RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Hartbergerland Rallye: Der deutsche Gaststarter
Dominik Dinkel

Dominik Dinkel hat das Podium im Visier

Der Führende in der Deutschen Rallyemeisterschaft kommt mit Co. Pirmin Winklhofer auf ein Gastspiel zur Hartbergerland Rallye nach Österreich, um die lange 2-Monats-Pause in Deutschland zu überbrücken. Am Steuer seines zuletzt erfolgreichen Ford Fiesta Rallye2 macht er sich dabei durchaus Hoffnungen auf den Sieg, weiß aber wohl, dass da zwei Herren insbesondere etwas dagegen haben könnten.

Die bisher erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem 28-jährigen Oberfranken Dominik Dinkel als Pilot, dem 26- jährigen österreichischen Co-Piloten Pirmin Winklhofer, dem Deutschen Brose Rallye Team und dem heimischen ZM-Racing Team unter der Leitung von Max Zellhofer aus Amstetten als Einsatzmannschaft mit einem Ford Fiesta Rallye2 feierte bisher schon zwei Gesamtsiege.

Bei der Premiere dieser Zusammenarbeit landete man bei der 36. AMTK Rally Velenje in Slowenien gleich einen Gesamtsieg. Beim Auftakt zur Deutschen Rallyemeisterschaft gelang den Beteiligten bei der 50. ADAC Rallye Stemwender Berg ein weiterer Gesamtsieg gegen starke internationale Konkurrenz. Damit hat man den Grundstein gelegt, mit diesem Paket heuer die Deutsche Rallyemeisterschaft zu gewinnen. Da aber in Deutschland der nächste Meisterschaftslauf mit der ADAC Saarland-Pfalz Rallye erst am 20/21. August 2021 in St. Wendel stattfindet, benützen Dinkel/Winklhofer die lange Pause um bei der Hartbergerland Rally (31. Juli/ 1. August 2021) in der Steiermark an den Start gehen. Die Konkurrenz dort ist mit Simon Wagner, Dinkels Teamkollegen Hermann Neubauer und Kevin Raith, Raimund Baumschlager und Johannes Keferböck, um nur einige zu nennen, ein echter Prüfstein für den Deutschen.

Dazu Dominik Dinkel:“ Mit diesem Start in Österreich wollen wir die lange Pause von 2 Monaten in Deutschland etwas überbrücken. Für uns ist jeder Kilometer, den wir mit dem neuen Ford Fiesta Rally2 zurücklegen können, sehr wichtig, um diverse Einstellungen zu testen und am Set Up zu arbeiten. Natürlich wäre es schön die Rallye in Hartberg auch zu gewinnen, aber da haben sicher zwei Herren etwas dagegen. Der eine ist mein Team- und Markenkollege Hermann Neubauer und der andere sicherlich Simon Wagner. Daher übe ich mich in vornehmer Zurückhaltung und peile vorerst einmal einen Podiumsplatz an.“

Zeitplan der Hartbergerland Rallye:
Samstag, 31. Juli
O8,00 Uhr Start der Rallye in Hartberg (Servicezone), danach folgen 12 Sonderprüfungen
19,45 Uhr Ende des 1. Tages im Parc Ferme Hartberg

Sonntag, 1. August
08,30 Uhr Start zum 2. Tag aus der Servicezone in Hartberg, danach folgen vier Sonderprüfungen
11,55 Uhr Ende der Rallye in Hartberg

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Austrian Rallye Legends: Vor Start

ARL nach Shakedown startklar für das Comeback

Die siebente Ausgabe der Austrian Rallye Legends ist bereit für einen spätsommerlicher Rallyetag: Plus: Talkrunde mit Carlsson, Grundel & Baumschlager.

Das Getriebe-Drama bei Akropolis-Rallye

Elfyn Evans' Titelchancen immer kleiner

Elfyn Evans wurde bei der Akropolis-Rallye in Griechenland Opfer eines Getriebeschadens: Hat er noch Chancen auf den WRC-Titel?

Erklärungsversuche vom Teamchef

WRC: Suninen-Abgang aus M-Sport-Sicht

WRC-Pilot Teemu Suninen hat M-Sport im August mit sofortiger Wirkung verlassen - Erklärungsversuche von Teamchef Richard Millener.

Zweiter Sieg bei der ADAC Cimbern Rallye

DRM: Dinkel mit ZM-Auto erneut siegreich

Das Duo Dominik Dinkel mit Co-Pilot Pirmin Winklhofer holt sich bei der ADAC Cimbern Rallye auf und dem von ZM-Racing eingesetzten Ford Fiesta Rallye2 den zweiten Sieg in der DRM. Damit übernehmen sie erneut die Führung im Championat.