RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Bucklige Welt Rallye: Bericht Kogler
Foto: MIG Austria/privat

Kogler weiter erfolgreich

Nachdem es jahrelang im Raum Aspang keine Rallye mehr gab, setzte man 2023 neue Impulse und es wurde am Wochenende die "Bucklige Welt Rallye 2023" gestartet.
Gefahren wurde auf fast allen legenderen Sonderprüfungsstrecken vergangener Jahre.

55 Teams fanden den Weg nach Krumbach und besonderes Highlight war die Nennung des Weltmeisterteams Hyundai aus Deutschland, mit dem Topfahrer Teemu Suninen aus Finnland.

Dieses Team nahm es zum Anlass, eine Testrallye für den kommenden WM Rallye Lauf in Österreich zu unternehmen um die Asphaltbeschaffenheit in Österreich zu testen.

Das MIG Austria Team aus Pyhra , (Raum St. Pölten), war mit zwei Fahrern am Start: Michael Kogler mit Copilotin Gabi Ölsinger , auf dem Synthetik Treibstoff VW Scirocco und Bernhard Hengl mit Copiloten Mika Wendl, auf einem "Hundeknochen" Ford Escort RS 2000 , (beide aus dem Raum Gars am Kamp bzw. Eggenburg ).

Dieser Lauf zählte nicht nur zur Öst. Rallyestaatsmeisterschaft , sondern auch zur Österreichischen Rallye Challenge.

Für den 23 jährigen Berni Hengl war es seine 2. Rallye und endete leider bereits in Sonderprüfung 2 im Graben. Eine Weiterfahrt war leider nicht möglich, da der Ford Escort Bj. 1969, doch zu stark beschädigt wurde.

Für Michael Kogler , aus St. Pölten, hingegen lief es wie am "Schnürchen". Die Zehntausenden Zuseher sahen nicht nur den Weltrallyestar Teemu Suninen, sondern den rasenden umweltfreundlichen VW Scirocco , welcher mit dem Treibstoff HVO100 , umweltfreundlichen Motorsport betrieb. Kogler konnte in seiner Klasse alle 8 Sonderprüfungsbestzeiten einfahren, das ergab im Ziel nicht nur den Klassensieg, sondern den 7. Gesamtrang in der Austrian Rallye Challenge. Gesamtsieger der Rallye wurde überlegen der Finne Teemo Sulinen.

Nach 4 Bewerben liegt nun das Team Kogler-Ölsinger auf Gesamtrang 3 in der Meisterschaft und nächster Lauf findet am 21. Oktober , in Dobersberg, Herbstrallye, statt.
Dort werden vermutlich neuerlich 3 bis 4 Worldrallyecars am Start sein, welche diese Rallye neuerlich als Testrennen für den nächsten Weltmeisterschaftslauf heranziehen.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Bucklige Welt Rallye: Bericht S. Wagner

Wagner und Winter sind zum dritten Mal Staatsmeister

Mit einem Sieg in der ÖRM Wertung und der Bestzeit auf der Powerstage sichern sich der Oberösterreicher Simon Wagner und sein aus Kärnten stammender Beifahrer Gerald Winter den dritten Rallye Staatsmeister Titel in Folge.

Rallye Elba Storico: Bericht Nothdurfter

Kommissar Zufall

Der Traditions-Event auf der italienischen Insel Elba hat für Alois Nothdurfter eine heiligmäßige Bedeutung, entsprechend sorgfältig haben er und seine Helfer darauf geachtet, den Ford Sierra Cosworth auf Vordermann zu bringen.

Bucklige Welt Rallye: Bericht Knobloch

3. Gesamtrang in der ORM 2023 für Knobloch/Rausch

Günther Knobloch und Jürgen Rausch starteten beim ORM-Finale mit dem Ziel, den dritten ORM-Rang gegen den 14-fachen Rallye-Staatsmeister Raimund Baumschlager zu verteidigen - Plan konsequent umgesetzt

Rallye Hall of Fame of Remembrance

Erinnerungsliste rund um den österr. Rallyesport

Klaus Neuberger ist vielen noch als Pressebetreuer von Franz Wittmann bekannt, er hat eine Erinnerungsliste zum respektvollen Andenken an Freunde und Sportkameraden rund um den österr. Rallyesport erstellt.