RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

WRC-Launch 2022 in Salzburg: Teams zeigen ihre Rally1-Autos

Bei einem gemeinsamen Launch-Event in Salzburg haben Toyota, Hyundai und M-Sport-Ford ihre Rally1-Autos für die Rallye-Weltmeisterschaft 2022 präsentiert

Weniger als eine Woche vor dem Start in die 50. Saison der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bei der Rallye Monte-Carlo (20. bis 23. Januar) haben die drei Hersteller Toyota, Hyundai und M-Sport-Ford bei einer Veranstaltung im Hangar 7 am Flughafen Salzburg ihre neuen Rally1-Autos präsentiert.

In Anwesenheit von FIA-Präsident Mohammed Ben Sulayem wurden die endgültigen Versionen der neuen Boliden enthüllt, die erstmals in der Geschichte der WRC über einen Hybrid-Antrieb mit einer elektrischen Zusatzleistung von 100 Kilowatt (136 PS) verfügen.

Die Titelverteidiger von Toyota setzen beim GR Yaris auf das aus den Vorjahren bekannte Schwarz-weiß-rote Farbschema. Beim Toyota fällt mehr als bei den anderen Modellen auf, wie deutlich die Aerodynamik im Bereich des Hecks beschnitten wurde.

Auffällige Merkmale des Yaris sind die senkrecht stehenden Außenspiegel und ein Lufteinlass am hinteren Kotflügel. Für das Werksteam des japanischen Herstellers werden in diesem Jahr Elfyn Evans und Kalle Rovanperä bei allen 13 geplanten WRC-Läufen an den Start gehen. Ein drittes Auto teilen sich der amtierende Weltmeister Sebastien Ogier und Esapekka Lappi. Ein vierter Yaris wird für Nachwuchsmann Takamoto Katsuta eingesetzt.

Hyundai hatte den i20 N in dieser Woche bereits virtuell enthüllt, in Salzburg erblickte das neue Auto zum ersten Mal leibhaftig das Licht der Öffentlichkeit. Hyundai setzt bei der Lackierung wie Toyota auf Kontinuität, und auch sonst sind beim neuen Hyundai die unterschiede zum Vorjahresauto am wenigsten deutlich auszumachen.

Genau wie Toyota wird auch Hyundai mit zwei Stammfahrern und zwei wechselnden Piloten operieren. Thierry Neuville und Ott Tänak die komplette WRC-Saison 2022 bestreiten, wechseln sich im dritten Auto der junge Oliver Solberg und Routinier Dani Sordo ab.

Als einziger der drei Hersteller bringt M-Sport ein neues Fahrzeugmodell an den Start. Der Ford Puma löst den Fiesta ab. Erstmals gezeigt hatte M-Sport das Auto bereits im Sommer 2021, in Salzburg präsentierte das Team den neuen Boliden erstmals in der endgültigen Lackierung mit Sponsor Red Bull.

Bei der Rallye Monte-Carlo wird M-Sport gleich vier Autos einsetzten. Angeführt wird das Aufgebot von WRC-Rekordchampion Sebastien Loeb, der nach eineinhalb Jahren in die Rallye-WM zurückkehrt.

Ebenfalls für die Herstellerwertung nominiert sind beim Saisonauftakt Craig Breen und Adrien Fourmaux, die auch für die komplette Saison gesetzt ist. Den vierten M-Sport-Puma fährt Gus Greensmith.

"Der heutige Start in die neue Rally1-Ära ist ein sehr stolzer und bedeutender Moment für die FIA und die gesamte Rallye-Familie, und ich möchte dem WRC-Promoter zu einer großartigen Show zu Beginn der 50-jährigen Jubiläumssaison der Meisterschaft gratulieren", sagt FIA-Präsident Ben Sulayem.

"Neben der Hybridtechnologie, die eine neue dynamische Leistungsebene in Verbindung mit Sicherheitsverbesserungen hinzufügt, werden die Rally1-Autos 100 Prozent nachhaltigen Kraftstoff verwenden, und es wird auch daran gearbeitet, eine größere Nachhaltigkeit bei der Organisation jeder Runde der Serie zu erreichen", so Ben Sulayem weiter. "Ich freue mich auf eine spannende Saison!"

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Zwei Mal war der Sieg greifbar, jetzt soll es bei der Hartbergerland Rallye klappen. Hermann Neubauer und Co Ursula Mayrhofer sind auch dieses Mal voll fokussiert. Die Rallye geht am kommenden Wochenende Samstag & Sonntag über die Bühne.

Hartbergerland Rallye 2022: Bericht nach SP4

60 Starter und ein erwarteter Zweikampf

Bei der Hartbergerland Rallye 2022 diktiert Titelverteidiger Simon Wagner das Geschehen und führt nach Halbzeit des ersten Tages. Wie erwartet macht es ihm Hermann Neubauer aber nicht leicht. Der Vorsprung ist klein

Dritter Lauf zur österreichischen Rallye Staatsmeisterschaft im steirischen Hartberg. Kris Rosenberger und Sigi Schwarz wollen am Samstag und Sonntag in die Top-Fünf fahren.

Die Super-Sebs fallen auch am Samstag beide aus!

WRC Portugal: Loeb und Ogier wieder raus!

Die Pannenserie der WRC-Stars Sebastien Loeb und Sebastien Ogier setzte sich bei der Rallye Portugal auch am Samstag fort - Evans weiter vor Rovanperä.

Hartberg lockt mit neuen Hindernissen

Vorschau Hartbergerland Rallye 2022

Zwei komplett neue Wertungsprüfungen warten auf die Teilnehmer der Hartbergerland Rallye am kommenden Wochenende. Der Zeremonienstart findet am Freitagabend im Hartberger Stadtzentrum statt.