. Als nächste ARC- und somit erste ORM-Rallye wäre die Wechselland-Rallye am 15. Mai vorgesehen gewesen - doch auch Willi Stengg entschloss sich für eine „Flucht“ nach hinten im Kalender und plant nun mit 31.Juli/1. August.

Donnerstagabend dann das große Bangen/Hoffen unter Insidern - denn der MSC Lavanttal eruierte in einer Sitzung das weitere Vorgehen, nachdem man bereits den ursprünglichen Termin verschoben hatte - etwa zeitgleich, als sich die Rebenland-Rallye schweren Herzens für eine Absage.entschieden hatte. Auch wenn die Zeit wegen des mindestens einmonatigen Vorlaufs knapp sein werde, entschloss sich der Klub, die Rallye am 15. Mai abhalten zu wollen.

Somit können Rallyefans auf einen ORM-Auftakt im Lavanttal hoffen - mehr als zwei Monate sind es bis dahin. Grund genug zur Hoffnung, dass sich die Infektionslage bis Mitte Mai wieder beruhigt und auch das nunmehr wesentlich einfachere Testen in den Covid19-Verordnungen als Möglichkeit sowohl für Aktive als auch für Zuschauer wiederfindet.

Genau darauf hoffen auch die Veranstalter der Rallye Sankt Veit - denn am 29. Mai würde dort nicht nur ein ARC- sondern auch ein ORM-Lauf abgehalten werden. Das Organisationsteam denkt über topmoderne Eintest-Möglichkeiten auf dem Gelände der Trabrennbahn nach - abhängig davon, ob die Covid19-Verordnungen für diesen Zeitpunkt bereits Zuschauer möglich machen, steigt Ende Mai also ein großartiges Rallye-Festival der Superlative, ohne die Zulassung von Fans jedoch würde man wohl absagen.

Für Juni wären dann die verschobene Rallye Vipavska Dolina vorgesehen (ARC) und das große Comeback der Schneebergland-Rallye (ORM) am 18. und 19. Juni. Mitte Juli dann der reguläre Termin der Rallye Weiz (ORM) sowie Ende Juli die verschobene Wechselland-Rallye (ORM & ARC). Im Herbst stehen wie vorgesehen die Niederösterreich-Rallye (ORM & ARC), die Herbstrallye als ARC-Finale sowie die Rallye W4 als Finale der ORM auf dem Kalender.

Maßstab für Veranstalter? Maßstab für Veranstalter? Blaufränkischland-Rallye findet ohne Zuschauer statt Blaufränkischland-Rallye findet ohne Zuschauer statt

Ähnliche Themen:

Blaufränkischland-Rallye: Wie geht es in ARC & ORM weiter?

Weitere Artikel:

Traktion schlägt Tradition

BMW M3 und M4 jetzt auch mit Allrad

Vorbei die Zeiten, als M-Fahrzeuge grundsätzlich Heckantrieb haben musste. Nun trifft es auch die Mittelklasse-Baureihe. BMW verpasst den Competition-Versionen von M3 und M4 vier angetriebene Räder.

Peugeot hat den 3008 geliftet, Topmodell bleibt der allradgetriebene Hybrid4.

So sehr der neue Jahrgang der Scrambler 1200 XC und XE auf dem technischen Gebiet dazugelernt haben. Der Coolness der auf 1.000 Stück limitierten Scrambler Steve McQueen-Edition können sie nur schwer das Wasser reichen.

Mit vielen spannenden Fights und Tür-an-Tür-Duellen verwöhnten die Touring Car Masters beim Auftakt 21 ihre Fans via Livestream - es führen Georg Karner (Sprint) und Alois Rieder (Endurance).