RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Burgenland

Neuland

Für das „Apfelthaler Racing Team“ geht’s bei der Burgenland Rallye zum ersten Mal auf Schotter zur Sache.

Der Schremser Oliver Apfelthaler pilotiert wieder den Gruppe N Honda Civic, mit dem man bei der Premieren-Rallye – der äußerst schwierigen, letztjährigen Waldviertel Rallye – schon den dritten Platz in der Klasse einfahren konnte.

Und auch bei der Jänner Rallye gab es Grund zum Jubeln: Das Apfelthaler-Duo konnte im Mühlviertel sogar Platz eins in der Klasse N2 holen.

Für den Piloten, aber auch für den Co – seinen Vater Franz Apfelthaler – ist der hohe Schotteranteil im Burgenland zwar neu, trotzdem freut man sich auf den Einsatz.

Oliver: „Wir freuen uns schon auf die Schotter-Sonderprüfungen, auch wenn es für uns Neuland ist. Es wäre schön, wenn wir mit unserem minimalen Budget an unsere Erfolge bei der Waldviertel und der Jänner Rallye anschließen könnten.“

„Unser ganz besonderer Dank gilt dabei allen Sponsoren, Privatpersonen, dem MSV-Litschau, die uns zu unseren bisherigen Erfolgen verholfen haben!"

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

Julian Wagner ringt 2-fachen Europameister nieder

Sezoenes Rally: Nachbericht Wagner

Julian Wagner feiert gemeinsam mit Beifahrerin Hanna Ostlender im Opel Corsa Rally4 erfolgreiche Premiere in Belgien, setzt sich bei der Sezoenes Rally gegen den 2-fachen Europameister durch und feiert Sieg im STELLANTIS Rally Cup Belux.

Rallye Opatija: Nachbericht Rallye Team Kramer

Schockmomente in Kroatien

Knapp zwei Wochen nach dem erfolgreichen WRC-Einsatz ging das Rallye Team Kramer von 6. bis 9. Mai bei der Rallye Opatija an den Start.

Das Ziel: die Führungsverteidigung in Hartberg

Hartbergerland Rallye 2022: Vorschau Schindelegger

Mit erneuertem Antrieb und perfekter Vorbereitung reist das Rallyeteam Schindelegger aus dem Waldviertel nach Hartberg, um die Führung in der historischen Rallye-Staatsmeisterschaft zu verteidigen.

Erinnerungen eines Sportreporters

„Achterlabend" in Steyrling

Peter Klein versorgt uns diese Woche mit Einblicken und Anekdoten aus dem 2. "Acherltabend" des Jahres, bei dem sich nach alter Tradition so manche Größe der heimischen Rallyeszene einfand.

Die Super-Sebs fallen auch am Samstag beide aus!

WRC Portugal: Loeb und Ogier wieder raus!

Die Pannenserie der WRC-Stars Sebastien Loeb und Sebastien Ogier setzte sich bei der Rallye Portugal auch am Samstag fort - Evans weiter vor Rovanperä.