RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
ARC, Blaufränkischland Rallye: Vorschau
Foto: Daniel Fessl

ARC Auftakt im Blaufränkischland - We are family

Der Auftakt zur Austrian Rallye Challenge 2022 am kommenden Wochenende soll auch der Aufbruch in eine gewisse „Rallyenormalität“ für Teilnehmer und Fans werden.

Erstmals seit der ersten Ausgabe dieser Veranstaltung 2020 gibt es am Rallyetag keine Zuschauerbeschränkungen im Blaufränkischland. Freilich ein Präventionskonzept hat der Veranstalter selbstverständlich auch heuer wieder vorbereitet.

Lange Nennliste mit vielen Sieganwärtern

Die Nennliste ist nicht nur ein quantitatives Highlight sondern ist ebenso mit qualitativen Sieganwärtern sowohl für Gesamt-als auch diverse Klassensiege gespickt.

Die Rekordteilnehmerzahl an R2 Fahrzeugen, bzw. deren Piloten werden sich wohl den Gesamtsieg unter sich ausmachen.
Freilich nicht zu unterschätzen ist der amtierende Staatsmeister Simon Wagner, welcher einen Opel Corsa R4 zum Einsatz bringt.
Jener bekommt es aber unter andern mit Nikolai Lander, Luca Waldherr und einigen schnellen Ausländern in seiner Klasse zu tun.

Direkter historischer Vergleich

Die Fans der historischen Fahrzeuge haben dieses Jahr einen direkten optischen Vergleich zu den moderneren Fahrzeugen.
Auf Grund der geringeren Nennstärke wurden diese Fahrzeuge heuer in das Hauptfeld eingegliedert.
Das schürt aber freilich auch den Ehrgeiz sich direkt mit den übrigen Teilnehmern messen zu können und vor den diversen Zeitkontrollen oder Regroupingzonen die Benzingespräche zu intensivieren…
Hier ist vor allem die Vielfalt der Marken ein traditionelles Highlight. Von einem legendären Audi Quattro über verschiedenste Epochen der Marke Ford bis zu Lada, Mazda und Volvo wird hier die gute alte Rallyezeit zelebriert.

Ehre wem Ehre gebührt – ARC Buffet für alle Mitglieder inkludiert

Auf Grund der Lockerungen seitens der Bundesregierung mit 5. März, kann man nun auch die längst fällige Siegerehrung der Austrian Rallye Challenge 2021 nachholen.
Alle ARC Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen! Freilich können auch Mechaniker, Freunde und Sponsoren teilnehmen. Für jene kann man bei der verpflichtenden Voranmeldung Plätze erwerben.
Diese Ehrung findet vor der Siegerehrung der Blaufränkischland Rallye 2022 im Festsaal des Rallyezentrums in Deutschkreutz statt.

Eine Anmeldung, bzw. Registrierung ist unbedingt erforderlich und erfolgt über die Website der Veranstaltung.

Rekordverdächtiger Medienvertreteransturm & Rallye Radio schon ab Donnerstag

Noch nie war das mediale Interesse an einem ARC Lauf so groß, was sich mit den zahlreichen Akkreditierungen belegen lässt.

Das Rallye Radio von Noir Trawniczek wird ebenfalls wieder Teil der Veranstaltung sein und sendet wie folgt:

Donnerstag, 3. März 2022:

12.00 Uhr HIGHNOON 
                 Wordraps mit  Nikolai & Günter Landa
                 Interview mit Georg Gschwandner

Freitag, 4. März 2022:

12.00 Uhr HIGHNOON (Wh.)

Samstag, 5. März 2022:

11.15 Uhr LIVE Stimmen nach SP 4
16.30 Uhr LIVE Stimmen vor dem Ziel

LIVE:
mixlr.com/rallye-radio-noir

Zum NACHHÖREN
(wenige Minuten nach Sendungsende):
mixlr.com/rallye-radio-noir/showreel


Fanzonen leicht auffindbar

Ab der B62 wird zwischen den Veranstaltungsgemeinden Neckenmarkt und Haschendorf jede Fanzone ausgeschildert.

Fast alle Fanzone sind mit Verpflegung und WC’s ausgestattet.

Zieldurchfahrt mit Siegerinterviews zu Fuß erreichbar

Von Fanzone 5 sind es nur 500 Meter bis zu Zieldurchfahrt.

Hier ist also ein bequemes erreichen von Fanzone zu Zieldurchfahrt zu Fuß am Ende der Veranstaltung garantiert!

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Den nächsten Titel ins Waldviertel geholt

Mühlsteinrallye: Bericht Schindelegger

Nach dem historischen Staatsmeistertitel hat das Rallyeteam Schindelegger mit einer außerirdischen Leistung bei der Mühlstein Rallye nun auch die historische Gesamtwertung der Austrian Rallye Challenge fixiert.

Saarland Pfalz Rallye: Vorschau ZM Racing

Dominik Dinkel versucht die Aufholjagd fortzusetzen

Die ADAC Saarland Pfalz Rallye ist dabei für den Jungpapa Dominik Dinkel, für Co-Driver Pirmin Winklhofer, aber auch für den Sponsor und das österreichische ZM-Racing Team als Einsatztruppe, ein wichtiger Boden.

Er wäre die dritte McRae-Generation in der WRC

Max McRae hofft auf WRC-Debüt 2023

Der Neffe von Rallye-Legende Colin McRae, Max Mcrae, möchte schon bald in der WRC starten - Er hofft auf sein Debüt in der Saison 2023

Mühlsteinrallye: Schlussbericht

Wagner gewinnt vor Keferböck

Der Meisterschaftsführende (und -Sieger) Simon Wagner dominiert auch in Perg und gewinnt vor Keferböck und Rossgatterer.

Mühlsteinrallye: Vorschau Andasteer-Racing

Auf nach Schwertberg!

In der österreichischen Rallye-Meisterschaft lief es für Andreas Schart und seine jeweiligen Copiloten auffallend gut, nun ist wieder einmal ein Zwischenhalt in der Austrian Rallye Challenge angesagt: Die Mühlstein-Rallye bei Schwertberg in Oberösterreich steht kurz bevor.