Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

quattrolegende unter Covid19
Fotos: quattrolegende

Schulterschluss: quattrolegende bedankt sich bei Audi Österreich!

Die 15. Ausgabe der quattrolegende fand unter Covid19-Vorlagen statt - gerade unter solch schwierigen Bedingungen ist die Unterstützung durch einen Hersteller Gold wert. Darum sagt das gesamte quattrolegende -Team: „Danke!“

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie konnte in Österreich keine einzige Rallye abgehalten werden - immer wieder scheiterten Veranstalter an den umfangreichen Covid19-Vorgaben des Gesundheitsministeriums. Doch halt: Nach einer Terminverschiebung fand von 1. bis 4. Oktober die 15. Ausgabe der quattrolegende statt - und zwar unter strengen Covid19-Vorgaben, Veranstalter Peter Reischl hat dafür extra die Schulung zum Covid19-Beaufragten absolviert.

Doch Reischl möchte zunächst etwas Anderes thematisieren - denn die Unterstützung historischer Rallye Events durch Hersteller respektive Importeure ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Die den zum Kultfahrzeug mutierten Audi quattro huldigende quattrolegende erfreut sich schon seit einigen Jahren an der Unterstützung durch Audi - so konnten das Publikum und die quattrolegende-Teilnehmer in der Audi Welt auch die brandneuen Fahrzeuge des deutschen Herstellers aus nächster Nähe bewundern...

Ein solches brandneues Fahrzeug, ein Audi A6 quattro, wurde heuer dem Veranstalter von Audi Österreich respektive der in Salzburg ansäßigen Porsche Austria GmbH & Co OG als Organisationsfahrzeug zur Verfügung gestellt. Hervorheben möchte Peter Reischl das Engagement von Nicolas Dreier, der dort für das Audi Marketing verantwortlich zeichnet: „Nicolas Dreier hat sich für uns großartig eingesetzt und uns auch unter den heuer schwierigen Bedingungen stets Mut zugesprochen, wofür ich mich sehr herzlich bedanken möchte.“

Neben dem wunderschönen, pechschwarzen A6 quattro hat Audi auch die Startbögen, T-Shirts für die gesamte Organisations-Crew sowie diverse Merchandising-Artikel wie Schlüsselanhänger zur Verfügung gestellt. Ganz besonders angetan waren die Teilnehmer der quattrolegende von den ebenfalls von Audi zur Verfügung gestellten Teilnehmertaschen, in welchen sämtliche Unterlagen zur Veranstaltung zu finden waren.

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Audi hat hier einen Weg gewählt, der den Teilnehmern aber auch dem Publikum, welches die Geschehnisse auch über die hochfrequentierten Social Media-Seiten der quattrolegende verfolgt, eine gewisse Wertschätzung vermittelt und für das Organisationsteam eine echte Erleichterung darstellt. Ein solcher Schulterschluss sei heutzutage alles andere als eine Selbstverständlichkeit - und so erklärt Peter Reischl: „Vielen Dank - und wir sehen einander bei der quattrolegende 2021, bei der wir das 40-jährige Jubiläum des Audi quattro nachfeiern werden. Gemeinsam - alte Generation und junge Generation.“ Die 16. quattrolegende steigt von 7. bis 10. Juli 2021.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Wasserstoff-Staubsauger

Exklusiv: Erster Test Toyota Mirai 2021

Die zweite Generation des Toyota Mirai startet zwar erst im Frühjahr 2021, wir konnten dem noch leicht getarnten Vorserienauto aber bereits jetzt auf den Zahn oder vielmehr die Brennstoffzelle fühlen.

Oldtimer als Coverstars

Junge Musik mit alten Autos

Tanzos und Lysah bringen ihre Singles – unabhängig voneinander – mit alten automobilen Bekannten auf dem Cover heraus.

Hondas international beliebtes Funbike im Pocketformat

Neue Honda MSX125 Grom vorgestellt

Hondas Funbike im Pocketformat erhält für das Modelljahr 2021 einen neuen Namen: MSX125 Grom. Das Bike kommt im Retro-Design mit abnehmbaren Verkleidungsteilen und einem neuen Motor daher.

Der Sieg von Lewis Hamilton in Bahrain gerät zur Nebensache: Romain Grosjean entsteigt Feuerwrack nur leicht verletzt, auch Lance Stroll mit Überschlag.