RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
WRC 2022: Titelkampf für Evans "völlig offen" Kann sich Elfyn Evans 2022 den WM-Pokal sichern?
Motorsport Images

Titelkampf in der Rallye-WM 2022 für Elfyn Evans "völlig offen"

Toyota-Pilot Elfyn Evans rechnet im ersten Jahr des Rally1-Reglements in der WRC mit einem ausgeglichenen Kräfteverhältnis - und lehnt die Rolle als Teamleader ab

Nach dem teilweisen Rücktritt von Serien-Weltmeister Sebastien Ogier, der 2022 nur noch einzelne Läufe der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bestreiten wird, rechnet sein Teamkollege Elfyn Evans mit einem ausgeglichenen Kräfteverhältnis im Kampf um den Titel.

"Ich denke, es wird nächstes Jahr sehr offen sein", so Evans gegenüber der englischsprachigen Ausgabe von 'Motorsport.com'. "Es gibt viele schnelle Fahrer in der Meisterschaft, die zu schlagen schwierig ist. Und natürlich gibt es durch das Hybrid-Reglement noch viele Unbekannte."

Neben dem Rückzug von Ogier, dem sich Evans 2020 und 2021 im Kampf um den WRC-Titel hatte geschlagen geben müssen, werden nach Einschätzung des Walisers auch durch die Umstellung auf die neuen Rally1-Autos die Karten neu gemischt. "Es könnte sehr schwierig werden, das beste Auto zu haben. Wir müssen abwarten, was das nächste Jahr bringt."

Nach dem Teil-Rücktritt von Ogier ist Evans mit seinen 33 Jahren nun der Senior im Kader der Werksfahrer von Toyota, zu dem auch Kalle Rovanperä, Esapekka Lappi und Takamoto Katsuta gehören. Als natürlichen neuen Anführer des Teams sieht sich Evans aber dennoch nicht.

"Ich bin vielleicht der älteste und habe die meiste Erfahrung, aber die Struktur bei Toyota ist sehr ausgeglichen", so Evans. "Kein Fahrer wird gegenüber dem anderen bevorzugt, und das ist für mich der beste Weg."

"Wir kommen alle gut miteinander zurecht", betont er. "Es ist auch toll, dass Seb immer noch mit dabei ist, und wir uns einige Schlachten wie in diesem Jahr liefern können."

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Die Bilder von Freitag

WRC Portugal: Foto-Galerie

Das Rallye-Spektakel in Portugal hatte es in sich. Hier über 100 Bilder voller weiter Sprünge und jeder Menge Staub.

Erinnerungen eines Sportreporters: Die Stengg's von Hartberg und Umgebung!

Die Stengg's von Hartberg und Umgebung!

Peter Klein lässt die rasanten Rallye-Karrieren der Familie Stengg Revue passieren. Zuerst vom Willi zum Willi und dann sind schon die Enkerln an der Reihe. Sie alle waren bzw. sind dem Rallyefieber verfallen.

Hartbergerland Rallye: Vorschau Zellhofer

Auf der Suche nach Glück

Im Vorjahr feierte Christoph Zellhofer in der Oststeiermark noch drei Erfolge und wurde in der Gesamtwertung Siebter. Heuer sollten ähnliche Erfolge mit dem SUZUKI ZMX durchaus möglich sein ...

Hartbergerland Rallye 2022: Bericht nach Tag 1

Power-Duo in eigener Liga

Simon Wagner und Hermann Neubauer waren auch am ersten Tag der Hartbergerland Rallye 2022 uneinholbar. Hinter dem weit abgesetzten Führungs-Duett aber tobt ein heißer Kampf um Platz drei.

Dritter Lauf zur österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft im steirischen Hartberg. Kris Rosenberger und Sigi Schwarz wollen am Samstag und Sonntag in die Top-Fünf fahren.