RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Alle jagen Titelverteidiger Andi Hulak

Die Fiat Stilo Rallye Trofeo geht in ihre zweite Saison, bis dato haben sieben Fahrer für den Markenpokal genannt, darunter auch Ein- und Umsteiger.

Mit der Int. OMV Burgenland-Rallye im Raum Oberwart wird auch die Fiat Stilo Rallye Trofeo 2003 gestartet. Das Teilnehmerfeld 2003 kann sich sehen lassen:

Nach derzeitigem Stand werden sieben Teams aus nicht weniger als fünf Bundesländern (Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark und Oberösterreich) die Fiat Stilo Trofeo in Angriff nehmen. Wobei nicht ausgeschlossen ist, dass noch der eine oder andere Fahrer hinzukommt. Gespräche laufen derzeit.

Die Spannung in der letztjährigen Trofeo ist noch allen Motorsport-Insidern sicher in bester Erinnerung: Lange Zeit sah Karim Pichler wie der sichere Sieger aus. Doch gegen Ende der Meisterschaft schlichen sich technische Probleme aber auch eigene Fehler beim Oberösterreicher ein.

Dies nützte Andreas Hulak kaltschnäuzig aus und holte sich buchstäblich in letzter Sekunde den Titel. „Damit habe ich einige Insider eines Besseren belehrt. Denn zugetraut hat mir den Titel am Saisonstart fast niemand“, freut sich der Niederösterreicher.

Hulak weiß aber auch, dass eine erfolgreiche Titelverteidigung sehr schwer werden wird: „Pichler brennt sicher auf Revanche, und auch Michael Böhm hat gezeigt, das er ein ernstzunehmender Gegner ist.“ Nicht zu unterschätzen sind Christian Mrlik, der im Vorjahr sicher unter Wert geschlagen wurde, sowie Herwig Hüfinger, der 2003 erstmals die Stilo Trofeo fahren wird.

Otto Leirer wiederum hat sich zum Ziel gesetzt, seine Kontinuität aus dem Vorjahr nochmals zu verbessern, Neueinsteiger Michael Kilga wird wohl die ersten Veranstaltungen dazu benützen, sich an den Rallyesport richtig zu gewöhnen.

Ex-Staatsmeister Hans Schachinger wird übrigens bei ausgesuchten Veranstaltungen das Fiat Stilo-Vorausauto pilotieren. Händler, Kunden, Journalisten und Freunde des Unternehmens haben dabei die Möglichkeit, mit einem Profi die Sonderprüfungen und damit die Faszination des Rallyesports hautnah mitzuerleben.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

Erinnerungen eines Sportreporters

„Achterlabend" in Steyrling

Peter Klein versorgt uns diese Woche mit Einblicken und Anekdoten aus dem 2. "Acherltabend" des Jahres, bei dem sich nach alter Tradition so manche Größe der heimischen Rallyeszene einfand.

Weitere Einsätze für Dani Sordo und Oliver Solberg bestätigt

Hyundai gibt Pläne für das dritte Auto bekannt

Hyundai hat weitere Einsätze für Dani Sordo und Oliver Solberg im Rally1-Auto bestätigt - Die beiden teilen sich ein Fahrzeug in der WRC 2022

Hartbergerland Rallye 2022: Fahrerstimmen & Ausgangslage

Rallye-Show im Sog der Überflieger

Die Fans der Hartbergerland-Rallye dürfen sich wieder auf einen Sekundenkrimi an der Spitze freuen. Die besten Piloten des Landes garantieren Motorsport pur in allen Meisterschaftskategorien. Hier ihre Statements, bevor es am kommenden Wochenende losgeht.

Nächster Halt: ELE Rallye in Eindhoven

Pröglhöf bereit für den nächsten E-Einsatz

Nach Pröglhöfs Premiere im Opel Corsa-e Rallyecup letzte Woche bei der Rallye Sulingen (D), geht es für den Sittendorfer und seinen Co Peter Medinger kommenden Freitag nach Eindhoven (NL) zur ELE Rallye. Dort wird der zweite Lauf zum Cup ausgetragen.