RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Sensationelles Nennergebnis

Mit 85 Nennungen erreicht die 4. Perger Mühlsteinrallye für das laufende Jahr ein Rekordergebnis.

Verantwortlich dafür ist wohl, neben der Absage der OBM Bucklige Welt Rallye 2022, vor allem die Kompaktheit der Rallye. Weniger Verbindungs- als Sonderprüfungskilometer gibt’s sonst kaum wo. Das Format der Mühlsteinrallye lässt auch mit ca. 90 SP Kilometern die Möglichkeit, am Samstagfrüh anzureisen und am Abend wieder heim zu fahren.

Auch die Fahrzeug-Statistik liest sich sehr interessant. Neben 2 WRC, gehen gleich 10 Rally2 (ehemals R5) Fahrzeuge an den Start. Bei den modernen zweiradgetriebenen finden sich sechs Rally4 Autos wieder. Auch sonst findet sich ein guter Mix von historisch bis modern mit Front-, Heck- und Allradantrieb.

Nachdem er bereits zwei von drei Mühlstreinrallyes gewinnen konnte, ist Simon Wagner wohl der Haupt-Sieganwärter. Mit Max Zellhofer ist auch der Sieger der 1. Mühlsteinrallye am Start. An der Spitze wird es dank guter Besetzung generell heiß hergehen. Gespannt wird man wohl auch sein können, wiesehr Julian Wagner im Audi A1 Rally2 Kit mit den „echten“ Rally2 Autos mithalten kann.

In der Gesamtwertung der Austrian Rallye Challenge ist aktuell noch alles offen. Die Top 3 trennen lediglich 4 Punkte. So wird auch der Sieg in dieser Wertung hart umkämpft werden.

Neben vielen vor allem im Rallyezirkus bekannten Namen kommt mit Niki Schelle ein über die Szene hinaus bekannter Fahrer ins Mühlviertel.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Rally Nova Gorica: Vorschau

Gipfeltreffen der Austrian Rallye Champions

Bei seinem Comeback im Rahmen der Rally Nova Gorica trifft Rekord-Staatsmeister Raimund Baumschlager auf den nunmehrigen Seriensieger Simon Wagner...

Rallye Kumrovec: Bericht Kogler

Top Ten-Ergebnis zum Karriereende

Gottfried Kogler landet am Steuer seines "Hundeknochen" auf Platz 10 der Gesamtwertung. Ein mehr als würdiger Abschluss für die aktive Rallye-Karriere, die Gottfried Kogler damit beendet.

2023 würde Dani Sordo 20-jähriges Jubiläum in der Rallye-WM feiern, doch noch weiß der erfahrene Spainer nicht, ob und wo er im nächsten Jahr fahren wird

Simon Wagner bei Nova Gorica

Kurioser Ausfall nach zwei Tagen Führung

Erneut konnte Simon Wagner brillieren, hielt Größen wie Erik Cais und Rok Turk hinter sich - doch nach SP13 kam Pech ins Spiel, ein Kuriosum zwang schließlich zur Aufgabe...

Austrian Rallye Legends: Bericht

Von Heiratssachen & Comebackgelüsten

Volles Starterfeld, zahlreiche Fans an den Strecken – die Austrian Rallye Legends 2022 waren ein Rallyefestival, wie es sein soll. Dazu gab es so manche Überraschung…

Rallye Zentral-Europa im Oktober 2023

WRC vor Österreich-Rückkehr?

Es kommt zugegeben etwas überraschend, doch wie es aussieht, werden 2023 wieder WRC-Boliden über österreichische Straßen heizen. Nachdem die Rallye Katalonien nicht und nicht fixiert werden konnte, brachte sich der ADAC ins Spiel und legte den Plan für eine Rallye Zentral-Europa vor, bei der sodann in Deutschland (Bayern), Tschechien und eben auch in Österreich gefahren wird.