RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
W4 Rallye: Bericht Pröglhöf
Daniel Fessl

Pröglhöf sichert sich ORC-Titel

Luca Pröglhöf startete vergangenes Wochenende bei der W4 Rallye erstmals mit Catharina Schmidt als Co. Schon die Streckenbesichtigung lief optimal, das Duo hatte ein gutes Wochenende. Zum Klassensieg der W4 selbst reichte es zwar nicht, zum ORC-Titel am Ende aber sehr wohl.

Nach einem Defekt der Sprechanlage auf der ersten Sonderprüfung, der schnell behoben werden konnte, wollte Pröglhöf auf SP 2 wieder volle Performance zeigen. Ein platter Reifen verhinderte jedoch die Bestzeit, da das Team auf der Felge bis ins Ziel fahren musste. Trotz dieser Umstände fehlten zur Klassenführung nur wenige Sekunden. SP 3 verlief einwandfrei und man konnte sich wieder an die Spitze vorkämpfen. Auf SP 4 verfolgte das Team aber wieder das Pech: Nach der zweiten Kurve wurde wieder ein Defekt des Reifens festgestellt und man musste auf der Sonderprüfung den Reifen wechseln. Dies kostete viereinhalb Minuten. Der Klassensieg war somit dahin. Dennoch wollten sie auf den weiteren Prüfungen am Nachmittag mit guten Zeiten wie gewohnt aufzeigen.

Ab diesem Zeitpunkt verlief die Rallye für das Team wieder wie gewohnt und es wurden nur noch Bestzeiten eingefahren. Bei der Powerstage hat das Duo dann noch einmal angegriffen, um wichtige Punkte in der Meisterschaft zu erzielen. Somit sicherte sich Pröglhöf den Titel „Österreichischer Rallye Cup 2000 Sieger“!

„Die unverschuldeten Reifenschäden sind zwar ärgerlich, aber ansonsten verlief die Rallye und die gesamte Saison großartig! Wir konnten, abgesehen von der W4, von Anfang an mit großem Vorsprung unsere Klasse dominieren und freuen uns sehr über den Titel. Vielen Dank an das gesamte Team, meine Familie, Fans und alle Unterstützer. Es wird Zeit für die nächste Fahrzeugklasse“, so Luca Pröglhöf.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Und weitere Entscheidungen der Rallye-Kommission

ORM: der Kalender 2022 steht

Wie üblich zu Saisonende tagte die österreichische Rallyekommission und fixierte dabei den Plan für 2022. Dabei wurde neben dem Kalender auch ein neues Format für Einsteiger, Rallye One, beschlossen, die Zukunft des Yaris GR diskutiert und das Reglement adaptiert. Hier alle Details.

Alle Impressionen des packenden Finales in Italien

WRC Rallye Monza 2021: die besten Bilder

Die beiden WM-Rivalen Sebastien Ogier und Elfyn Evans lieferten sich bei der Rallye Monza einen packenden Schlagabtausch um die Spitze. Aber auch sonst war das Finale der WRC-Saison 2021 überaus sehenswert. Hier der Fotobeweis in über 100 Bildern.

RRA: Bericht Rally Show Santa Doemnica

Race Rent Austria und der "Spike-Evo" auf Schotter...

Nicht vollständig ernst gehaltene Saisonschluss-Aussendung von Race Rent Austria nach dem Einsatz bei der Rally Show Santa Domenico, bei dem der Teamchef erstmals Spikes auf Schotter testete...

Mikulás Rallye 2021: Nachbericht Landa Racing

Grandioses Ergebnis zum Saisonende!

Das Resultat war nach durchwachsener Saison bitter nötig und sorgt für den entsprechenden Elan bei der Planung 2022!